Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Hallo an alle

Hatte in den letzten zwei Wochen zweimal einen totalen Schokolade-Fressanfall. Habe dann innerhalb kurz Zeit einen Schokoriegel mehrere Mozartkugeln und kleine Schokotafeln gegessen womit ich in etwa auf ca 1000 bis 1500kcal gekommen bin. Hatte solche extremen Anfälle sonst eigentlich nie. Meine Ernährung schaut wie ich finde eigentlich nicht so ungesund aus das ich mir das erklären könnte. Sport mache ich in etwa 8 bis 12 Stunden in der Woche (Laufen, Radfahren, Fussball und Hanteltraining). Meine Frage wäre nun ob jemand von euch weiß wie ich diese Anfälle wieder los werde?!

Frühstück: Müsli (5 Kornflocken mit Rosinen, Mandeln und Haselnüssen) mit Milch/Sojamilch/Joghurt/Magerquark und Obst (Birne und Pflaume). + 1 Tl Leinsamenöl

Mittags: selbstgemachtes Essen (Chili Con Carne mit Brot, Gemüsesuppe, Spaghetti, Gemüsereis, usw.) alles eher Fettarm und ohne Zucker

Abends: Magerquark mit Banane oder Salat mit Tomaten, usw.

Snacks: Apfel, Karotten

Getränke: Wasser, Tee mit Stevia

mfg Harald

Warum...

musst n die loswerden?
Bist Du zu dick?
Musst Du abnehmen?
Bei Deinem Sportpensum kannst Du die doch ruhig genießen!;o)
Von dem, watt Du da tagsüber isst, vor allem, wenn das jeden Tag das gleiche ist, würd ich auch nicht satt werden, vor allem abends nicht!
Der Körper braucht Fett....geht echt nicht ohne....dann holt er es sich eben so!

Lieben Gruß von Carla, die keine Ernährungsexpertin ist, allerdings ein ähnliches Sportpensum hat und viel mehr und vielseitiger isst....auch Schokolade!
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Hallo Harald, versagst Du

Hallo Harald,

versagst Du Dir denn normalerweise jeglichen Süsskram? Ich hab mal gehört, dass solche Fressanfälle auf bestimmte Lebensmittel auftreten, wenn man sich diese ausdrücklich verbietet.

Also lieber man ab und zu ein Stück Schoki gönnen und dafür keinen Heißhunger mehr...

Viel Glück,

Jasmin

Hi Danke für die ersten

Hi

Danke für die ersten Antworten. Bezüglich einseitiger Ernährung muss ich sagen das die oben angeführten Essen nur Beispiele sind also. Ich schaue auch das ich mindestens 1 mal in er Woche Fisch esse allerdings esse ich eher wenig Fleisch (im schnitt auch nur 1 mal in der Woche). Bezüglich der Menge ist es so das wenn ich Gemüsesuppe esse zum Beispiel gleich mal 1Kg Gemüse verputzt wird. Gewichtsproblem habe ich keines (66kg bei 183cm) vor allem weil ich letztes Jahr beim Marathontraining nochmals 5 Kg abgenommen habe und dieses Gewicht jetzt +-1,5 kg halte. Die +1,5 sind zum Beispiel durch das Carboloading vor Wettkämpfen vorhanden.

Bei Süßigkeiten versuche ich einmal am Tag eine Kleinigkeit zu essen wie zum Beispiel einen Pudding, eine Mozartkugel oder ein Stück 85% Schokolade. Aber bei diesen Fressanfällen bin ich immer wieder zur Süßigkeitenlade gegangen und habe mir was geholt. Hatte so was davor eigentlich fast nie und wenn nur mit Nüssen aber in den letzten 2 Wochen ist es zwei mal passiert.

mfg Harald

Es wird Winter...

Dein Körper will Fett! Du bist anscheinend sehr diszipliniert.
Das legt sich wieder, ist die Umstellung von Sommer/Winter.
Nix Schlimmes!
:o)

Lieben Gruß Carla-Santana
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Dein Körper schreit nach Kalorien!!!!!

66kg bei 183 vertragen solche Fressattaken :-) (Da kann ich nur dräumen davon)
Schlimmstenfalls das erste H im Nickname durch ein S ersetzen.

lg,

Markus

Bei soviel gesundem Zeugs....

