Benutzerbild von hamburgmann

Der Amsterdam Marathon ging dann doch sang und klanglos an mir vorrüber.

Mein grossspurig angekündigter Kampf gegen den Besenwagen kam nicht zustande..

Und das kam so..

Als ich am Samstag in Amsterdam ankam ging es erstmal darum das Hotel zu beziehen und dann die Startnummer bei der Messe abzuholen.
Dann ich anfangs recht orientierungslos hier war führte das auch schon zu viel hin un Herrennerei.
Dann wieder zurück zum "Hotel" na ja Absteige wäre eigentlich die passendere Bezeichnung. Ok es war sauber aber mein Zimmer hieß Red Light und lag neben dem Zimmer Ali Baba. Nein es war kein Puff auch wenn die Beleuchtung darauf hindeutete.

Dann abends noch Amsterdam angeschaut ...auch wieder viel mit Lauferei verbunden gewesen..

Es war insgesamt nasskalt und abends märkte ich schon meine Achillessehne und das schon bevor der Marathon begann.
Am nächsten Morgen spürte ich diese immer noch und ich traf den Entschluss nur den STart mitzumachen und dann irgendwann auszusteigen wenn die Schmerzen spürbar werden.

Ee war ein nasskalter Morgen..da ich wusste was mich erwartete beschloss ich meinen Trainingsanzug in den Rucksack zu packen und diesen auf den Lauf mitzuführen , könnte ja hilfreich sein wenn ich abbreche.

Als dann bei Start im Stadion Chariots of Fire gespielt wurde..bekam ich dann so etwas wie Gänsehautfeeling und dache nicht mehr an die Schmerzen..

siehe link...http://www.myvideo.de/watch/8819446/Start_Amsterdam_Marathon

Obwohl ich langsam wie nie war 7 Min je KM waren die Schmerzen immer präsent und ich dachte das wird nicht besser und ich laufe nicht den ganzen Marathon..ich dachte über Abkürzungen nach...zunächst sprang ich von 5 auf die 10 Km...
die Schmerzen wurden stärker bei KM 11....
Ich beschloss völlig auszusteigen..und nur noch den Schluss zu finishen..

Nur was sollte ich machen bis dahin..konnte ja schlecht bein 2.STd. 50 Läufern finishen...
Ein Ausflugsboot in einer Gracht brachte mich auf eine Idee...

Ich machte eine Stunde einen Grachtenfahrt..und stieg dann bei KM 38 wieder ein und machte einen tollen..emotionalen Zieleinlauf mit..

siehe link..VideoID: 8819551 .
blöd das ich hier keine bilder und fotos direkt einstellen kann

Fühle mich ein wenig wie ein Hochstapler..(passend dazu der aktuelle Greif Newsletter http://www.greif.de/news.html#inhalt1
- der Marathon Betrüger) .all die Helden um mich herum, viele Untoten gleich und ich locker und easy und plötzlich schmerzfrei genießend...
in diesem Moment tat es mir leid nicht mehr KM gelaufen zu sein.

Die Medallie nahm ich verschämt entgegen und versteckte sie sofort tief in meinen Taschen.

Obwohl ich nicht viel gelaufen bin aber nach dem Lauf noch viel in Amsterdam rumlief habe ich Montag und Dienstag jetzt wieder heftiges Achillessehnenbrennen...
Hört das denn nie auf.
Heute bin ich froh rechtzeitig abgebrochen zu haben dazu komme ich mir wie ein Marathon Betrüger vor.
Kommt nie wieder vor ..ich verspreche es.
Mein Tipp..meldet euch so spät wie möglich für einen Marathon an.
Man weiss nie was dazwischenkommt.
Nur was mache ich bis dahin...ein Auf

0

Ein DNF ...

