Benutzerbild von Fadenschnecke

Im östlichen Zipfel des Landkreises Esslingen beherrscht sie die Landschaft. Im Umkreis von ca. 25-30km kann man kaum irgendwo laufen oder fahren, ohne dass man um die Ecke biegt und sie plötzlich am Horizont auftaucht. Wenn die Sonne scheint, blitzt sie hell vom Berg herunter. Leise hört man ihre Rufe...

Es hat eine Weile gedauert, aber unlängst konnte ich endlich zu ihr hinaufstolpern und -schnaufen: Die Burg Teck. Im Herbst ist sie einfach am schönsten. Dem inneren Impuls folgend möchte man eigentlich die Fahrstraße hinauflaufen, doch viel schöner und trailig sind die Trampelpfade. Ungefähr 400 Höhenmeter muss man von Bissingen kommend überwinden, bevor man durch das imposante Tor den letzten Anstieg bewältigen kann. Völlig überwältigend dann oben die Aussicht. Vorausgesetzt, es ist halbwegs klar. Diese Aussicht zu genießen, muss einem eine Pause wert sein. Die Burg ist bewirtschaftet, es gibt dort ein Restaurant und einen Kiosk, so dass man weder durstig noch hungrig zum Abstieg aufbrechen muss.

Letzterer ist freilich für Ungeübte (wie mich) nicht weniger anspruchsvoll als der Aufstieg. Das kann schon mal Brems-Muskelkater hervorrufen.

Wenn man dann noch Reserven hat, plant man am besten gleich die Teilnahme am Kirchheimer Silvesterlauf ein. Neuerdings gibt es an der VHS in Kirchheim sogar Vorbereitungskurse für Läufer, die mindestens eine Stunde am Stück laufen können. Für dieses Jahr freilich schon etwas spät, aber der Lauf findet auch nächstes Jahr wieder statt.

Übrigens verstummen die Rufe der Burg keinesfalls, wenn man mal oben war, egal ob fahrend, wandernd oder laufend. Und dann noch die Herausforderung, beim nächsten Mal vielleicht doch in etwas eleganterem Laufstil hinaufzukommen... Mist. Dabei steh' ich doch eigentlich auf Kriegsfuß mit den Höhenmetern. Oder?

0

Winke winke vom Rande des Nordschwarzwalds! ;-))

Samstag hatten wir einen glasklaren Blick auf die Alb rüber! Diese ist normalerweise von uns aus nur schemenhaft zu erkennen, aber dieses Mal war sie zum Greifen nahe! ... und ich Depp hatte kein Foto dabei! ***grummel***
;-))

Huhu *wink*

Föhn macht's möglich :-D

In der Tat

bevor wir im "Kölner Becken" wohnhaft wurden, hatte ich auch Gelegenheit manchen km in, um und auf die Burg Teck zu verbringen. Einfach schön (anstrengend) ;-)

Und natürlich mit dem Flachland hier überhaupt nicht zu vergleichen

Viele Grüße

Jogger63

Wie meine Omma zu sagen pflegte: Essen und Trinken schmeckt und bei der Arbeit sticht's

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links