.....hätte ich auch Fressattacken;-) Im Ernst. Dein Speiseplan hört sich richtig gut und gesund an. Vielleicht solltest Du Dir ab und zu etwas Süßes, ruhig in Form eines Schokoriegels gönnen, damit der Heißhunger ausbleibt.

Lieben Gruß
Tame:-)

Keine Gewichtsprobleme...

....bei 66kg auf 183cm und das als Mann... :0( !?!?
Das "A" da bei dir, was bei Land steht, steht das für "Alien"!?
Man Junge... das ist alles andere als schön!
Und wenn es sich bei der Schokolade um ganze Haselnüsse handelt, haben wir ein Anzeichen einer "biologischen Invasion" :0(...!!?!
Ich werde dich mal untersuchen müssen...!

Gruß von Prof.Dr. der Neobiotologie. Kawitzi...

:0)

Dann....

..sollteste Dich in Fressharry umbenennen...;-)
Fruß, Marco
You'll never meinefresse alone

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos

und wo ist das Problem???

*kopfschüttel*

Ich kenne das auch: mal eine Tüte Popcorn, dann habe ich wieder für Wochen genug davon. Oder Lakritz. Treibe genug Sport, esse ansonsten gesund, wozu disziplinieren, wenn nicht ab und an mal die kleinen Sünden erlaubt sind???

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Kaw, Du bist...

....doch bloß neidisch, weil Du 0,7 Kilo mehr wiegst ;-)
66 Kilo auf 1,83 sind top! Gönn Dir die Fressanfälle einfach, und genieße es, dass Du Dir das LOCKER erlaube kannst!

@astra

...das hab ich - ganz freudsch - auch zuerst gelesen.

Conny...

...deine JM Kilometer sind Top :0) aber zur deiner Aussage (top), da sage ich nur reine Polemik...

Nach deiner angeblichen

Nach deiner angeblichen Fressorgie hast du immer noch mind. 1000 Kalorien übrig für den Rest des Tages.
Mach dich nicht verrückt. Bei dem Gewicht brauchst du dir keine Sorgen zu machen.
Wenn du wochenlang auf Zucker verzichtest schreit irgendwann dein Körper nach Süßzeug und die Reinstopfattacken kommen.
Die richtige Mischung macht es. Mann kann nicht nur vom Körper Leistung fordern und tankt nich nach. Auch die angeblich ungesunden Sachen braucht der Körper. Und wenn es mal ein Stück mehr ist, ist es halt so. Egal davon wird man nicht krank oder nimmt direkt zu. Und Leistungsschwächer wird man damit erst Recht nicht.

LG und hau rein wonach dir gerade ist ;-)

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

Fressattacke??!!

Zwei mal in zwei Wochen ... Nen Riegel und ein paar Mozartkugeln ... Brüll!
Das hab ich morgens um fünf im Auto auf den Weg zur Arbeit! (Kleines Paket Lebkuchen oder 100g Schoki)
Über den Tag schaffe ich neben den sonstigen Malzeiten ohne Anstrengung noch ne ganze Tüte Gummibären und ne ganze Prinzenrolle... Alternativ in der Mittagspause ein Paket Stollenkonfekt und zum Nachtisch ne 200gramm Tafel Schoki+Keks... Vor dem Abendessen noch schnell ein Mc Double oder alternativ zwei Snickers ...

Und Leute! Das ist kein Spaß! Das meiste meines "Taschengelds" geht für fressen drauf!

Und du hast Fressattacken ?! Ich kann mich grad kaum halten... Deine Sorgen möchte ich haben ...

Denk dir nix,

ich "durfte" gestern abend in der Arbeit auch noch bis 23.00 Uhr Berichte uns so Zeug schreiben. Dabei ging auch mal wieder eine Tafel Nussschoki drauf. Was soll's?
Nach der Arbeit (heute 09.00 Uhr) gab's 12km laufen und 1km schwimmen und gut ist's.
Nur kein schlechtes Gewissen machen ...


Uli

Also, ich bin da ganz bei Thor ...

