Benutzerbild von suricata

Zwei Tage Dauerregen - eine bessere Voraussetzung gibt es nicht, um das Tapfersein zu trainieren.

Nachdem Hürde #1 genommen wurde (vom Sofa in den Regen) ging es über matschnasse Wiesen durch matschnasse Bäche matschige Hügel hoch. Um die Liegestütze kam ich auch diesmal nicht herum. Sinnlos Hügel hoch und runter wurde ebenso begeistert zelebrierrt. Nur den knietief mit Wasser gefüllten Graben konnte ich mir diesmal guten Gewissens sparen: das Wasser fehlte.

Fazit: 6 abwechslungsreiche, nasse, spaßige Kilometer und Wetter sieht draußen immer besser aus als von drinnen.

4.5
Gesamtwertung: 4.5 (2 Wertungen)

Ach ja. Auch

Ach ja. Auch Baden-Württemberger? In Karlsruhe das 2. Wochenende Schiffwetter :-), ich wäre heute raus und wenn es Katzen und Hunde geregnet hätte, aber pünktlich zum Start um 15 Uhr wars trocken (von oben). Glück gehabt

Den merke ich mir!

Wetter sieht draußen immer besser aus als von drinnen
Sehr gut!
Viele Grüße, Conny (die in Troisdorf im Regen heftigst an Dich gedacht hat)

jo!

jepp, den Spruch merk ich mir auch!!!
Gruß, Dominik
_____________________
M44/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Troisdorf

ich wollte ja. Aber da meine Achillessehne rumzickte, blieb ich vernünftigerweise zuhause (und war glücklich damit :) )

----------------------------------------------------------------

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links