Benutzerbild von Andy3344

hab zum ersten mal einen einseitigen krampf in der Wade gehabt,
dacht erst das Schienbein wäre gerissen,
aber denke war ein Krampf.

Kam so bei 2500m, erst gegenagen dann gedehnt , dann noch 6km weiter, es ging so...
von wegen den Krampf rauslaufen...

Heute merk ich die Wade immer noch, aber wenn ich warm bin hab ich aufm und Rückweg zum Borussia-Park gemerkt, nachm Lauf, geht es , zwar nicht ganz schmerzfrei aber akzeptabel.

Frage heute langsam laufen oder ausruhen?
swgg Andre

probieren

wenn du laufen willst: probier es. Wenn der Schmerz beim Laufen weniger wird, ist alles ok. Wenn er nicht nachlässt, würde ich abbrechen, die Gefahr einer weiteren Verletzung ist zu groß.
wenn du keine Lust hast zu laufen: leg die Füße (und das Bein) lieber noch hoch, bis du ganz schmerzfrei bist!
Es könnte ja auch mehr sein als "nur" ein Krampf.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

wenn

... es ein Krampf war, merkst du es meist noch am nächsten Tag.

Bevor du losläufst prüfe doch mal, ob deine Wade verkürzt ist. Wenn das der Fall ist könnte es sein, das du in den nächsten Krampf rein läufst. Vergleiche doch mal die Dehnbarkeit der einen mit der anderen Wade.


... gelaufen seit März 2011

Magnesium Mangel???

Falls es ein Krampf war und Du weiterhin Kraempfe bekommst hast Du eventuell Magnesium Mangel. Ich nehme ab und zu Mal eine Magnesium Tablette wenn ich Kraempfe bekomme.
Aber vielleicht auch mal einen Sportarzt befragen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links