... obwohl ich es über diesen Sommer tatsächlich mal geschafft habe, den Süßkramhahn ordentlich zuzudrehen, weil ich den Dreckszucker nicht mehr wollte. Sogar Eis gab's nur noch in Minimalportionen. Dafür nahm dann die Dosierung an Chips, Erdnüssen und Salzstangen rapide zu. Und Bier. Und Rotwein. Und Weißwein. Und Käse. Und Wurst.

Bin exakt genauso groß wie du und pendele mit meinem Gewicht zwischen 78 kg im Winter (und denke dann an Fettabsaugung, Freitod und so was) und lande dann im Spätsommer wie automatisch zumeist bei 74 kg (Körperfettanteil sub 8%). Dann muss ich mir aber schon einige Sprüche zuhause anhören, von wegen Magersucht und so.

Jetzt wird's Winter, da muss Speck an den Kerl. Also, hau' rein. Und genieß' es.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Das kann so nicht stimmen .....

Hallo,

sorry, aber Dein Eintrag geht mir seit gestern nicht aus dem Kopf.
Ein Mann, bei deiner Körpergröße der ca. 10 Stunden Sport die Woche treibt und sich so ernährt wie Du es beschreibst (Wasser, Tee mit STEVIA, MAGERquark, Äpfel und Karotten, Gemüsesuppe, Fisch...)... das ist die reinste Diät. Das sind keine 1.000 Kalorien am Tag und damit würdest Du stetig weiter abnehmen !
Und dann nennst Du "ein paar Mozarkugeln und kleine Täfelchen Schokolade" einen Fressanfall ?
Das klingt für mich echt granzwertig, wenn Du so ein Gesundheitsfanatiker bist und Dich ja scheinbar sehr gut mit Deiner Ernährung auskennst... was erwartest Du hier für Kommentare, Antworten oder Hilfen ?
Absolution gabs ja schon zur genüge.
Entscheidend ist Deine Gesundheit, sich Wohlfühlen und eventuel noch die Waage im Auge zu behalten...

Angela

Kontrollverslust

Ich könnte mir vorstellen, dass dich vielleicht weniger die Kalorien bei den Schokoanfällen erschrecken, sondern mehr der ungezügelte Kontrollverlust gepaart mit "kenn ich gar nicht von mir..."

Falls ich damit richtig liege, könnte ich mir vorstellen, dass dir zur "Entspannung" einerseits die oben genannte Genieß-doch-einfach,-denn-du-"darfst"-das-Haltung weiterhilft und zum anderen ein paar kleine Vorschläge, um dich selber wieder (schneller) zu kontrollieren:
1. Dir ist die Siutation nicht mehr unbekannt, du kannst schneller einschreiten und dir sagen: "erst mal nur die Hälfte (ein Riegel, ein Stück), dann geb ich meinem Körper Zeit die Glücklichmacher in der Schoki wirken zu lassen".
2. Leg den Süßkrams etwas beiseite, dann kannst Du 3 Sekunden länger darüber nachdenken, ob Du wirklich den nächsten Riegel wirklich willst...
3. Versuch dich beim nächsten Schkoflash zu erinnern, ob du am Tag bei deiner Ernährung vielleicht irgendwas an schnellverwertbaren Kohlehydraten vergessen hast...
4. Stelle zur kritischen Heißhungerzeit altenative "Naschis" griffbereit...

Ansonsten vertraue darauf, dass du bei deiner Statur wahrscheinlich ein sehr guter Stoffwechsler bist!

Gruß, Dominik
_____________________
M44/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Wehr Dich nicht...

.... so sehr dagegen, dann hörts am schnellsten auf!
Hatte mal ne zeitlang NACHTS regelmäßig Heißhunger auf Schoki.
hab mich wochenlang irre gemacht deswegen - und dann irgendwann resigniert, die Schoki griffbereit aufs Nachtschränkchen gelegt, damit ich mit meinen nächtlichen Wandertouren nicht mehr dauernd meinen Hund aufwecke.
Genau ZWEI mal hab ich die Nachtschränkchen-Schoki gebraucht - dann wars vorbei!

Ansonsten, bei Deiner Ernährung vielleicht einfach ein wenig Fett einbauen, und häufiger essen, dann gibt's nicht solche "Durchbrüche" der Gier.

