Benutzerbild von strider

aber ich kann euch retten, wenn ihr es auch nicht könnt ;-))

Nr 2 wollte Rettungsschwimmer machen und suchte einen Mitstreiter, also musste ich wohl ran. Praktischerweise bot die DLRG einen Kurs im heimischen Bad an, so dass keine großen Anfahrten nötig waren. Unpraktischerweise ging es gleich um Silber... Beim Überfliegen der Bedingungen wurde mir leicht übel: die Schwimmzeiten sahen schon so für mich schrecklich aus, mit Transport, Abschleppen und in Kleidung unlösbar. Aber wer bremst verliert...

Erstmal stand der Erste Hilfe Kurs an. Ein halbes Wochenende ging bei drauf, dann war die Sache (und einige nette Fotos mit bandagierten Köpfen und Handgelenken ;-) im Kasten. Passt.

Der "Kurs" entpuppte sich als: rein ins Wasser, Übung absolvieren, fertig. Äh...

Tag 1) 400 m Schwimmen in höchstens 15 min, davon 50 m Kraulschwimmen, 150 m Brustschwimmen und 200 m Schwimmen in Rückenlage mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit
Pff, die 200m Rücken mit Grätschwung fühlten sich einfach an, erwiesen sich allerdings über 200m ohne Arme echt als Katastrophe. Zumal ich noch den 3 Tages Trail in den Beinen hatte, da ist Brustbeine einfach nur Mord, egal ob in Bauchlage oder in Rückenlage. Ich war definitiv die Allerletzte, aber es reichte.
25 m Streckentauchen
Alles springt ins Wasser und kommt fröhlich an der 25m Marke (wir haben eine 50m Bahn) wieder raus. Alle? Nein, Kleinstriderline säuft schon an der 10m Marke ab, sprich: kommt japsend an die Oberfläche. Zwei weitere Versuche enden noch kläglicher. Versuch wird aufgeschoben.
Dreimal Tieftauchen von der Wasseroberfläche, zweimal kopfwärts und einmal fußwärts innerhalb von 3 Minuten, mit dreimaligem Heraufholen eines 5 kg-Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes (Wassertiefe zwischen 3 und 5 m). Wassertiefe in der Realität 3,80m! Alles springt rein, fischt den gefühlt tonnenschweren Ring raus, fröhlich schwenkend und das Ganze noch zweimal. Fertig. Fertig? Nicht für strider. Die erreicht nicht mal den Ring. Beim dritten Versuch habe ich ihn, schleppe ihn an die Oberfläche und sehe Sternlein funkeln. Aus und vorbei. Zum ersten Mal in meinem Leben gerate ich in sowas wie Todesangst, überzeugt ich werde es nicht mehr schaffen. Hustend und spuckend komme ich oben an, der Ring ist weg und ich bin raus aus dem Wasser. Nie wieder. Nicht geschafft.
Hat das Sinn???

Tag 2) Nr 2 versucht zu motivieren, Mutter versucht tapfer zu sein. Nix mit Tauchen, alles andere bin ich bereit zu probieren. Statt des Trails steckt München in den Beinen...
300 m Schwimmen in Kleidung in höchstens 12 min, anschließend im Wasser entkleiden. Schaffe selbst ich. Passt.
50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen in höchstens 1:30 Minuten. 1:22 steht am Ende da. Passt. Allerdings brennen mir die Oberschnekel.
Sprung aus 3 m Höhe. Au weia. Ich habe Höhenangst... Bin in meinem ganzen Leben nur einmal vom 3m Brett gesprungen, damals als meine Älteste da oben stand und sich nicht traute. Und nun stehe ich oben und meine Nr 2 versucht mich zu motivieren. Und ich mache alles falsch: warte, gucke runter, gehe wieder zurück. Sch... aber auch. Und zum Schluss geht es doch: vorgehen, sterben, springen - wundern, dass es doch gar nicht so schlimm ist. Ankommen, auftauchen. Soweit so gut. Passt.
Fertigkeiten zur Vermeidung von Umklammerungen sowie zur Befreiung aus Halsumklammerung von hinten und Halswürgegriff von hinten. Raus komme ich immer ;-))

