Benutzerbild von ricola72

Ja vielleich, vielleicht auch nicht. Ich weiss es selbst noch nicht so Recht.
Irgendwie lief das Laufjahr nicht wirklich gut, im Februar, März und April hatte ich ständig mir grippalen Infekten zu kämpfen. Ein richtiges Lauftraining war erst Ende April möglich.

Dennoch startet ich beim MLP Marathon in Mannheim, doch der Trainingsrückstand war
zu groß. Ich brach nach 28 KM ab, ich war am Ende!! Nach einer einwöchigen Pause,
begann ich wieder mit dem Lauftraining. Ziel war der Frankfurt Marathon 2012 in einer Zeit von unter vier Stunden.

Tja und das Drama nahm seinen Lauf. Beim Spargellauf in Lampertheim am 2.6.2012 passierte es.
Ich war ganz entspannt mit einer 5er Pace unterwegs, noch 4 KM bis ins Ziel. Keine Spur von Erschöpfung oder sonstiges, Peng ein stechender Schmerz im Knie, aus und vorbei, laufen ging nicht
mehr.

Naja, die Schmerzen wurden die nächsten Tage nicht besser, also zum Doc. Der Orthopäde des Vertrauens war in Urlaub, also zum Kollegen. Verdacht auf Patellaspitzensyndrom, okay kein Problem,
Spritze, Bandage und das wird ganz schnell wieder!!

PUSTEKUCHEN!! Zwei Wochen später nahm ich trozt der Erkrankung am Firmenlauf teil, 5KM gehen immer irgendwie. Gingen auch und zwar in 23 min!! Ich war froh es geschafft zu habe, spürte aber gleich, dass das Knie anderer Meinung war. Selbst das anlegen der Bandage schmerzte, hier
stimmt was nicht?!?!

Also nochmals Termin beim Orthopäden, diesmal des Vertrauens, den bekam ich erst Mitte Juli. Hmmm, erst Ultraschall, Flüssigkeit im Gelenk. Verdacht auf Miniskusriss, ab ins MRT! Der Radiologe teilte mir mit was er sah, okay damit kann ich nix anfangen, daher gleich gefragt, was mit laufen ist. Er rollte nur die Augen und meinte, das ich das Abhaken kann (DANKE fürs Gespräch!!!). Mein Orthopäde klärte mich dann richtig auf.
Die Diagnose hies: Pattelare Chondropathie! Nicht lustig, aber auch nicht so dramatisch. Erst mal 2 Wochen Pause, dann mit Physio beginnen. Laufen ist dann auch okay.

Naja, die Physio begann Ende August (Ferienzeit halt), Lauftraining startet parallel. Noch war etwas Zeit bis F!! Dank eines befreundeten Personaltrainers konnt ich auch viele Übungen zu Hause machen. Ich wurde fitter und fitter, mal klappte ein Lauf mal nicht, was aufgrund des extremen Trainings mich nicht wunderte.
3 Wochen vor F ein 12 KM Rennen, das Knie hielt, die Pace lag bei 4:45. Super!!

Gestern dann Frankfurt, es war eisekalt!! Ich hielt an meinem Sub4 Plan fest! Esklappte alles ganz gut, naja bei KM21 wär ich beinah auf die F…. geknallt. Egal weiter!!
Und wie ich schon sagte, nicht mein Laufjahr!! Der Popomuskel machte dicht!! Bei KM23 fuhr es mir heftigst ins Gesäß. Daufhin maulte Knie mit Wade um die Wette!! Suuuper!!
Ich entschied mich ein Stück zu gehen, dann trabte ich wieder an. Nee funzt nicht wirklich, aber es ging!! Und so machte ich weiter!!

Und was soll ich sagen, nach 4:47:51 Stunden war ich im Ziel. Extremst gefrustet, aber da!! Aufgrund der zunehmenden Schmerzen im Gesäß, verschwand ich schnellstmöglich nach Hause.

Und hier sitz ich nun und überleg wie es weitergehn kann oder soll oder muss!!

Ich weiss es nicht!! Erst mal auskurieren und dann…

GT

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Gute Besserung!

Lieber ricola72,

trotz der Frustration herzlichen Glückwunsch und Respekt zum Durchhalten!
Ich habe seit langem Probleme mit der rechten Knieschweibe und der Chondropathia Patellae, teilweise nach Wanderungen mit solchen Schmerzen, dass sogar ein normaler Weg von Couch - Küche mich vor Schmerzen zum Schwitzen gebracht hat. Was mir geholfen hat, war die Anpassung von Einlagen. Auf der rechten Seite habe ich eine Drehung im Hüftgelenk, weswegen die Kniescheibe dort scheuert und der Knorpel gereizt wird und sich entzündet. Außer Kühlen, Voltaren schmieren und abwarten/schonen hat bisher nie etwas geholfen. 2005 wurde ein Lateral Release versucht, aber das hätte ich mir im Grunde sparen können.

Es wird weiter gehen, aber achte wirklich drauf. Beim letzten Mal haben die Schmerzen bei mir fast 1.5 Monate in einer krassen Intensität angedauert.

