Benutzerbild von happy

...und läuft des sonntags irgendwo im bottroper herbstwald. fuffzich kilometer mehr hatte se hinterher auf´m tacho, äh, inne beine. 05:28:50 h hat se gebraucht, um endlich in den genuss von petra60s schokokuchen zu kommen.

aber mal von vorne. nachdem ich mich ja beim frankfurt marathon vor zwei wochen schon ab km drei fast ununterbrochen mental selbst in den arxxx treten musste, um überhaupt noch zu finishen, hatte ich von zielzeiten erstmal die schnauxe gestrichen voll. und eigentlich überhaupt vom wettbewerbslaufen. so hatte ich dann auch gehofft, dass der kelch des bottroper herbstwaldlaufes an mir vorbei zieht und ich statt dessen gemütlich auf´m sessel rumlungern könnte. aber neee, meine ruhriekumpels stießen mich förmlich mit der nase drauf. allen voran nachbarorts-buddy glatzek, der sich mit 25 km nicht zufrieden geben und auch mal sowas gesundheitsschädlich blödes wie nen ultra machen wollte.

naja, kannze ihn ja nich alleine machen lassen, dachte ich, außerdem hätter dann wieder mehr km als ich auf´m tacho *grins*. wir starteten am sonntag in der frühe nach bottrop. musste mich noch von 25 auf die volle kante ummelden. so hatte ich da immer noch die option, nach der ersten runde auszusteigen. nen großer teil der ruhriebande war schon da. bussi, bussi, umärmel, umärmel, quatsch quatsch. das übliche vorgeplänkel. dann aufstellung, neun uhr PENG und los gings.

ich lief mit glatzek und slowmike, der auch sein ultradebut geben wollte, dem pferdchen, limulus, dem waxlbazi und nochn paar im hinteren drittel des feldes. für meinen geschmack büschen zu fix, bin ja am anfang immer etwas memmig. ich war auch auf den ersten km noch etwas angespannt und horchte immer mal wieder vorsichtig nach innen. und beschäftigte mich mit der frage: nach 25 aufhören oder weiter machen? es gab keine chance auszusteigen, falls in der zweiten runde nen einbruch kam oder sonstwas. dann würde ich erst sehr spät ins ziel kommen und glatzek müsste lange warten und würde mir den kuchen wegessen und ich käme auch spät nach hause und dann wär mein göga sauer, weil unser gemeinsamer traditioneller martinimarkt-rundgang zu spät wäre, und ich würde dann auch keine reibeplätzchen mehr kriegen und so. naja, und was man halt so alles denkt, beim laufen.

zwischendurch ließen wir es uns an den verpflegungspunkten gut gehen. auch wenn wir vorher immer mal wieder etwas abstand zueinander hatten, so liefen wir auf den ersten 20 km doch immer wieder an den vp zueinander auf und warteten auch schon mal. naja, so gingen sie hin die km. ich guckte immer mal wieder inne landschaft und genoss zunehmend den schönen herbstwald und überlegte immer wieder, ob ich noch die zweite runde dranhänge oder nich. und wie ich so denke und grüble, bin ich auch schon durch das törchen, es piept und 25 sind um. glatzek auch und steht an der verpflegungsstelle, kurti und thor stehen am rand und feuern uns an. die stimmung ist voll krass gxxl und so war die antwort auf glatzeks frage 'machen wa noch ne runde?' mit 'sischer datt!' einfach klar.

somit war die entscheidung gefallen. also, locker machen, cool bleiben, passt scho! und es passte. ich wurde zunehmend lockerer und die km zogen so vorbei. meist war glatzek jetzt zwei, dreihundert meter vor mir. doddal egal. ich war einfach zufrieden und fast tiefenentspannt. und ich ertappte ich immer öfter dabei, dass ich ins rollen kam wie so´n alter diesel, der endlich warm ist und erschrak fast, wenn ich auf den garmin schaute: pace 5:50, 5:40, 5:45, 5:55, dann kilometerlang so zwischen 6:00 und 6:15. und alles war gut. ich ließ rollen und ab km 40 fing ich an, einzusammeln. hier mal einen, da mal zwei mädelz. man, war das cool! ab km 45 fing ich an zu rechnen, was mir nicht wirklich gut gelang, aber ich witterte, dass noch eine zeit unter 5:30 h drin sein könnte. also gab ich gas. außerdem hatte ich jetzte echt schmacht und dachte an den schokokuchen von petra60, der im ziel wartete. den letzten vp ließ ich aus. keine zeit *grins*

dann war schon die musik zu hören, der moderator kündigte die läufer vor mir an und dann bog ich locker um die kurve, sah das ziel, die uhr und riss die arme hoch! JAAAAAAA!!! isch kann auch ultra! und wie ich das kann! und ich kann ultra in der zweiten runde sogar fast 2 minuten schneller laufen, als in der ersten. hihiiihiiii...*breitgrins*
_________________________________________
laufen splittet negativ: happy™

4.69231
Gesamtwertung: 4.7 (13 Wertungen)

Ach, happy, was für ein Lauf!