... ist keine Schande! Das kann jedem passieren und es ist oft sinnvoller diesen schweren Schritt zu tun, als sich weiter zu quälen. Dies meine ich in bezug auf die Gefahr von Schäden im Bewegungsapparat, wie Sehnen, Bändern, Muskeln Gelenken, ...
Nee, durchs Ziel Laufen und sich ne Medalie umhängen lassen geht wirklich nicht. Teilweise muß man durch Ziel, um seine klamotten zu kommen - ohne groß Zirkus irgendwo zu machen. Aber Medalie? Ich denke mal ihr habt nen Mülleimer.
Die Gefahr, dass du dich mit einer Zielzeit "X" brüstest, besteht ja nicht.
Also abhacken und weitermachen. Weitermachen mit Ursachenfindung und Beseitigung. Laufen kommt danach.
Viel Glück
;-)

sehe ich genauso

ein NO GO.....der nächste Armstrong ;-)
Nee mal im Ernst, sowas geht gar nicht.

...

Dislike :-/

wie erbärmlich ist das denn?

Sicherlich kannst du für dich bei einer Veranstaltung, für die du Startgeld bezahlt hast, machen was du möchtest. Aber der Marathon kann nichts dafür, das du dich hier mit unrühmlichen Heldentaten präsentierst und auch noch mit einer Medaille schmückst. Bist du sogar noch stolz drauf?

Also Kinder: Beim nächsten Lauf nicht nachmachen!



manchen bei youtube

@manchen

Haste nicht gelesen - er versteckte die Medaille verschämt tief im Rucksack?
Klingt nicht so arg stolz, und so ein Outing baucht nicht auch noch ein Bashing, finde ich. Was kann man denn für eine brennende Achillessehne?

@Hamburgmann: Gute Besserung! Und nächstes Mal lieber nicht durchs Ziel laufen ... ;o)

ER schafft das Wollen und das voll Bringen - mit extrem hohem Bringungsfaktor.

Wow was für'n toller Kerl

Wow was für'n toller Kerl bist du denn. Auch wenn du dich hier selbst denunzierst ist das doch Schande³. Besser kann man sich garnicht in Abseit schießen.
Für mich sind solche Aktionen genauso schlimm wie Doping.

unrühmlich

... war nicht der Marathon, sondern dein Verhalten beim Zieleinlauf.

In Hamburg gibt es den Begriff "ehrbarer Kaufmann". Das steht für einen Kaufmann dessen Wort oder Handschlag soviel gilt wie ein Vertrag. Es würde ihm gegen seine Ehre gehen zu betrügen. Es gibt sie noch und sie genießen Ansehen und Respekt.

Respekt muß man sich verdienen und sollte man auch vor sich selber haben.
Es ist aber schon mal ein guter Anfang, das dir das selber blöd vorkommt und Fehler machen wir alle mal. ;-)

Gute Besserung


... gelaufen seit März 2011

BRAVO

das hast du ganz toll gemacht!! (IRONIE AUS)

Nein das geht mal gar nicht!! Das ist unsportlich wie nur noch was, auch wenn du dir die Medaille nicht umgehängt hast. Du hast dich als Finisher dargestellt, dafür gehört dir ein lebenslanges Startverbot in Amsterdam!!

Auch wenn du (und ein paar andere) das nicht hören willst: Es ist Betrug!! Betrug an denen, die sich 42,195 KM gequält haben und auch an denen die bei KM X aufgegeben haben.

Ein DNF oder DNS ist keine Schande!! Sondern eher vorbildlich!

Für deine Sehne wünsch ich dir dennoch alles gute und möge sie im Lauf der Zeit heilen, was ich bei deiner Unvernunft noch nicht so schnell glaube!!

GT

"laufend laufen, laufen wir laufend!"

Ruhmreich ist es nicht gerade

aber im Gegensatz zu den ganzen Dopingsündern gibt Hamburgmann sein Verhalten freiwillig zu.
Und ich denke, er weiss, dass das nicht ok war und er wird es sicher nicht wiederholen.
Und einen Treppchenplatz wird er mit seiner "Zeit" auch keinem streitig gemcht haben.

LG,
Anja

Einsehen

... ich finde es ist ein guter Anfang, das Hamburgmann seinen Fehler selber erkannt hat und es gehört Mut dazu, es öffentlich zuzugeben.

Ich finde es aber auch notwendig und gut, über solche Dinge zu reden. Denn nur dadurch kann sich in einer (Läufer-) Gemeinschaft ein "Wertesystem" bilden, also eine Richtschnur, was geht und was gar nicht geht.