Tag 3) Die Theorie winkt. Prima, mein Metier.
Der Prüfer teilt die Bögen aus, als er rum ist, kriegt er meinen wieder. Ob ich nicht wollte?? Nö, ich bin fertig. Ungläubiges Gucken. Doch, ich bin Theoretiker, war ich schon immer. 0 Fehler, endlich mal habe ich gewonnen. Nur - was nutzt die Theorie der armen Sau, die ausgerechnet bei mir absäuft???
Die anderen bekommen erklärt, was falsch war, dann geht es wieder ins Wasser.
50 m Schleppen inhöchstens 4 Minuten, beide Partner in Kleidung, je eine Hälfte der Strecke mit Kopf- oder Achsel- und einem Fesselschleppgriff (Standard-Fesselschleppgriff oder Seemannsgriff). Wir bleiben beim Standard. Passt.
Kombinierte Übung, die ohne Pause in der angegebenen Reihenfolge zu erfüllen ist:
20 m Anschwimmen in Bauchlage, Abtauchen auf 3-5 m Tiefe, Heraufholen eines 5-kg-Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes, diesen anschließend fallen lassen, Lösen aus der Umklammerung durch einen Befreiungsgriff, 25 m Schleppen, Anlandbringen des Geretteten, 3 Minuten Vorführen der Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW). Letzteres fällt sehr knapp aus ;-)) Alles passt, null Problemo.

Damit haben alle bestanden. Alle? Nein, Kleinstriderlein hat da noch das Tauchen ausstehen....

Tag 4) Strider steht bibbernd und mit Bauchschmerzen am Beckenrand und starrt in die Tiefe. Erst Streckentauchen.... Ich ringe dem Prüfer den Kompromiss ab: 15m reichen für Bronze, mehr will ich doch gar nicht. Also wird bei 15m ein Ring ins Wasser geworfen. Kopfsprung, Tauchen, tauchen, tauchen... da ist der Ring. Es geht noch ein bisschen mehr, dann ist Schluss. Ich tauche auf, Puls bei gefühlt 190, aber geschafft. 25m wären es nie geworden, so waren es um die 18-19m, reicht.
ABER.... die Tiefe. Noch ein Versuch auf 3,80m zu kommen. Ich bin fast unten, aber nur fast. Dann wird umdisponiert, etwas über 2m reicht für Bronze. Kopfsprung, da ist de Ring, hoch mit ihm, dann fusswärts abgetaucht, bücken, Ring holen, alles hochbringen. Reicht. Yeah. Und das war leicht.

Wer will schon Silber ;-)) Gratulation an meine Nr 2 zu Silber und an ihre alte Mutter zu Bronze ;-))

4
Gesamtwertung: 4 (4 Wertungen)

:0)...

... Am aller aller besten, weil die anderen finde ich ja auch aller bestens, finde ich Tag 3. :0)... Das mit der armen Sau, die bei der Theorie absäuft :0))))))))))...

Gratulation zur Bronze!

Ich könnte sowas überhaupt nicht :0(

Du bist...

...echt der Hammer!
Große Bewunderung!

Naja, ...

... für'ne Nichtschwimmerin find ich das jetzt nicht so schlimm.
;-)

ich kann auch nicht...

...vernünftig schwimmen.
und wenn, dann tu ich das jetzt nur noch, wenn du dabei bist ;-)
____________________
laufend zieht den nichtvorhandenen hut vor strider: happy™

Starke Leistung!

Trainerlizenz, Rettungsschwimmerin....musst du immer noch eins Draufsetzen?
Meine hochachtungsvollen Glückwünsche!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Na toll!

Was Du alles anstellst... Aber Kneifen geht ja auch nicht! Glückwunsch.

An die DLRG-Prüfungen (zu meiner Zeit im Staatsdienst) kann ich mich auch erinnern, jedes Jahr einmal neu, dann Leistungssschein, dann Lehrschein... Am besten fand ich immer die Befreiung aus dem Klammergriff, da durften wir bei unseren Ausbildern mal so richtig hinlangen ;-)

Wann fängst Du mit Turmspringen an?

chris

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

Gratulation der Theoretikerin!

Jupp, Bronze reicht - damit biste zum Helfen "verdammt". Und besondere Gratulation der Praktikerin Kleinstriderlein zum Silber!

