Benutzerbild von dfrobeen

...dabei stand da bis vor ein paar Stündchen noch "Letzter Lauf: vor 30 Tagen". Das las sich schon ganz schön hart, dabei war genau das der Plan. Seit März 2011 hatte ich im Grunde durchtrainiert, eine Vielzahl an Wettkämpfen absolviert und permanent das Leistungsniveau gesteigert. In der Gesamtbetrachtung höchst erfolgreich - trotz der verpassten Boston-Qualifikation. Aber jetzt war einfach der Zeitpunkt für eine Pause gekommen.

Das nächste Projekt steht vor der Tür - der Ironman Frankfurt ist gemeldet ich denke der Trainingsaufwand wir bei mir alles bis dato da gewesene nochmal in den Schatten stellen. Da konnte man sich eine letzte Pause vor dem Start des 35wöchigen Trainingsplan nochmal gönnen.

Außerdem hat ja auch der Körper danach geschrien und erstmals eine Läufertypische Verletzung gezeigt. Die Achillessehne hat zuletzt ordentlich Signale gegeben und ich hoffe durch die 4wöchige Pause die notwendige Ruhe gegeben zu haben um bei intakter körperlicher Verfassung in die o.g. Vorbereitung zu starten.

Heute war es jedenfalls soweit und ich bin erstmals seit besagten 30 Tagen, seit dem Finish (3:13h) beim Kölnmarathon, gelaufen. Der Kopf wollte eigentlich schon früher, aber zumindest die 4 Wochen wollte ich durchhalten. Also heute ganz gemütlich starten - keine Tempovorgabe und auch erstmal so 30-35 Minuten nach dem Frühstück, vor der Arbeit eingeplant. Die Achillessehne fühlte sich gut, aber leider noch nicht sehr gut an. Es schmerzt nicht, aber man merkt es halt doch noch. Da bin ich ein wenig besort, wie es wird, wenn ich wieder mit Tempoeinheiten starte.

Ansonsten war es ein toller Lauf. 1 Grad Celsius, aber strahlend blauer Himmel und Sonne, die die vielen bunten Bäume im Braunschweiger Westpark angestrahlt hat. Schade, dass ich keinen Fotoapparat dabei hatte.

Wobei dann wäre ich noch langsamer gewesen... Obwohl ich es schon bewusst langsam angehen lassen, liest es sich schon erschreckend, wenn man nach einem Marathon in 4:34-Pace den nächsten Trainingslauf dann in 5:48-Pace absolviert. Aber daran sollte/möchte ich mich jetzt für die nächsten Wochen gewöhnen. Erstens gilt es jetzt neue Grundlagenausdauer aufzubauen und zweitens dem Fuß nicht gleich schon intensive Intervalle zuzumuten.

Ich bin ja aber auch sonst nicht faul. Ich habe nachdem ich nach Köln mal 2 Wochen komplett Pause gemacht habe, dann die Zeit, die ich sonst Laufe verstärkt durch Radtraining substituiert. Ich nehme derzeit jede sich bietende Gelegenheit für Indoor Cycling mit und habe am Samstag im Showroom in Koblenz mein neues Hardtrail von Canyon abgeholt. Sonntag dann gleich auch die Jungfernfahrt und obwohl ich vorher etwas skeptisch war, was das Radtraining auf dem Mountainbike angeht...es hat unglaublich Spaß gemacht. Frische Luft statt Schweißgeruch beim Indoor Cycling, bunte Herbstwälder, Höhenmeter, Höhenmeter, Höhenmeter und dann plötzlich aus einer Waldlichtung heraus die phantastische Aussicht auf die gesamte Kölner Skyline. Ich glaube das Mountainbiking wird ganz schnell einen festen Platz in meinem Wintertraining einnehmen.

