Benutzerbild von Fadenschnecke

Lauffreie Tage sind ja gar kein Problem.
Man kann dann herrlich Alternativsport betreiben oder nur etwas Gymnastik oder Stretching machen.
An einem Tag in der Woche ergibt es sich aber eigentlich immer, dass andere Dinge Priorität haben. Die Waschmaschine muss gewartet werden, mit den Kindern muss man Mathe und Englisch lernen, das Patenkind braucht ein Geschenk, die neue Tischdecke für Weihnachten muss genäht, die Renovierungsarbeiten für das neue Jugendzimmer vorangetrieben und der Papierkram erledigt werden.
Also langweilig ist mir nicht. Und sportfreie Tage sind ja so wichtig.

Wenn nur nicht immer alles zappeln würde... Die Beine, die Arme... dumdidum...

Nee, nee, ICH sitz doch viel lieber auf dem Sofa, wenn die Tage kürzer werden...
Dumdidumdidum ...
Überhaupt ein Bewegungsfanatiker war ich noch nie.
Dumdidumdidumdidum ...

Wenn ich schon zapple, kann ich auch etwas Musik dazu hören.
Gell, Tanzen ist ja kein Sport?
Und überhaupt. Morgen darf ich wieder laufen! :-D

3.666665
Gesamtwertung: 3.7 (3 Wertungen)

DIESEM Bewegungsdrang...

sollte man immer in irgend einer Form nachgeben!
Sonst werden so schlimme Dinge daraus, wie Putzfimmel oder Poweraufräumen (hab ich heute gemacht, weil nur Reiten war zuwenig und gelaufen wird erst morgen wieder!)oder oder oder....das kann ganz ganz schlimm enden!
Am Ende ist die Bude ein Reinraum!;o)
Da geh ich lieber sporteln!:o))

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Hilfe naht...

Wer auch immer vom Putzfimmel und/oder Poweraufräumen befallen wird, darf gern bei mir vorbeikommen. Ich lauf dann in der Zeit ´ne Runde... *fg*

Gruß
Dirk

So,so,so

Nur Arbeiten und Laufen
deshalb werde ich schon mit Scheidung bedroht...
tzzz...so sind Sie halt p:)

mitfühlende grüße

wenn an solchen tagen die männerdinge abgearbeitet sind ,
fange ich auch an mit putzen,poweraufräumen,,,
und wenn ich dann nicht gaanz schnell den richtigen dreh finde
(bei dem ich mich dann völlig unbewusst plötzlich vollkommen sportlich angezogen auf der bahn wiederfinde )
dann hätte ich wahrscheinlich schon mit dem stricken angefangen..dummdidumm (haha hehe hi hi).

aber ganz im ernst...in solchen "zeiten" habe ich schon dinge hinter mich gebracht die sonst oftmals entweder noch jahre gebraucht haetten ;oder nie passiert wären ;-)

mitfühlende grüße

Hhihiii, superkorrekt,...

Ich auch...zum Beispiel Steuererklärungen!;o)

"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Muss frau eine Weihnachtstischdecke nähen????

Womöglich noch jedes Jahr??? Echt jetzt?
Die kann man doch auch kaufen - sogar im Ländle!

;-))

@ Magnum Classic: Aba nich so eine

Nee so eine in der Farbe passend zu meinen neuen Weihnachtskugeln und dem selbstgemachten Adven"z"kranz... gibt's nicht zu kaufen :-D

Okee. Einmal im Jahr spinnen ist erlaubt, oder :-)

@Carla-Santana: Noch wichtiger als lauffreie Tage sind putzfreie Tage *rofl*

Steuererklärung, DAS

war jezz wirklich nich fair.
Da hat man beim Laufen immer so ein schlechtes Gewissen wenn man an all die unerledigten Dinge denkt...oder denken muss, weil man sie von Reinraum-Super-Putzkräften unter die Nase geschmiert bekommt. So! Ich bügel jetzt erst mal und nähe nachher eine Schlauchisolierung fürn Trinkrucksack- weil mir doch neulich jemand sagte, ihr Bier wär beinah im Schlauch eingefroren...tze.
...stop continental drift-run counter clockwise...

... und für mich

bitte 'ne Trinkflaschenisolierung!
Letzten Winter hatte ich nämlich auf den letzten Kilometer Traubenslush in der Flasche.

Ommmmmh! Unerledigte Dinge gibt's immer! Selbst unsere diszipliniertesten Dorfdamen, die natürlich auch noch die Kehrwoche akriebisch zelebrieren und zu Hause alles tip top haben und natürlich nur hochwertige Demeterware auf den Tisch bringen, hecheln den weiteren (!!) vermeintlichen Anforderungen hinterher - ohne dabei auch nur einen Kilometer in Sportschuhen unterwegs gewesen zu sein oder sonst etwas getan zu haben, das ihnen wirklich Spaß und Freude macht. Nä! Das muss ich nicht haben! Dann kann man auch gleich laufen gehen und das andere fluppt dann wieder umso mehr!

Was Steuererklärungen angeht, Papier ist geduldig! Diese muss bei mir immer bis zu den Regenerationswochen nach einem (Ultra-)Marathon warten!

@Fadenschnecke
Spinn ruhig weiter! Aber bitte nicht nur einmal im Jahr!

;-))

Arggg...

Überstunden statt Laufen. Ich werd's überleben - ist eh grad Saisonregeneration. Ich soll gar nicht laufen. Dabei hat meine Tochter schon gesagt ich sei unausstehlich und solle mal wieder laufen. Arggg, Füße still halten. Maximal eine Stunde Sport pro Tag. Boah, hoffentlich ist die Woche bald rum.

Letzten Samstag war ich zum Trailrun und zum langen Lauf - und fühlte mich ausnahmsweise mal nicht wie 'ne alte Frau sondern total lebendig. Den Rest der Woche nur uralt und hundemüde. Mit Phantomschmerzen hier und da. Je weniger Sport desto müder. Oder so.

Also: spinn mal schön - da machst Du anderen noch eine Freude mit (oder Dir selber).

da gehts Dir wie mir!

keine Bewegung und schon tun alle Knochen weh. Kein Wunder, dass sich die anderen immer so alt fühlen wie sie aussehen und nur rumjammern, dass ihnen alles weh tut - die bewegen sich nie. Allein der Gedank verursacht Pein- ich schwing mal schnell den Staubsauger ;) ...stop continental drift-run counter clockwise...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links