Die mit dem Hund läuft

Hi @Ceres: Also so wie du

Hi

@Ceres: Also so wie du das schreibst ist es nicht. Ich esse zwar Magerquark und trinke Tee mit stevia aber wenn ich esse sehrwohl mehr als nur die 1000kcal. Mein Frühstück sind etwa 80 bis 100g Müsli (Haferflocken, Rosinen und Nüsse) mit Obst alleine das hat schon gute 700kcal. Zu Mittag gibts zm Beispiel Gemüsereis (150g Reis und 500g Gemüse) der auch wieder 700kcal hat und dann noch ein Abendessen mit ca 500kcal also es ist schon mehr als nur 1000kcal. Dieser Essensplan ist nur ein Beispiel. Mir ist aber klar das ich leider trotz großer Mengen Essen meist nur den Tagesumsatz ohne Sport wieder reinbringe aber ich will hat eigentlich meine Kalorienbilanz nicht künstlich durch ungesunde Sachen steigern und so viel gesundes kann man fast nicht essen.

Es ist wirklich so das mich an der vielen Schoko eher stört das ich nicht aufhören kann und dieses Phänomen bis vor 2 Wochen eigentlich nicht kannte. Nachdem ich auch einmal die Woche Krafttraining mache würde ich natürlich auch gerne Muskeln zulegen aber ich will hat keine 5 Kg in Form von Fett zu nehmen.

mfg Harald

diese Süßigkeitenattaken

diese Süßigkeitenattaken hatte ich auch jetzt ca. zwei Wochenlang...aber mir ist das egal, manchen Tags kommen bei mir locker auch mal so 4000 kcal zusammen. anderen Tags nur 1000 ich habe da eine Art innere Bremse die das Kontrolliert und ich schwanke seit Jahren auch so leicht um die 66 - 69 kg je nach dem.

Nach dem ich jetzt aber wieder in die Laufsaison eingestiegen bin ist mit den Kilometern aber auch die Lust auf Schokolade etwas weniger...bist du in einer Art Laufpause?

Gruß
Sven

http://www.facebook.com/RunningSven

Nein Laufpause mache ich

Nein Laufpause mache ich derzeit nicht. Habe letzte Woche mehr als 80km absolviert und 1 Stunde Krafttraining gemacht. Diese Woche war Fußball am Montag, 18km Laufen am Mittwoch und gestern 2 Stunden am Hometrainier. Habe eigentlich gar nichts geändert was diese Attacken erklären könnte. Das Einzige was in den zwei Wochen auch noch aufgetreten ist ist das mein Magen sich verstärkt meldet vorm Mittagessen. Nachdem ich es leider eh nicht ändern kann werde ich einfach solange weiter essen bis die ganzen Süßigkeiten weg sind und einfach nichts mehr kaufen.

mfg Harald

Kamen deine

Kamen deine Schoko-Fressanfälle nach langen Läufen? Wenn es so ist, würde das bloß heißen, dass Dein Körper das verlangt, was er braucht (in diesem Fall Zucker). Nach langen intensiveren Läufen, kann ich doppelt so viel wie sonst essen und oft kommt das in Verbindung mit Appetit auf irgendwas Süßes, manchmal etwas ganz konkretes. In diesem Falle würde ich mir überhaupt keine Gedanken machen, da es dir anscheinend nicht jedem Tag passiert.

Ansonsten bin ich schokosüchtig. Ich muss jeden Abend Schokolade essen. Das Einzige was bei mir hilft, ist gar keine Schokolade zu Hause zu haben, auch nichts was Schokolade enthält und dafür süßes Obst. Äpfel funktionieren bei mir als „Drogenersatz“ gut, wenn sie ziemlich süß sind. Das ist aber kaum praktizierbar, weil die anderen Haushaltsmitglieder nicht mitspielen...

Und wenn nichts hilft, dann kannst du dich von Freshharry auf "Fressharry" umbenennen:)))

Schön

dass das mit nix im Haus bei manchen funktioniert.
Bei mir hat es damals zwar nicht die Familie sabotiert, aber ich fand mich plötzlich nachts um halb vier an der nächsten 24h-Tanke wieder....