Und das Schwimmtraining wird intensiviert. Mittlerweile habe ich zwei vollwertige Schwimmeinheiten in den letzten 10 Tagen absolviert und morgen folgt die nächste. Mal nicht nur "Kraulen bis der Arzt kommt", sondern Technikübungen, verschiedene Lagen schwimmen etc. So macht es sogar so etwas ähnliches wie Spaß, wobei es das noch mehr tun würde, wenn ich dabei auch noch erfolgreich weiterkommen würde und ich schon ein besseres Gefühl dafür hätte am 7.7. 3,8km Kraul in akzeptabler Zeit (Ziel: 1:15h) durchschwimmen zu können.

Und dann habe ich ja noch den groben Jahres- und Trainingsplan bis zum Ironman ausgearbeitet. Viele Wettkämpfe, wo ich eigentlich gesagt habe "nächstes Jahr auf jeden Fall wieder" habe ich gestrichen - da höre ich einfach mal auf die gut gemeinten Ratschläge von Freunden, hier in der Community und auch aus meinen Büchern. Aber ein paar Spaßveranstaltungen auf dem Weg nach Frankfurt werde ich doch mitnehmen und versuchen sie jeweils als wettkampfnahes Belastungstraining zu sehen, z.B.:

31.12.2012 Sylvesterlauf Montabaur 10,7km
06.01.2013 Braunschweiger Neujahrslauf 20,6km - im letzten Jahr 7ter Platz...geht da noch was?
22.-24.02.2013 Ecco Indoor Trail, Dortmund - Fr: 1,3km, Sa: 6,5km, So: 13km
07.03.2013 CebitRun Hannover - Halbmarathon
10.03.2013 Wasa Lauf Celle 20km
07.04.2013 Berliner Halbmarathon - die Vorjahresbestzeit 1:29:52h jagen
14.04.2013 Campuslauf Braunschweig (10km) - hier hat vor 2 Jahren alles angefangen
21.04.2013 Hamburg-Marathon - nach langem hin und her...das musste sein
28.04.2013 Tour d'Energie, Göttingen - 106km Rad - Auftakt German Cycling Cup 2013
12.05.2013 Rund um Köln - 126km Rad, durch mein Heimatdorf...das muss sein
02.06.2013 Malbork-Triathlon, Polen - 950m-45km-10,5km - einen Freund besuchen
07.06.2013 Braunschweiger Nachtlauf 12,2km - Tradition
23.06.2013 Bad Bodenteich Triathlon - Halbdistanz...ganz locker
07.07.2013 Ironman Frankfurt

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Ahhh ja!

Ein paar Spaßveranstaltungen nennst Du Deinen vollgepackten Terminkalender? ;-)
Du hast wirklich Großes vor und ich bin mir absolut sicher, dass Du das packen wirst. 4 Wochen Laufpause aus Vernunftgründen zeigen, dass Du einen eisernen Willen hast. Du bist ambitioniert und diszipliniert genug, Dein Vorhaben für 2013 umzusetzen. Es wird ein spannendes Jahr für Dich. Viel Erfolg dabei und auch jede Menge Spaß!!!
Achillessehne: viele Zipperlein verschwinden, wenn sie wieder in gewohnter Weise belastet aber natürlich nicht überlastet werden. Drücke Dir die Daumen!

Lieben Gruß
Tame
(die mit dem Smartphone in BS nicht umgehen konnte;-)

Es ist ja nur ein Spaßprogramm?!

Was für ein anspruchsvolles Halbjahres-Spaßprogramm und am Schluss noch einen Ironman. Viel Spaß bei der Durchführung deines Vorhabens.
Der Neujahrslauf in Braunschweig steht auch auf meinem Programm, weiter bin ich noch nicht.
Dodie

Keine Langeweile

Schönes Programm für 2013, Bad Bodenteich ist genial, IM sowieso und HH da sehen wir uns vielleicht (obwohl, für Frankfurt kontra indiziert) und ich erfahre die Fortsetzung der Lovestory!

ich mache mal keinen Scheiss

ich mache mal keinen Scheiss und überlege ob ich am 6.1 in BS laufen werde. könnte lustich werden...

Gruß
Sven

http://www.facebook.com/RunningSven

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links