Benutzerbild von J.D.Rune

[Svens Lauftagebuch] Saisonabschluss und Grüße aus der Regenerationspause...

letzte Woche konnte ich mich nicht mehr halten. Nachdem ich den 10. Brückenlauf gewonnen hatte wollte ich spontan auf meiner 14 km Teststrecke einen neuen Rekord haben. ich habe mich dann aufgemacht. habe die ersten drei Kilometer ungefähr an der unteren aneoroben Grenze(181-184 bpm) gelaufen. ging sauber durch die ersten 5 km waren in 19:11 min durch, das machte Motivation auf mehr.

aber da es kein Wettkampf war ist es schwer die Pace zu halten. so erlief ich die 10 km in 38:55 min..danach schaltete irgendwas in mir um und die zuvor gefühlte Quälerei wandelte sich in höherer Pace und kaum "Schmerz" um..so erlief ich dann einen neuen Rekord auf meiner Teststrecke von 54:36 min, das entsprach ungefähr der Leistung vom Gewinn des Asklepioslauf...

zwei Tage später hatte ich gute Laune und massig Motivation auch gleich noch meine HM-Strecke mit Rekord zu erlaufen. so ging es dann auf die Strecke...wichtig war mir nur, die ersten 10 km schön anerob bleiben also nicht höher als 184 bpm. Das klappte super und ich konnte die ersten 10 km in 40:11 min im zügigen Dauerlauf absolvieren, bis dahin könnte man sagen, guter Trainingslauf aber da kam ja noch 10,74 km...so steigerte ich dann ab diesem Punkt die Pace+HF für 3 km auf 187-189 bpm also alles kontrolliert, war ja alleine irgendwie musste ich das ja steuern.

Meine Oberschenkel sagen zwischendurch immer wieder: "Du bist bekloppt jetzt nach dem anderen Rekord noch einen zu holen, das machen wir nicht mit...hier haste es Schmerz send!"

Ich bekam von dieser "Tempoverschärfung" mal gleich wieder Rückenkrämpfe und ich nahm mir den Tipp meiner Super-Physotherapeutin(Mutti) an das es auch das Zwergfell sein könnte was krampf. So versuchte ich einfach die Atmung zu konntrollieren, nicht verkrampfen locker bleiben, das Problem war nach ca. 500 m gegessen. Ich lerne ein weiteres mal Mutties haben immer recht!
die 15 km durchlief ich dann in 01:01:irgendwas h das war irgend eine Pace von ca. 4:06-4:08 min.

Getragen von der guten Zwischenzeit musste ich ja nur noch etwas mehr als 5 km Laufen. so ging es dann Kilometer für Kilometer. Musste mir immer wieder sagen nur noch ein Lauf, dann ist frei, halte durch...ich kam dann an die Markierung für die letzten 3 km ich rechnete und kam auf eine Zeit von 1:25:30 wenn ich kontinuierlich eine Pace von 4 Min halten würde...

Motivation ist wenn man jetzt sagt: "die 1:25 min sind drin, ist ja nur ein 3 Km Tempodauerlauf" so wurde das ganze dann nochmal auf etwas mehr Tempo erhöht, die HF stieg nicht, nur das Tempo, die Atmung wurde auch schneller(ist das Normal Tempo steigt HF nicht?).

...naja als ich dann beim letzten Kilometer war stand auf der Uhr 01:21:18 h ich nahm also nochmal meine Zehen, Füße, Knie und alles was unterhalb der Hüfte war in die Hand und rockte den letzten Kilometer, gefühlt so schnell wie noch nie einen Kilometer jemals zu vor...die Uhr stoppte ich dann bei 01:24:57 min...ich war stehend KO..nicht Atemlos wie sonst, einfach nur durch mit der Welt. ich lief dann noch langsam aus...musste mich noch in meiner Freude suhlen.

Jetzt wo ich seit einer Woche lauffrei bin, habe ich sogar keine Schmerzen mehr in den Füßen und sonst alles ist ok. werde voraussichtlich bis zum 6.11 nicht laufen. Habe auch grade keine Lust dazu, mal gucken wie es nächste Woche ist. Gedanken an die Saisonziele nächstes Jahr habe ich auch...ich denke da an den Rosenpokal, dieses hübsche Teil hätte ich gern oder den Asklepioslauf und den Spreewaldmarathon und natürlich denke ich an den Spreewaldlauf...

Ich wünsche allen Läuferkollegen einen beschwerdefreien Winter..

Grüße euer Sven

Schreiberling/Urheber: Sven Burow
Blog: www.facebook.com/RunningSven
Twitter: @OlleBurow

2.833335
Gesamtwertung: 2.8 (6 Wertungen)

Also den HM unter 1h25 hast

Also den HM unter 1h25 hast du damit ja quasi geschafft bzw solltest kein Problem haben, dass in einem offiziellen Wettkampf hinzubiegen. Wirst aber wirklich am Sonntag nicht starten wie ursprünglich geplant war?

ach ne lass mal, habe zur

ach ne lass mal, habe zur Zeit keine Lust auf laufen. Muss mal sehen ob das bis nächsten Mittwoch besser wird ansonsten hänge ich noch ne Woche lauffrei dran.

Gruß
Sven

http://www.facebook.com/RunningSven

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links