Die mit dem Hund läuft

Nein es war nicht nach

Nein es war nicht nach langen Läufen. Bin schon am Anfang des Jahres oftmals über 30km gelaufen und auch jetzt sind wieder solche Einheiten am Programm um mich auf den Marathon vorzubereiten und danach habe ich eher das Problem das ich keinen Hunger habe. Auch nach meinen Wettkämpfen (Marathon, Halbmarathon oder Duathlon) hatte ich eher gar kein Hungergefühl.

Wenn ich mir meinen Trainingsplan so ansehe sehe ich eigentlich nur eine Änderung. Ich habe vor drei Wochen wieder begonnen 1 mal die Woche Hanteltraining und Bauch- und Rückenübungen zu machen. Weiters habe ich vor 2 Monaten begonnen nach langen Läufen (>30km) oder Krafttraining einen Whey Protein Shake für die Regeneration zu trinken. Allerdings glaube ich nicht das es der Shake ist denn den nehme ich ja schon länger und der macht echt satt. Kann es sein, dass das Krafttraining an den Anfällen schuld ist?!

mfg Harald

also ma ganz ährlich gezz...

...du wiegst nur 69 kilo bei 1,83 m und machst 12 stunden sport die woche und ernährst dich vorbildlich gesund. bringst anscheinend auch gute leistungen im laufen und auch sonst und da machste dir kopp wegen nen paar schoko-fressanfällen???
____________________
laufend möcht auch mal solche sorgen haben: happy™

Naja wenn dann bei einen

Naja wenn dann bei einen solchen Anfall die Hälfte einer 500g Doppelkekspackung drauf geht und ich nicht aufhören kann zu essen bis mir eigentlich schon schlecht wird gibt mir das schon zu denken vor allem weil ich so was vorher noch nie hatte. Habe meine Ernährung vor ca 2,5 Jahren auf gesund umgestellt und seit dem auch stark auf Süßigkeiten verzichtet und jetzt seit 2 Wochen schon drei mal so ein Fressanfall. Bin nachher auch immer sauer auf mich selber warum ich nicht aufgehört habe nach einen Keks. Nachdem ich durch solche Fressanfälle nicht zunehme ist es von dem her egal aber der Verlust der Kontrolle über mich selber nervt mich.

mfg Harald

Die Haelfte einer 500g Doppelkekspackung???

Du kannst nach der Haelfte aufhoeren????? Wenn mir das passiert dann klopfe ich mir ganz stolz auf die Schulter und lobe mich fuer meine Disziplin.

Sagt eine, die ganz sicher nicht nach einer Mozartkugel die Packung von sich schieben wuerde. Und auch gar nicht will.

Essen ist keine schlechte Angewohnheit

cour-i-euse

aaalso


das ist mir direkt unheimlich- soviel löbliche gesunde ernährung und auch noch ausdauernd- ich sag dir wie es meine teenie- kids sagen würden: "hey, mach dich mal locker" und hab auch mal ein bisserl spass am essen nicht nur am laufen - zu ungesund ist nichts, aber lass dir sagen, was du treibst geht irgendwann nach hinten los- auch hier gilt die goldene mitte- ist so geil ab und zu die lieblingsschokis reinmampfen oder advent erst, die plätzerle!- wird auch alles wieder verwertet- läufst doch wieder runter :))
ich wünsch dir eine schöne adventzeit mit viel spass am essen und am laufen

Ja die Kekse-Zeit im

Ja die Kekse-Zeit im Dezember kommt erst. Hatte letztes Jahr sehr viele Kekse von meiner Tante erhalten und habe dann am Tag 1 oder 2 Stück gegessen und hatte eigentlich nie das Problem aufzuhören daher wundern mich die letzten Tage so extrem. Der einzige Vorteil ist das ich am nächsten Tag dann meistens gar nicht so einen Hunger habe.

mfg Harald

Ich sags ja...

... also doch ein Alien...

Mehr essen!!! Mit deinem Sportpensum...

... wird dein Körper einen Bedarf von sicher mindestens 3000 Kalorien pro Tag haben. Wenn Du nun aber nur 2000 zu dir nimmst, dann ist das unter dem Strich eine negative Energiebilanz von 1000 kcal. Jeden Tag. Das geht eine Weile gut, schließlich kann der Körper ja aus den Fettreserven Energie holen. Aber irgendwann reicht das eben nicht mehr... Wie hoch ist dein Körperfettanteil noch?