Am Ende dann doch noch durch's Ziel zu laufen, ein "ich tu mal so als würde ich den Marathon finishen", war aber auch ein Selbstbetrug. Statt das Boot zu nehmen, wäre ich ins Ziel gewandert und hätte die Medaille abgelehnt. Dann wäre nicht mehr gegangen und ich hätte dennoch kein schlechtes Gefühl haben müssen.

Scheixxe

Scheixx hotel, scheixx Wetter, scheixx "Lauf", und jetzt auch noch Schelte von fast allen hier, und die Achillessehne meckert auch.
Du weisst ja an welchen Stellen es falsch gelaufen ist! Every day is a school day. Mach's in Zukunft halt besser. Niemand ausser Dir selber wurde verletzt.

Wenigstens hast du vorher keine Schmerztabletten genommen. Oder etwa doch?

Deine Bereitschaft dich selbst derart an den Pranger zu stellen ist schon fast....naja.

Alles Gute fuer eine glorreichere Zukunft

cour-i-euse

Was hast erwartet?

Das Deine Achillessehnenprobleme durch den Marathonstart besser werden?
Zumindestens hast ein bischen Vernunft an den Tag gelegt den Lauf abzubrechen. (Wenn auch nicht ehrenhaft)
Tja, geschadet hast Du ja nur Dir und das in doppelter Hinsicht:
- Gesundheitsprobleme verschlimmert/verlängert
- Schlechtes Gewissen wegen der Unsportlichen Tat

Trotz alledem: Gute Besserung und das Du bald wieder ins Laufen kommst.

Markus

Nicht mal disqualifiziert!!

Hab mir die Ergebnisse des Amsterdam Marathons angesehen.
Nehme an das ist Der Hamburgmann:
----------------------------
Naam XXXXXXXXXXXXXX
Woonplaats Hamburg
Land GER
Afstand TCS Amsterdam Marathon
Categorie M45
Totaal plaats 6755 / 10144
Categorie plaats 1032
Snelheid 10,312 km/uur
Bruto tijd 4:16:59
Netto tijd 4:05:30
Netto tussentijden (verschil)
5 kilometer 39:05 (39:05)
10 kilometer
15 kilometer
20 kilometer
Halve marathon
25 kilometer
30 kilometer
35 kilometer
40 kilometer 3:52:18 (52:18)
-----------------------------------
Das der Veranstalter Läufer werdet welche alle Kontrollpunkte außer einem verpassen nicht disqualifiziert ist unverständlich.
Das ändert natürlich das Ganze.
Wenn man annimmt das Hamburgmann nicht der Einzige ist der abkürzt, werden alle welche Ehrlich gelaufen sind nach hinten gereiht.
Das ist natürlich nicht in Ordnung.

Textanalyse und -interpretation

...das kennen wir ja noch von der Schule! Mal gucken, ob wir das noch können...

Ich beschloss völlig auszusteigen..und nur noch den Schluss zu finishen... konnte ja schlecht bein 2.STd. 50 Läufern finishen...

Das sagt doch alles! O.k., du wolltest den Schluss mitbekommen! Doch der Schluss ist in diesem Fall nicht gleich Finish. Bevor jetzt jedoch ein noch größerer Aufschrei durch die Laufrepublik geht, erst mal ommmmmmhhh, Kinners! Außerdem ist er mit seiner Achillesgeschichte genug gestraft, da muss man nicht noch nachtreten!

Immerhin hat der Autor das Wörtchen "aussteigen" verwendet und ist sich durchaus darüber im Klaren, dass ein Zielleinlauf mit den Topläufern a G'schmäckle gehabt hätte! Zwar ist er ins Ziel eingelaufen, hat das aber zu keinem Zeitpunkt als einen vollendeten Marathon verkauft, geschweige denn mit einer "tollen" Zeit geprahlt!

Mir wurde auch schon eine Finishermedaille regelrecht auf's Auge gedrückt, obwohl ich den Helfern ausdrücklich gesagt hatte, dass ich nach der Hälfte ausgestiegen und somit kein Finisher war! Dann hieß es, ich solle sie in diesem Falle doch einfach als Erinnerung an diesen schönen Lauf sehen. Also... es kommt immer auf den Einzelfall an!
;-))

..nun mal nicht so Hart ins Gericht gehen.....

