Benutzerbild von Etu58

Nach einer für mich trainingsintensiven Woche mit fast 60 KM und 1856 Höhenmetern sollte es heute eigentlich ein nur ein Entspannungsläufchen ohne besonderes Ziel werden.

Auch wollte ich die von meinem Sportarzt vorgegebenen 18 KM/Lauf nicht überziehen, um meine Ferse nicht wieder zu ärgern.

Dann los bei 3 ° C, hinauf in meinen Berg, kaum Sicht vor lauter Nebel, eine kleine Banane als Wegzehrung dabei.

Dieses Nebelwetter bringt mich dazu, mal genau in mich zu gehen, ganz ohne Ablenkung durch die sonst so schöne Fernsicht usw.

Plötzlich habe ich doch ein Ziel. Es ist das wunderschöne Wegkreuz bei KM 9,2, das ich heute doch unbedingt besuchen möchte. Der Weg dort hin lohnt sich.

Ein wunderschöne Marienfigur befindet sich in einer kleinen Höhle. In ihren Armen hält sie den toten Jesus, ihre Auge 'gen
Himmel gerichtet, ihr Blick drückt die Unbegreifllichkeit einer Mutter aus, die ihr Kind verloren hat. Genau das ist es, was mich an diesem Bildnis fasziniert. Eine Situation, die ich aus eigener Erfahrung kenne. Ich halte inne, spreche ein Gebet und ein paar Fürbitten für Dinge, die mir wichtig sind. Mein Blick fällt dann auf all die schönen Gaben, die Besucher dort abgelegt haben. Kerzen, Tannenzweige, kleine Kürbisse und jetzt schon ein paar weihnachtliche Sterne. Dann verabschiede ich mich, berühre die Marienfigur noch einmal und trete den Rückweg an.

Friedvoll ist der Rückweg. Auf dem oberen Gradweg esse ich meine Banane während des Laufes.

Mit 19,61 km und 745 Höhenmetern komme ich zuhause an, Puls durchschn. 73 %, Pace 8:29, aber völlig ok für einen ruhigen Lauf.

4.583335
Gesamtwertung: 4.6 (12 Wertungen)

berührend...

...laufen kann so meditativ sein! Was haben wir von der Gier nach Treppchen, Urkunden und Medaillen, wenn da nicht auch noch Platz für die Seelenpflege wäre?

schönen, besinnlichen Herbst noch!

Chris

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

...

...danke
____________________
laufend sehr berührt: happy™

Kann mich hofpoet nur anschließen

und bewundere die, die tatsächlich meditativ laufen können.
Weitere schöne Herbstläufe dir und allen anderen LäuferInnen wünscht

lonelysoul


Laufen formt Körper, Geist und Seele.

danke für's mitnehmen ...

danke für's mitnehmen ...

Danke!

....

Ferne Welt...ich komme!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links