Reicht bei Erste Hilfe auch der Ersthelferlehrgang? Hab ich mal gemacht und jetzt alle 2 Jahre einen Tag Auffrischung. Hehe, sogar während der Arbeitszeit!

Aber wie willst Du Dich nun selber vor dem Absaufen retten?

:jezzabbajanzschnellwech:

Jetzt kannst Du Leben retten?

Herzlichen Glückwunsch!
Aber was mich mir entzieht ist der Sinn einer solchen Prüfung. Was lernt der Teilnehmer, abgesehen von der Theorie und dass er/sie nicht gut tauchen/schwimmen/vom Turm springen kann? Kannst Du jetzt irgendetwas was Du vorher nicht konntest? Leben retten? Klar sieht das nett aus auf dem Lebenslauf, aber was machst Du mit der Urkunde? Als Lebensretter bei Veranstaltungen zur Verfügung stellen, auf die Gefahr hin dass Du tatsächlich in die Situation kommst bei der Du Deinen Kopf länger als 30 s unter Wasser hast (und ein Fall fürs restliche Retterteam wirst)?

Versteh meinen Beitrag nicht als Kritik an Dich, sondern als Kritik am System das diese Scheine ausstellt

incognita

sagen wir es so

Zweifellos hast du Recht mit deiner Kritik (bist du Rettungssanitäter o.ä.?). Ich sage es mal so: Ich kann mehr als ich vorher konnte. Ich habe noch nie eine Person im Wasser abgeschleppt oder transportiert, ich habe noch nie versucht mich aus einem Klammergriff im Wasser zu befreien und ich bin noch nie in Kleidern geschwommen, geschweige denn dass ich je so weit oder so tief getaucht bin. Nein, ich stelle mich nicht als Lebensretter bei Veranstaltungen zur Verfügung, das können andere besser und kompetenter. Aber ich bin Lehrerin und Mutter und auch privat viel in Schwimmbädern, und ich denke, wenn ich in die Lage kommen sollte, dass jemand in Not ist, ist es allemal besser ETWAS zu können als gar nichts. Natürlich qualifiziert einen ein Erste-Hilfe-Kurs auch zu nichts. Aber einer, der mal gelernt hat, wie man einen Notruf absetzt oder einen erschöpften Schwimmer an Land transportiert ist immer noch besser als 50 Leute, die gar nichts tun oder tun können. Meine Meinung.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Aus meiner Erfahrung...

kann ich nur sagen, dass soetwas einem in der tatsächlichen Situation eine riesen Menge mehr Sicherheit gibt und vor allem Mut, Routine und Ruhe, mit anzupacken und zu handeln.
Genauso, wie strider es schreibt, ist es und die Urkunde kannste in die unterste Schublade packen, die braucht man höchstens für irgendwelche Weiterqualis, Trainerscheine o.ä.
Wenn dann tatsächlich ein schlimmer Fall eintritt, bist Du unter Adrenalin zu noch viel mehr fähig, als Du selber von Dir glaubst, wenn Du es mal trainiert hast, aber vor allem kannst Du es besser einschätzen.
Solche Blogs zeigen doch, dass es gar nicht so schwer ist und vielleicht sogar Spaß machen kann, an sowas teilzunehmen, weil eben auch sportliche Anforderung und sowieso immer sinnvoll!!
Als Lehrerin und Trainerin mit Schülern im Wasser ist sowas meines Erachtens sogar unerlässlich.
Ich finds gut!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

ja

Ich wünsche Dir und Deiner Familie gesundes und unfallfreies Schwimmen. Die Erfahrung mit Jeans oder Rock zu schwimmen, und auch wie es ist jemanden der sich in Panik befindet und dagegen wehrt, durch's Wasser zu ziehen sollte Bestandteil eines jeden Schwimmkurses sein.
Gut dass Du den Schein gemacht hast.

incognita

Herzlichen Glückwunsch

zum Bronzen!! Und MiniStrider zu Silber!!

Und zur Kritik am System: Nein, das ist schon so in Ordnung!! Daher auch die Abstufung Bronze, Silber und Gold. Wenn ich von jedem gleich alles verlangen würde, wären da zum Schluss noch 2 von 10.000 die den Kurs besuchen dürften, bzw könnten.

Es ist besser, man kann ein klein wenig als gar nix. Und man wird für Notsituation besser geschult und erkennt diese auch leichter.

