Benutzerbild von Rotsuender

Hallo zusammen,

ich möchte 2013 meinen ersten Marathon laufen. Von Freunden wurde mir der Mittelrhein Marathon empfohlen. Man hat mir gesagt, daß dieser samstags nachmittags stattfinden würde. Auf der Internetseite steht allerdings, daß dieser sonntags morgen stattfindet.

Noch eine generelle Frage: Was passiert mit den Läufern, die unterwegs aussteigen? Gibt es einen organisierten Transfer zum Start/Ziel? Oder müß sich da jeder selber drum kümmern (Taxi, Bus, Bahn).
Ist das von Marathon zu Marathon unterschiedlich?

Danke

Das ist natürlich

von Marathon zu Marathon unterschiedlich.

Es gibt welche samstags - meist allerdings vormittags. Es gibt auch welche sonntags.

Der Hasetal-Marathon z.B. war samstags nachmittags (hab noch nicht für's nächste Jahr geschaut). Hier war Start und Ziel gleich und man konnte nach dem "Halben" aussteigen (2 Runden für M).

Es gibt viele M mit Start und Ziel fußläufig erreichbar. Da braucht man sich dann um den Transport keine Gedanken machen.

Beim Aussteigen ist es allerdings bei Landschaftsmarathons schwierig. Ich denke im Zweifelsfall wird man über die Sani's weiterkommen, wenn nix mehr geht.

Hey, ich bin den Lauf

Hey, ich bin den Lauf dieses Jahr gerannt. Die Strecke ist bis ca. km 32 echt der hammer... danach wird es einsam, heißt kaum Zuschauer und Vorstadt-Tristes. Aber wenn man es schafft und auf das deutsche Eck (Ziel) zu läuft ist es der Wahnsinn!
Auch zwischendurch in Bopard u.a. ist die Hölle los... sehr geil.

Wenn da für 2013 Sonntag morgen steht, dann wirds wohl so sein.

I.d.R. fährt immer ein Bus hinterher der die Aussteiger, Verletzten usw einsammelt. Kann dann sein, dass Du erst 6 Stunden nach Start im Zielbereich ankommst. Alternativ wäre eine Autobegleitung super. Die kann dann an die "Städte" heranfahren und dich zur Not da einsammeln. Zwar wird die Strecke weiträumig abgeriegelt, aber die Polizei ist da sehr kulant. Einziges Manko: Die Begleitung muss von Stadt zu Stadt links über kleine Landstraße und/oder die A61 tuckeln.. Orientierungssinn ist gefragt.

Beste Grüße
jan aus MGladbach

mach Dir mal nicht so doll den Kopf

selbstverständlich läufst Du das Ding zu Ende.

Denk nicht schon vorher ans Aussteigen. Solltest Du aus welchen Gründen auch immer aufgeben, wird sich eine Lösung finden.
Handy mitnehmen.

Gruß laufnad

In den letzten Jahren war

In den letzten Jahren war der Mittelrhein-Marathon immer samstags, ich glaube allerdings, dass sie ihn nächstes Jahr auf den Sonntag legen wollen. Bin mir aber nicht sicher.
Es ist immer schwierig beim Mittelrheinm., weil die gesamte B9 auf der Strecke gesperrt werden muss. Es gab schon Startzeiten um die Mittagszeit, was sich als schwierig erwies in Jahren, in denen es sehr heiß war.
Dann startete er schon am Abend, was aber blöd war für diejenigen, die sehr lange brauchten, weil sie fast bis in die Nacht liefen. Morgens ist er noch nie gestartet, ich nehme an, wegen des Berufsverkehrs ist das vielleicht nicht umsetzbar. Das bezog sich jetzt alles auf den Samstag als Marathontag. Ich denke, sie wollen mit dem Sonntag nun etwas Neues ausprobieren.

Ich bin letztes jahr die halbe Distanz von Boppard aus mitgelaufen. Ich muss sagen: Die Strecke ist zwar landschaftlich schön, aber es herrschte bis auf die Ortschaften zwischendurch und die letzten paar km innerhalb von Koblenz fast überall tote Hose am Streckenrand(verständlicherweise, man ist auf der B9).

Ob das für einen ersten Marathon so toll ist, hängt vom Läufertypus ab. Manchen ist es egal, ob am Rand viele stehen und anfeuern, andere brauchen es sogar. Auf jeden Fall schadet Publikum zur Unterstützung nicht.

Ich kann hier allerdings ja nur für die Strecke ab Boppard sprechen. Weiß nicht, wie es zuschauermäßig auf den ersten 20km ausschaut.

LG
Ortrud

da gibts die

hübscheste Medaille, die ich je bei einem Lauf bekommen habe. Aber freiwillig würde ich die Strecke nie wieder laufen. Total langweilig, am Ende versackt man in tiefster Dunkelheit und spult die Kilometer nur noch ab, weil man weiss, da steht das Auto das einen nach Hause bringt. Ab und an wird die Monotonie von einem Zug unterbrochen oder man wagt den Blick auf die andere Rheinseite und entdeckt historische Kulisse aber ansonsten,...man kann sein Geld besser investieren.
...pain only hurts...

klar...

... die mainrenner will nur nicht wahrhaben, dass der Rhein schöner ist als der sudelige Main :0(... Hey, der Mittelrhein ist mein Revier und nur was für richtige Läufer die nur ein Ziel im Kopf haben! Ankommen!! Und ja, es gibt Probleme wenn man unterwegs ne Panne hat, es kann etwas länger dauern bist du dann ins Ziel kommst ;0)...

Aber! schließlich läufst du durch ein wunderbares Unesco-Kulturerbe, da auf dem Foto, dort lebt der Kawi ;0)...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links