Benutzerbild von egospezia

Als wir im Harz ankommen, regnet es dort schon seit Tagen. Der Lauf-Morgen ist so grau und duster, dass ich beinah verschlafe, viel länger als gewohnt. Aber dann überquere ich im feinsten, aber starken Nieselregen den verpfützten Parkplatz und betrete die nasse Weide. Binnen kurzem saugen sich meine Schuhe voll. Aber die Füße bleiben warm, während die Schuhe schmatzend den Lauf vertonen. Ab in den Wald. Der Niesel setzt sich glitzernd auf mir ab, aber nass von oben wird es nur, wenn die Bäumen meinen, mir dicke, fette Perlen schenken zu müssen. Von unten bin ich bis zur Wade eingesaut, als ich den Harz auf und ab laufe. Pfützen tarnen sich unter fröhlich gefärbtem Herbstlauf, die Wege sind tief aufgeweicht, es ist anstrengend, aber der Niesel lässt in seinem Bemühen um meine Kühlung und Freude nicht nach. Und so komme ich an einem total grauen, dusteren Morgen fröhlich, nass und verschlammt zurück, um einen herrlichen Tag Urlaub zu verbringen.

ein richtig schöner

ein richtig schöner regenfetischistenherbsturlaubsmorgenlaufbericht!!!!
ich hoffe, der ganze urlaub war so schön (oder ist es noch)! lieben gruß - chritsiane

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links