Denn bei deinem Gewicht (Ich wiege z.B. bei gleicher Größe 8-10 Kg mehr) wird der Körper da auch langsam an seine Grenzen kommen.

Ich würde sagen Du solltest mehr essen. Muss ja nicht Süßkram sein. Aber vergiss nicht, dass der Körper auch (gute) Fette braucht.

Und solange Du nicht zunimmst, gibst Du dem Körper schließlich nur, was er braucht und einfordert. :)

Gruß,

Moritz (1,83m - 74-77 Kg, je nach Saisonphase)

don ´t you panik

ich schliesse mich dem chor der einfachkeithalber mal an.
jeden abend ne tafel schokolade,ein malzbier und am wochenende gönne ich mir ein glas nutella was spätestens am so. abend leer sein muss(für diese tage gibt es natuerlich keine tafeln ;-) )

einzige regeln,,,nie vor 20.00 uhr abends//habe eben einen etwas anderen tagesablauf.
,,,ansonsten gibt es auch nix anderes ausser zucker in den joghurt.

bei tägl. 15-20 km fahrrad und 40 km laufpensum die woche läßt es mich auch nicht dick erscheinen; finde ich ,omg .

and ps: i am still alive

pps: habe jetzt erst das mit dem hanteltraining gelesen,,,,
und wenn du sonst solche attacken nicht hattest,
dann glaube mir das dieses training sehr wohl schuld daran sein könnte.
ich habe jahrelang krafttraing gemacht und rede aus erfahrung.
da ich kein experte bin kann ich dir nur aus erfahrung sagen das du das höchstens mit hochwertigen nahrungsmitteln wegkriegst ohne das die schoki daran glauben muss.
protein gedöns leicht gesuesst kann helfen. ansonsten guter fisch /gutes fleisch ;und da geht es dann auch um die menge.

ich selber lebe allerdings zb. seit 5 monaten zu 95 % vegan und meine leistungen sind erstmal sprunghaft gestiegen -auch in diese richtung geht also einiges. muss aber eben vielseitig sein,und jede menge eben :-)

www.veganWonderland.de

lg

Mir fällt grade ein das

Mir fällt grade ein das Galen Rupp auch deine Maße und Gewicht hat. Er ist Profi, also muss dein Gewicht nix unbedingt schlechtes sein. Ich denke ehr das wie schon weit vorher geschrieben, dass es eine natürliche Reaktion ist, sich den Winterspeck anzulegen. Würde dem Gelüsten an deiner Stelle auch nicht immer freien Lauf lassen.

Nur als Tipp Fisch kannste jeden Tag Abens aber auch Quark oder Eier essen, ich haue mir gern Stremellachs oder Garvedlachs mit Senf-Souce rein(natürlich nur aus Aquakultur)..aber auch geräucherte Forelle habe ich schätzen gelernt. habe das mal umgestellt als ich gemerkt habe, dass es mir schwächer wird. Es ist aber auch lecker sich Lachs am Abend zu gönnen esse es gern.

Gruß
Sven

http://www.facebook.com/RunningSven

Ich verstehe es gut,mit

Ich verstehe es gut,mit diesen Doppelkeksen kann man einfach nicht aufhören, wenn man einmal anfängt. Da muss irgendwas drin sein, was süchtig macht, es geht vielen so.

Wegen 2-3 Mal würde ich mir überhaupt keine Gedanken machen. Als Läufer kann man sich ohne Probleme ab und zu Ernährungssünden leisten (und genießen:). Wenn die einzelnen Anfälle wirklich extrem sind, würde ich schon versuchen nicht zu viel Vorrat davon zu haben. Was ich auch gerne mache, ist einen Haufen Obst (z.B. Bananen u.a.) mit Eis,Müsli oder Joghurt zu mischen, so dass genügend Gesundes mich auch mit satt macht, wenn ich Süßes esse.

