Benutzerbild von brihoha

...dann kommen immer ziemlich viele angerannt.
In diesem Jahr neben 16000 anderen Läufern auch ich.

Es ist mein zweiter Marathon für dieses Jahr, der fünfte insgesammt. Und ich will endlich mal meine Bestzeit knacken. Hm, sehr ambitioniert, bin ich doch jeden Lauf langsammer gelaufen als den vorherigen. Den letzten im Frühjahr in Freiburg in 4:49

Die Vorbereitung läuft ganz gut, ich bin viele lange Läufe gelaufen, auch die Tempoeinheiten lassen hoffen. Als Highlight kommt hinzu, wir können schon am Samstag nach Ffm, wohnen in der Studentenwohnung von der Tochter meiner Lauffreundin. Juhu, in aller Ruhe auf der Messe stöbern ;)

Sonntag morgen, der Marathon-Tag!
Scheixxe, ist das kalt! Aber die Sonne scheint und es hat nicht gefroren, wenn auch nicht weit davon. Nachdem wir uns abends schon völlig bekloppt gemacht hatten wg. der Klamottenwahl, haben wir dann morgens alles wieder über den Haufen geworfen.
Start: wir wollten noch die anderen jmler treffen, leider nicht gefunden. Unsere eigenen Lauftrefffreunde, die erst heute angereist sind, auch nicht. Schade!!
Und dann geht es los!
Wir sind auf der Strecke! Ist das cool! Ich finde es JEDESMAL aufregend und ergreifend, auf der Marathonstrecke zu laufen! Und es läuft. Das ist sooo schön, laufen, die Zuschauer zu sehen u zu hören, meine Lauffreunde dabei zu haben, die Sonne scheint, der Wind ist aushaltbar, hach ne, wat schön!

Unsere Strategie: wir halten uns extrem zurück! Immer wieder wird die pace kontrolliert. Blos nicht zu schnell werden, damit habe ich böse Erfahrungen gemacht. So bei km 20? war eine große Videoleinwand u wir konnten die Spitzenläufer sehen. Gänsehaut pur!
Ich trau mich nicht so richtig, ich will laufen, habe aber Angst vor meiner eigenen Courage. Kontrolle!! Aber irgendwann hab ich mein Tempo gefunden, lauf einfach, Kopf ausgeschaltet, Flow...
Es läuft bis km 35, dann ist der Kopf wieder da. Und der meldet aua. Aua Beine. Was soll denn das jetzt?? Ist doch wohl normal, oder? Aber Beine sagen: nein, nicht normal, keine Lust mehr, viiiel zu kalt, von oben bis unten alles hart. Und dann meckert auch noch der Magen. Also Leute, nein nein nein!
Gefühlt bin ich geschlichen, Garmin sagt später was anderes.
Stell dich nicht an, die paar Kilometer kannst du noch! Boah, ist mir schlecht! Ich habe so einen Durst! Trinken geht nicht, will sofort wieder raus...

Und dann km 41, voll im Tunnelblick, ich völlig gaga der Meinung, ich muss noch zwei Kilometer?? Das reisst mich völlig runter, ich dachte ich bin fast da? (Typisch, Marathondemenz, tz tz). Ich befinde mich im Zielkanal und schnalle es erst im letzten Moment, ist das zu fassen? Mir ist so schlecht, das ich einen Moment stehen bleibe, ich will auf gar keinen Fall auf den roten Teppich koxxen!

Und dann, dann ist sie da! Die Festhalle, da wo ich hin wollte!
Rauf auf den Teppich, Arme hoch, ein Schrei rausgelassen, YEAH, Zeit abgedrückt und: YES, Bestzeit geknackt, um drei Minuten, 22 Minuten schneller als der letzte Marathon!
Und ich dachte bei km 41 wirklich, ich schaffe es nicht mehr...

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

Ja wirklich Marathondemenz,...

... wie schnell warst du denn jetzt!?
"Bestzeit geknackt, um drei Minuten, 22 Minuten schneller als der letzte Marathon!"
Der Satz ist ein bisschen wirr!? :0(

Glückwunsch zum nicht auf den roten Teppich kotzen... und natürlich für deine PB...

Marathondemenz

sehr schönes Wort ;-) Und ich weiß die Zeit ;-)))))

Sehr schön gelaufen, ich freu mich mit dir!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

und ja, du hast es geschafft

und ja, du hast es sehr gut geschafft. Chapeau, HOSSA!!



manchen bei youtube

oh, kawi, warte,....gestern

oh, kawi, warte,....gestern Abend kam ich aus der Sauna, der letzte Rest klarer Verstand wurde rausgeschwitzt...ähm, es war 4:27:46
und bevor du anfängst zu lachen, für mich ist das schnell!!
So langsam ist mein Kopf auch wieder durchblutet ;) Kann wieder denken, Treppensteigen wird eh überbewertet *kicher*

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Das ist doch eine schicke Zeit!

Hach, eine tolle Wortschöpfung: Marathondemenz :grins:.

Nee, Du, das hast Du ganz prima hingekriegt - und der Flow ist das Beste am Laufen überhaupt, oder? So ohne Uhr und nur nach Gefühl. Aber bei km 41 denken noch 2 km ist doch völlig OK, dann verzockst Du nicht auf den letzten Metern noch.

Wie schön, dass der Teppich sauber blieb!

Gratulation zur Marathon-PB und erhol Dich gut.

Super gemacht und mit Erfolg zur PB gekämpft,

herzlichen Glückwunsch! Das ist doch ein traumhafter Jahres- oder Saisaonabschluß, genieße die verdiente Ruhe!

LG Britta

Hey:-)

Auch von mir herzlichen Glückwunsch!!! Hab die Übertragung im TV gesehen, leider haben die um 14 Uhr aufgehört und ich dachte mir,dass du dann irgendwann rein kommst:-) auch wenn es dermaßen utopisch ist da jemanden zu erkennen - aber ich war in Gedanken bei euch!

Erhol dich und gut bis bald!!

Marathondemenz kenn ich nur

zu gut! Ich habe immer Angst, dass ich das Ziel nicht finde. Jedes mal! Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Finish. (ich bin da im letzten Jahr mitten im Weg stehen geblieben, weil ich so im Nirvana war, dass ich gar nicht wusste was da gerade abgeht- und dann PING oh, das ist der Zieleinlauf- so viel dazu)...pain only hurts...

klasse

das ist eine superzeit
und ich mach mir nur noch sorgen um mr kaw der das nicht ausrechenn konnte trotz aller angaben
um Dich braucht frau sich keine mehr zu machen!

The goal of science is to build better mousetraps, the goal of nature is to build better mice!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links