Das liest sich einfach nur bombastisch. Ich gratuliere dir aufs Allerallerherzelichste, du Dieselin!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Wie schön...

und entspannt es sich doch ohne Zeitdruck läuft!:o)
Hast Du gut gemacht und Deine Piris werden es Dir danken!
Da kann für die Null ja jetzt nix mehr schief gehen!:o)
Es war wieder klasse, sooo viele liebe Leute auf einem Haufen zu treffen!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Negative Split

Wow! Das habe ich noch nie geschafft!

Meinen Allerherzlichsten, du Ultradebütante! Saustark gemacht!
;-))

Frau, was hast Du gegessen???

ICH WILL AUCH GENAU DAS, WAS DIESE FRAU BEKOMMEN HAT;-)
Hey, Du wirst immer besser!!! Das kann ja für mich am WE heiter werden, *hüstel*;-)
50 super schöne Laufkilometer in einem mega starken Tempo. Was doch son wartender Schokokuchen im Ziel ausmacht;-)
Ganz fetten Glückwunsch, haste super, super gut gemacht!!!

Lieben Gruß
Tame:-)

Negativ Split auf Ultradistanz - datt muss dir ...

ährßma einer nachmachen. Großartige Leistung, ich zieh ganz tief die Buff-Mütze! Und die Frage muss jetzt erlaubt sein: Wann sehen wird dich auf dem Rennsteig?

Muskelkater?

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

locker um die Kurve...

...und schon hat sie 'nen Fuffziger abgehakt.
Wahnsinn!
Schön, dass das so fluffig gelaufen ist!

@klada: am...

...25. mai 2013, nr. 395 ;-)
und: nein!
____________________
laufend voll locker vom sessel: happy™

Lockerflockig

So locker wie du so'n ollen halben Hunderter beschreibst, könnte ich doch glatt auf den Gedanken kommen auch so was hin zu kriegen.....mach mich nicht wuschig!

sahst

auch locker aus nach 25km.Das habt ihr alle miteinander ganz toll hinbekommen.Bin stolz auf euch ;-)

Gruss Knut

Jogmap Ruhr

sachma ...

... wat is dat für'n Schokokuchen?

Warst du im Oktober nicht noch völlig am Boden und jetzt rennst du Ultra?
Ich brauche das Rezept. Dringend! Will demnächst auch Ultra laufen. Wie heißt dein Schokokuchen-Dealer? Ißt man den wirklich erst nach dem Lauf und schadet es wenn man vorher von nascht?

Freut mich ausgesprochen das es bei dir wieder rund läuft. Glückwunsch zum Finish.

Heiner


... gelaufen seit März 2011 und jetzt Bock auf Normal NULL

boa

das hört sich so unheimlich leicht und doch meilenweit entfernt für mich an...
Respekt und herzlichen Glückwunsch zum Ultra-Debut!!

Gruß, Dominik
_____________________
M44/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Du bist einfach ULTRAgut

und dann kommt so etwas dabei raus...einfach ein toller Lauf

Gruß stachel

Take your time and remember slow is the new fast ...

Boah !!!!!!!

In der ersten Runde sahst du so locker aus, tja ..............
In der zweiten Runde.............. Tja ...........hab ich dich nich mehr gesehen ...........
Nix Diesel dat war Kerosin.......
Ne, Happy echt ........
Super Leistung
LG der Micha

DER WILLE IST AUS STAHL

Ich bin jetzt auch ein Ultra

..und es war mir eine Ehre diesen mit dir und den anderen herzallerliebsten Ruhries gelaufen zu sein. Ich kann mich deinem Bericht nur anschließen. Dank an allen, die uns unterstützt, verpflegt und begleitet haben.

Ach ja: Dein Piri ist 1 A !

LG
Many

...der mächtig stolz auf uns ist!

5 Sterne von mir...

... für jede 10 km einen Stern.
Passt genau.


"Wenn Du eines Tages vor den großen Schiedsrichter trittst, so wird er Dich nicht fragen, ob Du gewonnen hast, sondern wie Du gespielt hast."

negativer Split

congratulations, liebe happy. Ich erdreiste mich aber mal dazu anzumerken dass aus dem negativen split vielleicht nix geworden waere wenn Du und Deine Kompanie nicht auf der ersten Runde noch jede Menge Umarmungen von zufaellig entgegen kommenden Spaziergaengern eingebaut haettet. Das hat den Hund ganz wuschig gemacht, der hat sich danach ne halbe Heideseerunde lang gar nicht mehr eingekriegt.

Danke dafuer!

cour-i-euse

Frau!

Du läufst Fuffzich Kilometer für einen Schokokuchen??? Naja, das kann ich ja fast noch verstehen ;-))

Aber der negative split, das geht ja gar nicht!!!

Glückwunsch du Laufdiesel, du.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

und wie du kannst !

Mensch happy ! Da willste eigentlich nimmer laufen und dann sowas ... was sagt denn dazu jetzt der Fühsioh ??? :-)
Du bist ne Marke, echt hammerhappy ! Riesen Gratulation
Viele Grüße
Uwe

Was für ein schönes Erlebnis

nach Frankfurt.