GT

"laufend laufen, laufen wir laufend!"

Wer einen Prüfer dazu

Wer einen Prüfer dazu bringen kann, die Anforderungen geringfügig zu lockern, der kann auch ein Notfallopfer überreden, noch ein bisschen länger durchzuhalten.

Lobenswertes Engagement!

Gruß

Sirius
...der unter Wasser rennt.

also ich würde mich

auf jeden Fall von dir retten lassen. Ich finde es total gut, dass du so vielseitig unterwegs bist! Tauchen wäre übrigens das Einzige was ich könnte- beim Rest würde ich kläglich absaufen. ...pain only hurts...

@ Sirius

damit kein Missverständnis entsteht: die Anforderungen wurden korrekt erfüllt; nur ich habe von Silber (das ursprünglich anvisiert war) auf Bronze runtergehandelt, das eher meinem Niveau entsprach (und auch das kriege ich nur ;-).

Überreden kann ich fast jeden zu fast allem, auch ohne Kurs ;-)))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Himmel, was Du alles machst!

Himmel, was Du alles machst! Schwimmen, Tauchen, sich der Kleidung entledigen, das geht ja noch, aber aus drei Meter Höhe springen? Das habe ich zuletzt gemacht, als ich ganz jung und gedankenlos war. Hut ab, dass Du da heruntergehopst bist.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Also

Du hast aber auch manchmal komische Ideen ;-))
Aber ich werde mich umso sicherer fühlen, wenn wir uns mal beim laufen treffen,
oder ich auf dem Troisdorfer Deich vor dem ertrinken gerettet werden muß ;-)
LG, KS

War früher Rettungsschwimmer

und konnte meinem Sohne grad nach Lesen deines Blogs (knapp 30 Jahre später) den ein oder anderen Griff noch zeigen.
Es sind Dinge, die man nicht vergisst, auch wenn man sie am liebsten nicht anwenden wollen würde. Doch es gibt auch immer wieder neues und so hab ich mich in der Firma freiwillig als Ersthelfer gemeldet... Wie tief ist das Wissen um Erste Hilfe (gerade bei Unfällen) im Kopf versunken?

Wissen, ich weiß, was zu tun ist und kann es auch und natürlich insgeheim die Hoffnung, es nicht wirklich anwenden zu müssen... ich glaub, da ist jeder froh, wenn er nicht zu nem Unfall oder sonstigem hinzu geholt wird/kommt. Aber das Wissen ist da und auf Abruf bereit.

Ähm... Klamottenschwimmen... echt heftig... Streckentauchen hab ich seinerzeit 25m geschafft, aber heute? So ohne Training... na gut, ich glaub, 10, 15 m würd ich noch hin bekommen. Ich sag dir Bescheid, wenn bei uns die Schwimmhalle wieder auf hat.

Aber du hast recht: Auch wenn man den Fachleuten lieber den Vortritt lässt, ist es allemal hilfreich, zu wissen, was zu tun ist und das dann auch anwendet.

In diesem Sinne dir und Kleinstriderlin herzlichen Glückwunsch zum Abschluss!


Laufen formt Körper, Geist und Seele.

Ich mach auch immer wieder gern

die Auffrischungen für den Ersthelfer mit, denn im Fall des Falles weiß man was zu tun ist - während jemand, der das mal zu Urzeiten vor der Führerscheinprüfung gemacht hat nur noch "Bahnhof" kennt.

Die Schulungsleiter sagen immer es sei besser man koordiniere die schaulustige Menge als nicht zu wissen was nötig ist. "Rufen Sie doch bitte die 110 an" - "Sperren Sie doch bitte die Unfallstelle ab", ... - und alle springen und sind froh, dass jemand Kommandos gibt und sagt was zu tun ist.

So ist das vermutlich auch beim Rettungsschwimmer.

Wissen oder Können hat noch keinem geschadet! Immerhin kennt man auch seine Grenzen besser!

:)))

ein echter strider !
es geht eigentlich gar nicht,aber du machst es

lg,c

Ach liebe strider,

ich würd mich sofort von Dir retten lassen, auch wenn nur Bronze Deinen Hals ziert;-))
Gut gemacht, Mönsch richtig klasse!!!

Tame:-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links