Benutzerbild von clarin

Das war ein Wettkampf der anderen Art: Halbmarathon in Luzern, "Winter-Edition", wie marathon4you treffend titelt und sprechend bebildert. Ich sitze hier am Computer, trinke heissen Tee mit Honig und Zitrone und versuche die Erkältung in Schach zu halten, die nun unweigerlich in mir hochkriecht.

Kalt war's, ständig Schneeflocken im Gesicht (warum kamen sie trotz Rundkurs IMMER von vorne?!), die Bise wehte in Luzern und peitschte in Horw, mit zunehmender Dauer lag mehr Schneematsch auf der Strasse, so dass ich ab KM 16 mit Eisesfüssen in den durchnässten Schuhen und Socken rumrutschte und klamme Finger in den mittlerweile klatschnassen Handschuhen hatte. Von den nassen langen Haaren ganz zu schweigen, und natürlich hatte ich keinen Fön dabei und noch eine Bahnfahrt vor mir. Nicht so gut.

Aber hei! Die Helfer, die Bands und die Zuschauer an der Strecke waren super, sie haben ohne Bewegung in der Kälte ausgeharrt und uns angefeuert, es hat alles bestens funktioniert, die Passage auf dem blauen Teppich durch das Kultur- und Kongresszentrum war mega (weil cosy and warm auf 150m!), im Ziel gab's heissen Tee (das kostenlose Alkoholfreie blieb unberührt) und sofort Umhängefolien für alle und die Duschen waren warm. Mein Liebster ist mit 1:40 neue PB gelaufen und ich habe mit einer Willensleistung meine anvisierten 1:59 erreicht (mehr lag bei dem Fast-Nicht-Trainingsstand seit Ende September auch nicht drin).

Die Strecke kannte ich schon vom letzten Jahr (ein goldener Herbstlauf!), zum Glück, denn dieses Jahr hat sie ihre Schönheiten im dichten Nebel und Schneetreiben versteckt. Die letzte Steigung (die längste) hatte ich allerdings schlicht verdrängt und war dann ganz überrascht, als ich mich plötzlich mittendrin wiederfand; das war der einzige Durchhänger - oder Geher - auf der Strecke.

Die wahren Helden waren aber die Marathonis. Was war ich froh, dass ich mich dieses Jahr nur für den Halben angemeldet hatte und nicht den U-Turn in die zweite Runde machen musste.

0

HM in Luzern

Wir waren zum ersten mal dort, und erstaunt dass trotz des widrigen Wetters (Schneeflocken kamen tatsächlich immer von vorne!) doch so eine gute Stimmung an der Strecke herrschte.

Insofern muss man den Helfern Danken, waren aber froh nach gut 1h:50m das HM Ziel erreicht zu haben, dass nächstes Jahr gerne wieder vielleicht auch dann den ganzen MA.

Gratuliere...

zu der tollen Zeit und das bei den Verhältnissen. Bin am Wochenende auch etliche KM durch den Schnee und dichtes Schneegestöber gelaufen, war schon ziemlich heftig, dieser Wetter Umschwung. Daher, Hut ab vor deiner Leistung. Der Lozärner HM steht auch schon lange mal auf meiner Liste, alleine die Passage beim KKL ist es wohl schon Wert, wie du erwähnst.. mal schauen ob da was nächstes Jahr geht, als Genusslauf..... Gruss dbs

Nur...

...die Harten kommen in den Garten ;)
Glückwunsch zum Finish bei diesem Wetter.

LG LS

"Wenn du eine Düne erklimmst, verschwende deine Energie nicht damit zu beschreiben, was auf der anderen Seite sein könnte, warte, bis du oben bist, um es zu entdecken." Maxime Chattam

Merci

.. für die Glückwünsche und die Kommentare!

@mave2802, deep_blue_sea:
Ja, in Luzern mitzumachen lohnt sich auf jeden Fall, sogar bei widrigen Verhältnissen! Also bis nächstes Jahr, bei hoffentlich wieder sonnigem Herbstwetter mit phänomenaler Aussicht!

Und dann sollte ich auch wieder gesund sein... Gestern und heute war ich erkältungsbedingt nicht arbeitsfähig...

LG clarin

Gratuliere zur guten Zeit!

Gratuliere zur guten Zeit! Die Schneeflocken kamen immer von vorn, weil Du so schnell gerannt bist :)

Du machst das aber in der richtigen Reihenfolge, zuerst laufen, dann krank sein. Bei mir wars leider umgekehrt, zuerst krank, dann nicht-laufen :( Dafür habe ich Dich und all die anderen tapferen Halb- und Ganzmarathonis kräftig angefeuert, auch wenn klatschen mit tropfnassen Handschuhen und eiskalten Händen nicht sehr effektiv ist... ;)

Gute Besserung, ich hoffe Du bist bald wieder auf den Beinen!

Publikum

war dieses Jahr, nächstes Jahr kannst du hoffentlich mitlaufen, happylegs! Aber dieses Jahr war jedes Klatschen und Anfeuern Gold wert, also: merci villmol!!! (sagt clarin mit tropfender Nase und heiserer Stimme ...)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links