Ich gönne es dir vom ganzen Herzen, freu mich mit dir und

Herzlichen Glückwunsch Frau Ultra

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Juhu

dann möchte ich Dir zur dieser großen Leistung
auch Gratulieren!
Scheint ja ein netter Lauf in Bottrop zu sein!

Happy...

... ich habe irgendwo gehört oder gelesen, dass du jetzt Ultra läufst, stimmt das!?

*breitgrins*

:0) Kaw.

UItra??

*kopfschüttel* das ist ungesund!! Hör sofort damit auf, klar!! Sowas darf man nicht, so was macht man nicht!! (ACHTUNG: Neid der Besitzlosen)

Gratuliere dir zu deinem ersten 50er!! Mögen noch viele Folgen.

So und ich bleib Ultra-Regenerierer!

GT

"laufend laufen, laufen wir laufend!"

Scheinbar ein echter Genuss-Ultra!

Glückwunsch zum happy Ultrafinish! Ich glaub auch ohne Zeitdruck läuft sich's besser. Weniger Stress, mehr Genuss. Und dann läuft's quasi von allein - negativer Split, total klasse!

Bist Du sicher, dass Du den Schokokuchen erst hinterher gegessen hast und nicht vorher schon (und da was drin war)?

da sieht mans wieder...

Marathon ist einfach zu kurz zum Genießen. Man wacht eh erst nach 30km auf und dann, dann muss man sich immer sooo eilen. Beim fuffi hat man noch genügend Zeit. Eine Frage stelle ich mir selbst schon lang: Was ist beim Ultra eigentlich gesundheitsschädlicher, das viele Essen zwischendurch oder der Kuchen hinter her?
Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreich mentalüberwindenden Ultragekreisel...stop continental drift-run counter clockwise...

Echt gezz, man/frau muss 50

Echt gezz, man/frau muss 50 km laufen, um endlich diesen sagenhaften Schokokuchen essen zu dürfen? Darüber, dass ich keine Reibeplätzchen, die bei uns im Norden Kartoffelpuffer heißen, mehr abbekommen könnte, habe ich mir beim Laufen noch niemals Gedanken gemacht.

Das hast Du wirklich supergut gemacht, Du Ultranegativsplitterin! Ganz, ganz herzliche Glückwünsche von der Schokorose, die auch zu gern mal wieder 50 km lang vor sich hin träumen/denken möchte und zwar ohne „Pest“ und ohne „Bein“.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

danke...

...schön! *freu*
@sonnenblume: ja, das war es wirklich: bombastisch gut!
@pferdchen: ja, zeitdruck ist etwas, das brauche um gut zu arbeiten, aber anscheinend nicht, um gut zu laufen
@mc: najaaaa, ich hab in der ersten runde auch wirklich bissi getrödelt
@tame: kriegst du, nägschdes wochenende ;-)
@petra60: und diese üppige schokoglasur, hmmmmmm! dnake!
@klada: freu mich, dich persönlich in thüringen zu treffen
@conny: es war einfach nur goil!
@fairy: wusch-wusch-wusch...es muss ja nich gleich ultra sein, aber so kleiner marathon? hmm? in hamburch? hmmm? mit prosetscho hinnerher?? hmmm??
@kurti5: schön, dass du da gewesen bist!
@makesit: der ultra war zu therapeutischen zwecken, quasi ;-)
@nickdynamics: dankeschön! manchmal isses in echt gar nicht mehr so weit "als wie man denkt"
@stachel: ultradanke. und bald in berlin!
@slowmike: dafür hast du stahl gefuttert! glückwunsch an dich!
@glatzek: deiner kann sich auch sehen lassen ;-)
@eifelsteiger: dankedankedankedankedanke ;-)
@cour-i-euse: nääänääää, die umärmelung war viiiiieeel zu kurz, war kaum zeitverlust
@waxl: mit leberkassemmel wär ich vielleichtnoch schneller gewesen, aber du bist ja so gerast
@strider: für DEN kuchen schon
@rittered: *räusper* ääähh, die fühsioline hat nicht gefragt, wieviel ich laufe *pfeifundindieluftschau*
@swabs: *knuddel*
@baldine: nett? der is ne wucht im wald...
@kawi: iiiiiiiiich? ultra???? sowas blödes würd ich nie machen ;-)
@ricola72: doddal krank is das. mach das bloß nich nach
@fazerbs: petra hat den kuchen erst hinterher rausgerückt. und ja, ohne stress läuft´s besser
@mainrenner: recht haste. mehr km, mehr genuss
@jaren: ja, ich hatte nen ganS entspannten göga und die fettesten puffer überhaupt
@schokorose: ja, kartoffelpuffer ist richtig. für mich eigentlich auch. versteht hier im münsterland aber kein schwein. hier kricht man ja auch keine brägenwurst zum grünkohl *maul* aber ultraläufe organisieren, datt könnense. echtgezz!
____________________
laufend ultraentspannt: happy™

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links