... es waren in meinen Augen nur 2 Fehler.

a) er ist ins Ziel gelaufen
b) er hat alles haarklein offen gelegt

Aber da er die Madaille versteckt hat, er sich vorkommt wie ein Betrüger, nicht unter den Top 50 einlaufen wollte und auch nichts schön redet ist doch soweit alles in Ordnung.

Auf der anderen Seite hat er für alles bezahlt - unterstelle ich jetzt - und wenn er (wie ich evtl. auch) die Madaille als mahnendes Andenken nimmt passt es doch.

"Ein Leben ohne Fettnäpfchen ist denkbar, jedoch sinnlos"

Schleswig-Holstein im Herzen,
BORN im Kopf

Deine Beweggründe

kann ich nicht verstehen. Muß ich auch nicht.
Aber warum veröffentlichst Du das Ganze dann auch noch unter "Wettkampfbericht"???
Gute Besserung!

p.s. @mdietinger: findest Du das jezt nicht ein bisschen übertrieben?

wieder einsteigen um durch ziel zu laufen,

für mich ein NO GO, und verstösst für mich absolut gegen die Läuferehre, ein ziel hat man sich nur verdient wenn man die strecke auch GANZ gelaufen ist. den rest spar ich mir lieber, eins noch, ich finde es mega peinlich, und sowas schreibst du auch noch, man man man.

du kommst dir nicht nur so vor, DU BIST FÜR MICH ein MARATHONBETRÜGER , du willst auch noch anderen tips geben, tztztz.
ich gebe ricola recht, für dich gehört ein startverbot, und dein einsehen kann ich nicht ernst nehmen, wenn du auch nur ansatsweise anstand hast, gibst du sie GNZ OFFIZIELL zurück, echt hammer, ich reg mich auf, absolut schäbiges sportliches verhalten. betrug, sonst nichts!
für alle die nun meinen mein urteil wäre zu hart, ...find ich icht, schreib nur meine gedanken, für mich gehört er dizqualifiziert und gesperrt, das ist betrug, andere kämpfen für ihren erfolg

Gute und schnelle Besserung / Geneesung !

Ich finde es mutig, das dieser Blog hier überhaupt steht !
... und da man die genauen Hintergründe, warum der Blogschreiber über die Zielline/-matte gelaufen ist,
nicht genau kennt ( um z.B. einen Leihchip abzugeben / die eigenen Sachen abholen,
einige Ziel-Korridore bieten keine andere Möglichkeit als über die Zielmatte zu laufen ...)
Man sollte man nicht zu hart mit Ihm ins Gericht gehen!
Es ist jetzt so passiert - und gut !

.

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

ich bin nir nicht so sicher,

ich bin nir nicht so sicher, was ich davon halten soll. Mein erster Impuls war: du Idiot (sorry, bitte nimm es nicht persönlich). Dann, nach längerem nachdenken, gebe ich eineigen Vorschreibern Recht, die sagen: na wenigstens hat er es zugegeben. Warum?? Also warum hast du es gemacht und dann auch noch hier gepostet? Dir muss doch klar gewesen sein, das du kollektiv Kloppe hier bekommst. Es ehrt dich, das du die Medallie nicht um den Hals gehangen hast, aber verdient hast du sie trotzdem nicht.
Bei allem Verständniss für deine Enttäuschung, das die Sehne nicht gehalten hat, aber wem musst du was beweisen, wenn du trotzdem startest?? Ich hätte viel zu viel Angst gehabt, das sie mir reißt!
Nun gut, heile sie aus u trainier neu. Wenn du dann an einen Marastart gehst, durchläufst u mit Anstand ins Ziel kommst, wirst du den Unterschied merken! SO fühlt sich dann nämlich ein Marathonfinish an! Und dann kannst du die Medallie auch mit Stolz tragen.
Nur mal so zum nachdenken: 2008 hatten die in Köln ein ganz tolles shirt für die finisher. Auf der Messe 2009 hätte ich es mir ganz legal kaufen können. Hab ich aber nicht. Ich trag kein shirt von einem Mara, den ich nicht gelaufen bin...

