Benutzerbild von Wolle29

über 42 km gelaufen!

12. Röntgenlauf um Remscheid, 1. Mal für mich einen ganzen Marathon. Und der hatte alles, was man schon in allen Berichten hier miterlebt hat.

Im Oktober 2011 wuchs der Gedanke so langsam:

"Einmal einen Marathon laufen, das wäre super"

Nach ein wenig Recherche hier bei Euch und im WWW habe ich mich langsam auf diesen Tag vorbereitet. Ich wusste auch, dass ich unbedingt diesen Marathon als meinen Ersten feiern wollte, da ich hier zu Hause bin.

Heute, fast genau ein Jahr später, bin ich stolzer Besitzer einer Medallie, die nur jemand erhält, der 42,2 km mehr oder weniger laufend bewältigt hat.

Der Lauf begann mit seltsamer innerer Ruhe vor dem Start, zu schnellem Anfangstempo (Obwohl oft genug vor mich hin gebrummt), erstes mal Gänsehaut bei km 5, wo aus sehr lauten Lautsprechern die Hosen mit "an Tagen wie diesen..." ertönten.
Bis km 33 lief alles nach Plan, ich war genau auf Zielzeit geeicht und erfreute mich meiner Lockerheit sowohl im Kopf, als auch in den Beinen. "Du schaffst das, jetzt nur noch knapp 10", ging mir durch den Kopf.
Dann plötzlich ein leichtes Ziehen im Oberschenkel. Kurz stehen bleiben und dehnen, bevor es schlimmer wird. Aahh! Zu spät! Beide Oberschenkel wurden hart wie Steine und ich konnte mich zum Glück an einem der vielen Bäume am Wegesrand festhalten, sonst wäre ich glatt umgefallen. Ein netter Adler auf einem Zweirad eilte mir sofort zur Hilfe, verpflegte mich mit Wasser und motivierenden Worten.
Nach ein paar Minuten löste sich der Krampf genauso schnell wieder, wie er kam.
Was nun? Aufgeben? Komischerweise habe ich in diesem Moment nicht eine Minute daran gedacht. Also langsam weiter. Der Adler blieb von nun an bis ins Ziel an meiner Seite und ließ so niemals Gedanken ans Aufgeben entstehen. Dafür kann ich nicht oft genug Danke sagen!!!
Knapp 2 km vor dem Ziel wurden die Schmerzen immer geringer und die Emotionen begannen Ihre Achterbahnfahrt. Ein dicker Kloß hing mir auf den letzten km im Hals, der sich nach Abklatschen mit meinem Adler nach dem Zieleinlauf in den Armen meiner Frau wie eine Erruption entlud:

"GESCHAFFT! Endlich ist es vorbei! Die Schmerzen sind jetzt ausgeblendet! Große Freude! Alles fällt von einem ab!"
Das war der mit Abstand emotionalste Moment in meiner bisherigen Sportlerkarriere und ich habe schon etliche Erfolge und Misserfolge mitgemacht.
Dieses Gefühl kommt direkt nach der Geburt meines Sohnes und der Hochzeit mit meiner Frau, mit der ich alle diese Momente zusammen erleben durfte.

Das war bestimmt nicht mein letzter Marathon, aber das war der einzige "erste" Marathon in meinem Leben.

Nochmal Danke für die tolle Unterstützung von überall auf der Strecke und vor allem an meine Frau, die mit Laufen nix am Hut hat und mich dennoch nie hat hängen lassen. Und Danke das ich ein Teil dieser Community sein darf, die mir jeden Tag auf's neue zeigt, wie schön Laufen ist!

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

Gruß
Wolle

Für die Statistik:

Zeit: 3:47:35 h
Platz: 29
Platz AK: 3

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

Glückwunsch zum ersten....

und das schöne ist - die Emotionen kommen bei jedem
Marathonfinish immer wieder . Laufen ist schön... genieß
das gefühl , grüsse von der küste

Gratulation

Auch ich habe mir im Sommer vorgenommen einmal einen Marathon laufen zu wollen. Inzwischen habe ich meinen ersten HM schon bestritten und ich möchte nächstes Jahr auch meinen ersten vollen Marathon bestreiten. Bis dahin gilt es aber noch: Trainieren, trainieren, trainieren.
Ich weiß nur noch nicht, ob ich im Frühjahr oder im Herbst einen Marathon bestreiten soll.

Gratulation!

Hast alles richtig gemacht! Gute Vorbereitung und super gelaufen.

Dieses Gefühl

ist doch wirklich unbeschreiblich, oder ? :-)
und noch dazu Spitzenzeit

Herzlichen Glückwunsch !!!
VG

Wie auch bei anderen..

..Ereignissen, die das 1.mal stattfinden ist der 1. Marathon etwas Besonderes.
Und Du hast es grandios gemeistert, auch noch in einer Zeit die Hochachtung verdient. War ja nicht ganz flach die Strecke.
GRATULATION.
PS: Meine Frau ist anfangs auch nicht gelaufen, nach ein paar Jahren fing auch sie an, und heute sind wir fast immer zusammen auf der Piste....

Gratulation...

...zum Ersten! Und das in einer Hammerzeit!

VG LS

"Wenn du eine Düne erklimmst, verschwende deine Energie nicht damit zu beschreiben, was auf der anderen Seite sein könnte, warte, bis du oben bist, um es zu entdecken." Maxime Chattam

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links