Ja die Doppelkeks sind echt

Ja die Doppelkeks sind echt super. Habe am Freitag 300g Doppelkekse und eine Packung Toffifee gegessen was mich natürlich wieder gestört hat. Danach habe ich noch ne Stunde mit Krafttraining verbracht. Einziger Vorteil solcher Fressaktionen ist das ich Samstag in der Früh keinen Hunger hatte und ich sogar meine 34 Laufkilometer ohne Probleme geschafft habe. Nach dem Laufen gabs eine Banane, einen Eiweißshake und eine Teller Gemüsesuppe. Am Abend war ich bei einer Punschparty und dort habe ich dann natürlich bei den Kartoffeln mit unterschiedlichen Soßen zugeschlagen das ich dann so satt war das mich die Süßigkeiten danach nicht mehr interessiert haben und somit habe ich gestern nichts süßes gegessen. Mal schauen was die nächsten Tage an Fressattacken so bringen. Allerdings habe ich nun fast nichts süßes mehr zu hause.

mfg Harald

Ehrlich gesagt, verstehe ich

Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, warum du dein Essen so genau kontrollierst, dass du dir sogar genauere Mengenangaben und Zutaten merkst. Meiner Meinung nach besteht überhaupt kein Anlass dafür. Einer der Vorteile von regelmäßigem Laufen/Sport ist, dass man das Essen ganz entspannt genießen kann. Obwohl es relativ verbreitet ist, kann ich nicht so wirklich verstehen, warum gesunde, nichtübergewichtige Menschen Kalorien usw zählen sollten. Ich weiß nicht, was das bringen soll außer Stress und Gewissensbisse.

@Laufloser: "Du bist, was Du

@Laufloser: "Du bist, was Du ißt"... könnte ein Argument dafür sein, darauf zu achten, WAS man zu sich nimmt.
Ob man dann auch zwingend darauf achten muss WIEVIEL davon...? (ich mach das jedenfalls nicht).
Immerhin hat in der "einschlägigen Laufliteratur" die Ernährung einen ziemlich hohen Stellenwert.
Unterm Strich würd ich sagen: lieber zuviel Selbstaufmerksamkeit als zuwenig. Gepaart mit einer gesunden Gelassenheit muss das Thema sicher nicht zu Streß oder Gewissensbissen ausarten.

Gruß, Dominik
_____________________
M44/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Hi So letzter Fressanfall

Hi

So letzter Fressanfall war letzten Sonntag 18.11 und seit dem habe ich nichts süßes mehr angerührt was sicher auch daran liegt das die guten Sachen durch die Fressanfälle nicht mehr zuhause sind. Einzige eine Dose (0,330ml) Simply Cola habe ich über verteilt auf Freitag, Samstag und Sonntag verzehrt weil ich mal wissen wollte wie es schmeckt. Am Freitag nach dem Krafttraining habe ich zwar eine Schokolade aufgemacht aber dann kein Stück gegessen und auch am Christkindlmarkt habe ich den Süßigkeiten widerstanden also keine Schaumbecher und kein Punsch. Mal schauen ob ich das die ganze Woche noch aushalte denn am Wochenende ist Familientreffen und da gibts sicher wieder Torten usw. Habe die letzten Tage auch geschaut das ich mit den Essen immer auf mindestens 2300kcal komme.

Aber danke nochmals für eure tollen Antworten.

mfg Harald

Ah ich bin echt sauer auf

Ah ich bin echt sauer auf mich. Habe es von 18.11 bis zum 28.11 komplett ohne Fressanfall durchgehalten und habe in der Zeit weder Süssigkeiten noch Schokolade gegessen. Gestern war ich dann wieder vor einer Session auf den Hometrainer so undiszipliniert und ich habe eine Packung Gummizeugs und eine Tafel Schoko gegessen. Hätte dann noch immer weiter essen können was komisch ist weil ich schon leicht Bauchweh hatte. Das hat mich dann wieder mal so richtig aufgeregt.

mfg Harald

Textkorrektur

Hey, ich bin echt stolz auf mich. Habe es von 18.11 bis zum 28.11 komplett ohne Fressanfall durchgehalten und habe in der Zeit weder Süssigkeiten noch Schokolade gegessen. Erst gestern habe ich mir dann vor einer Session auf den Hometrainer so eine Packung Gummizeugs und eine Tafel Schoko gegönnt. Hätte dann noch immer weiter essen können, was komisch ist, weil ich schon leicht Bauchweh hatte. So wehrt sich der Körper von alleine gegen zuviel, das hat mich dann wieder mal so richtig beruhigt.

;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links