Alles Gute für dich!

Reset

Der Körper lässt sich leider nicht überlisten, ich habe das schon befürchtet. Deine intensive Vorbereitung inklusive der Vielzahl an Wettkämpfen ist auch für komplett Gesunde eine starke Belastung.

Ich wünsch' Dir mal, dass nichts davon zurückbleibt. Mach die Pause, die der Körper jetzt fordert und greif im Frühjahr wieder an. Immerhin darfst Du Dich im Gegensatz zu mir Marathoni nennen, das nimmt doch erstmal den Druck zu früh wieder anfangen zu wollen.

LG - cnijogmap -

Mist!

Ja, manchmal läuft's einfach gar nicht oder eben sch... Es ist doof, wenn das gerade in einem Wettkampf passiert! Das geht den meisten von uns so, vor allem mir! ;-))

Allerdings: du hast trotz Mistwetter und sonstigen widrigen Umständen gefinished! Respekt! Ich möchte nicht wissen, wie viele Läufer daheim geblieben sind!

Vorschlag zur Güte: mach' einen Schnitt, denn die Saison ist jetzt ohnehin gelaufen. Jetzt ist also ein guter Zeitpunkt zum Regenerieren, Auskurieren, Wunden lecken und schließlich einem vorsichtigen Aufbau, um dann bis zum Marathon-Training im Frühjahr wieder fit zu sein.

Gute Besserung!

:-)

erst mal: Alles wird wieder gut!

und dann: warum zur Hölle müssen es immer neue Spitzenzeiten sein, die man rennen will? Warum kann man nicht einfach mal ganz entspannt einen Lauf genießen? Vor allem dann wenn die Trainingsphase schon mit Verletzungspech garniert war. Vielleicht mag so ein Körper gerne lang laufen aber nicht in dem anvisierten Tempo? Mach dich nicht kaputt, es gibt noch so viele schöne Läufe- versuch doch die nächsten 5-9 einfach so, ohne Zeitdruck, ohne Uhr zu genießen, dann fluppts auch sub 4. Einfach so. und am Ende wird wirklich alles wieder gut. Trotzdem Glückwunsch zum Marathon ...pain only hurts...

Glückwunsch zum Marathon -

und erhol Dich gut! Das will auskuriert sein - dann klappt es sicher auch mit Zeiten. Aber: geschafft ist geschafft! Nicht jeder / jede ist bei dem Wetter überhaupt gestartet oder durchgekommen.

Ob das nun für die Gesundheit förderlich oder hinderlich war wird die Zukunft zeigen. Ich hoffe nicht hinderlich und wünsche Dir baldige Genesung von den Beschwerden.

Mit suboptimaler Vorbereitung irgendwelche Zeiten rennen zu wollen, tststs... Da sollte man hinterher nicht enttäuscht sein, sondern glücklich über das Erreichte.

Danke, das ich

dich endlich persönlich kennenlernen durfte und wir uns sogar noch auf der Strecke begegnet sind. Und ja, du bist ein Kämpfer und du hast gekämpft. Und jetzt solltest du endlich auf deinen Körper hören. Der schreit jetzt nicht nur nach Kaffee, sondern nach Pause und Erholung!! Gib ihm was er möchte, und dann wird es auch wieder die Zeit geben, in der er bereit ist, ohne Schmerzen und mit viel Freude zu laufen. Alles wird gut!



manchen bei youtube

Kopf hoch!

Alles wird gut! Du musst Dir jetzt etwas Pause gönnen. He, Du bist einen Mara gelaufen, toll! Trotz der widrigen Umstände bist Du angekommen, hast Dich zusammengerissen und gefinisht. Dazu ganz herzlichen Glückwunsch. Es ist fast November, es ist kalt, es ist schietig, da darf man das Laufjahr ruhig abhaken;-) Sollst sehen, nach ein paar Wochen Kürzertreten mit nur kleinen, ruhigen Läufen, sieht die Welt bald wieder ganz anders aus.
GUTE BESSERUNG!!!
wünscht Dir Tame:-)

Schade

Du warst ja am Freitag eher optimistisch, andererseits hast Du ja schon mit Kniemucken gerechnet. Daher ist es doch toll, dass Du durchgekommen bist.
Glückwunsch dazu. Und jetzt - PAUSE. Das kann ich Dir aus leidvoller Erfahrung der letzten Monate nur raten. Ich mach seit Wochen nur noch Aufbau-KG und Physiotherapie weil ich nicht lange genug gewartet habe. Letzter Lauf vor 49! Tagen

War nett, Dich kennenzulernen.
Liebe Grüße
Pat

DANKE

und ihr habt recht!! Ich mach Pause!! Wie lang, wird sich zeigen 14 Tage oder 4 Wochen oder ...

Ich laufe erst dann wieder, wenn mein Körper dazu bereit ist.

GT

@Laufmama: Es war schön dich kennen zu lernen, ebenso die ganzen anderen!!

"laufend laufen, laufen wir laufend!"

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links