Benutzerbild von KannNix83

...oder wie mein Trainer die Intensität unserer zwei "Intervall-Grundlagen-Läufe" pro Woche beschreibt ;-)

Da bin ich wieder! Nach meinem gelungenen Marathondebüt ist es zunächst einmal still um mich geworden. Zwar habe ich keine wirkliche Phase der Off-Season eingelegt, dennoch lief ich hauptsächlich nach Lust und Laune und auch nur im Bereich des Schneckentempos.
Seit einer knappen Woche läuft aber nun bereits die Vorbereitung auf das Jahr 2013.
Und die hat es in sich, mein Trainer hat ambitionierte Vorgaben formuliert.
Jeder Monat beherbergt ein geschlossenes Konzept, nachdem die Intervalle immer mit 'halber Kraft' gelaufen und mit näherrückendem Monatsende verlängert werden.
So begannen wir beispielsweise letzten Dienstag mit 7 x 1000 Metern (inkl. 60 sec. Pause) sowie einer 2,3-Kilometer-Runde zum Abschluss. Diese Woche waren es dann bereits 8 x 1000 Meter mit zwei großen Runden als Belohnung. Zu Beginn eines neuen Monats springt dann schließlich wieder alles auf Null, dafür steigt aber die Intensität. Alle vier Wochen wird die Geschwindigkeit um 0,9 oder 1,5 Prozent gesteigert. In den ersten zwei Monaten stärker, in den letzten sechs Phasen weniger. Ende des Plans ist somit im Juli 2013.
Laut unseres Trainers verbessern wir uns so stetig, belasten uns aber von Monat zu Monat gleichmäßig.
Hauptziel ist es übrigens, die Zeit über 10 Kilometer zu drücken.
Und um die Dimension dieses Konzepts mal zu verdeutlichen: unsere stärkste Leistungsgruppe beginnt mit einer Pace von 3:35min auf 1000 Metern. Im Juli soll das ganze Spektakel dann bereits in 3:18/km über die Bühne gehen.
Ich bin unglaublich gespannt, ob diese Vorgaben auch einzuhalten sind und werde euch weiterhin auf dem Laufenden halten.

Gleich geht's dann auch erstmal zum Training. Letzten Donnerstag gab es 12 x 600 Meter und 1800 Meter als Nachspeise. Heute wird zwischen 600 Metern und 1200 Metern alterniert. Mal sehen, wie mir diese Mahlzeit schmeckt. Wohlgemerkt alles in der oben genannten Geschwindigkeit. Das Motto lautet also auch hier: Dembooo, halbe Kraft...!

Lieber Gruß
Kai

0

Kreisch

das sind Zeiten, die ich von meiner Garmin höchstens kenne, wenn sie zwischen Hochhäusern den Satelliten verloren hat...

Klingt gut, der Plan. Bin mal auf deine Bericht gespannt ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Kreisch 2

Ich krieg schon Herzrhythmusstörungen beim Lesen!
Aber Du kriegst das sicher hin.
KannNix (außer Demboo).
Fasziniert von diesen Geschwindigkeiten grüßt WWConny

Schneller kann ich

nur, wenn ich vergesse den Garmin im Auto auszuschalten ... Auch ich bin gespannt. ;-)

kreisch 3...

...ist der trainer aus kenia?
ich bin auch gespannt auf die tempoentwicklung...
____________________
laufend wünscht gesundheit und erfolgreiches training: happy™

Nein, nicht aus Kenia. Aber

Nein, nicht aus Kenia. Aber der ehemalige Trainer von dieser Dame hier: Brigitte Kraus!
Und für diejenigen, die es noch interessiert, hier ein Artikel über sie.

Hey, kriegste den Trainer gratis?

Gut, dass Du scheinbar in Köln oder Umgebung wohnst und den vor Ort hast.

Hau rein - und wie heißt das ominöse Ziel im Juli?

Willst Du (und der Rest der Jungs) bei Olympia mitmischen?

Aachen!

Der gute Herr wohnt jetzt in der Nähe von Aachen, kurz hinter der Belgischen Grenze (oder vielmehr in der Grauzone zwischen Deutschland und Belgien). Und ich bin halt in der Domstadt ansässig.

Das ominöse Ziel ist eine 33:30 auf 10 Kilometer. Ich bin leicht skeptisch, aber vertraue meinem Trainer!

Hau rein... :)

Hallo Kai,

viel Spaß beim Wintertraining und Formaufbau.

Und immer schön weiter bloggen ab und an, wie es dir ergeht.
Lese bei dir immer gerne und interessiert mit.

Habe mir ähnliches vorgenommen, auch wenn ich bei 10 Km "nur" eine 33:59 Min. zum Ziel gesetzt habe. :)

Gruß aus Köln, der einzig wahren Domstadt. ;)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links