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Och Leute...

... ist das jetzt hier eine Volksaufhetzung!? Denkt doch mal alle an das süße "Bibelsprüchlein", "wer ohne blablabla ist, werfe den ersten Stein"!!

...Wem hat er mit dieser Aktion geschadet, nur seinem Gewissen und keinem von Euch!? Oder musste jemand seinen 3456 Platz verlieren, weil 3455 hätte ja besser ausgesehen!? Und bitte bitte, nicht wie aufgescheuchte Hühner jetzt hier los prangern :0(... Es ist eine Freizeitgestaltung und die kann jeder machen wie er will(solange er damit niemand schadet).

Er ist schon mit seiner scheiss Achillesgeschichte genug besrtaft...

Hamburgmann, du hast gar nicht so unrecht mit dem Anmelden... deswegen laufe ich immer ein zwei Mara. mehr im Jahr, weil einer passt nie so ins Gesundheitsschema :0)
Alles wird gut...

Gute Besserung...
;0) Kaw.

volksaufhetzung, na ja, wenn das für

dich volksaufhetzung ist, kommentar spare ich mir. och ja, der arme schwerverletzte hat es ja zugegeben, macht die sache nicht besser, fakt ist und bleibt...er hat betrogen. und bibelsprüche helfen da auch nicht, aber egal, meine meinung steht

Irgendwie kann ich es verstehen, irgendwie aber auch nicht

Ich kann dich einerseits verstehen, dass du wahrscheinlich ziemlich viel Geld + Ehrgeiz in die ganze Sache investiert hast und den tollen Moment im Finish nicht verpassen wolltest. Allerdings ist dieser Moment nun wirklich nicht toll, wenn man gemütlich mit einer Gracht dahin fährt. Ich frage mich auch, ob du dir nicht extrem doof vorgekommen bist? Ich meine die Blicke der anderen, mit Sportklammotten und Laufnummer in eine Gracht steigen und sich dann wieder auf die Strecke mogeln? Da käm ich mir ja mal so extrem dämlich vor, dass ich es dann doch nicht nachvollziehen kann.

Aber die anderen Posts von wegen Sperre und so sind ja mal total übertrieben!!!

Ich bin dieses Jahr beim

Ich bin dieses Jahr beim Marathon in Köln nach 7km frühzeitig ausgestiegen wegen Magen-Darm Probleme. Hab meine Kleider abgeholt und bin linea recta wieder nach Hause. Mir gingen auch solche Gedanken durch den Kopf, dass ich die Stimmung in Köln verpasse und den Zieleinlauf und ich habe ja einen Haufen Geld bezahlt für das ganze und soviel trainiert. Irgendwie gehört mir doch die Medaille.
Trotzdem hätte so eine Medaille für mich einen Beigeschmack. Bei all meinen Medaillen kann ich mit Stolz sagen, dass ich da den Marathon, bzw. Halbmarathon gelaufen bin. Für mich persönlich hätte diese Köln-Medaille also gar keinen Wert. Ich würde beim Anblick immer dieses Gefühl von "Betrug" haben. Ich bin froh, dass ich sie nicht habe. Ich werde mir sie ein anderes Mal holen.
Das ist aber meine Persönliche Betrachtung dazu. Kann sein, dass jemand anders das nicht so sieht. Natürlich ist es eine Art von Betrug. Aber man betrügt sich eher selbst als jemand anderen damit (Das sähe natürlich anders aus, wenn er durch Abkürzen eine AK Platzierung erreicht o.Ä., aber das war hier nicht der Fall). Finde es deshalb auch nicht nötig dieses Verhalten zu verurteilen. Er muss selbst damit klar kommen.

Kawi

du bringst es mal wieder auf dem Punkt! ;-))

Das Wichtigste hab' ich im Eifer des Gefechts vergessen, dem Hamburgmann zu schreiben: meine Oma pflegte in doofen Situationen immer im schönstem Sächsisch zu sagen: "Kindschn, ooch das geht vorbei!" Also: abhaken und nach vorne gucken und vor allem: gute Besserung!
:-)

ma ganz ehrlich...

...wie stumpf ist das denn?
ich meine, die chose, den marathon zu unterbrechen, aber dann trotzdem durchs ziel zu laufen ist schon total daneben. aber warum erzählst du das dann hier noch? behalt solche aktionen demnächst einfach für dich und schäm dich im stillen...
____________________
laufend fehlt jegliches verständnis: happy™

wann das aufhört?

Wenn Du der A-Sehne endlich mal genug Zeit zum Heilen gibst.
Ich finde Dein Verhalten nicht verwerflich und erinnere mich noch gut an das Gemecker, als ich dereinst mal 'ne teuer bezahlte Startnummer verschenkte und mein "Laufvertreter" eine HM-Zeit lief, die ich niemals zustande gebracht hätte. Die Erde hat sich weiter gedreht, und auch jetzt, nach Deinem "Auftritt" in Amsterdam wird sie das tun.
Geärgert hast Du Dich selbst genug, geschadet hat es niemandem außer Dir selbst - was solls!
Gute Besserung! Versuchs mal mit Tape. Hat mir gut getan bei A-Sehnenbeschwerden.

Die Strafe...

folgt auf dem Fuße...oder an der Sehne! :o(

"Unrühmlicher Marathon",
ja das war so einer, aber Deine Sehnsucht zu laufen und die Emotionen eines Zieleinlaufs in Amsterdamm mitzufühlen kann ich grundsätzlich schon ein ganz klein wenig nachvollziehen.
Da schaltet sich schon mal der Verstand aus und zieht im Eifer des Gefächts solch dusselige unrühmliche Dinge in Erwägung.

Allerdings wäre ich nie auf den Gedanken gekommen, tatsächlich wieder einzusteigen um ins Ziel zu laufen/humpeln geschweige denn überhaupt einen Mara mit diesen Beschwerden zu laufen.
Du wußtest doch ganz genau, dass das nicht gut gehen kann und machst es trotz aller Warnungen in Deinem vorherigen Blog?!?!
Du hast doch schon einige Marathons "vernascht", da gehört doch so ein unrühmlicher Mara gar nicht rein?!

Den Fehler machste hoffentlich nicht noch mal und so präsentieren würd ichs dann auch nicht unbedingt. Niemand wird Dich dafür loben oder das ganze anerkennen, im Gegenteil und das hilft Dir nun mal gar nicht weiter.
Es muss Dir anscheinend schon sehr wichtig gewesen sein, wenn Du so weit gehst.

Kurrier die Sehne erst mal richtig aus, dann kannst Du mit Stolz einen richigen Marathon wieder reell finishen genießen!

Hab Geduld und Gute Besserung!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Wenn ich jetzt 14 wäre

und das Internet überbewerten würde..würde ich mir wohl nach diesen Kommentaren das Leben nehmen.

Oh was bin ich doch für ein ehrloser Schuft.
Ich habe einen Läufer von Platz 5432 auf 5433 oder so ähnlich verdrängt.
Ich hätte auch kein Problem gehabt damit auf Platz 7456 einzulaufen wäre mir auch Wurscht gewesen.
Die Medaillie ist mir auch egal die ist mit Edding Schwarz durch gestrichen und hängt extra als Mahnung und Erinnerung.

Das ich disqualifiziert werde ist mir auch egal. Gerne sogar. Der Veranstalter ist wohl von einem technischen Fehler ausgegangen und hat das Rennen erstaunlicherweise gewertet.

Das einzige was ihr mit vorwerfen könnt das ich irgendwie die Ehre der Marathonläufer besudelt habe.
Mir erschließt sich jetzt nicht ganz warum da ich nicht weiss wem ich geschadet habe oder wie ich mir damit genutzt habe.
Werde diesen Marathon als Erfahrung werten und nicht als Lauf denich gefinshed habe.

Und nur aus diesem Grund habe das auch hier veröffentlicht als Erfahrungsbericht.
Stolz empfindet man bei so einem DNF Lauf ohnehin nicht eher grossen Frust.

Ihr werdet erstmal längere Zeit nichts von mir hören da ich mich jetzt wohl über Monate/Jahre hin bis zur völligen Schmerzfreiheit kurieren muss.

Bis dahin....
Desweiteren empfehle ich hier nochmal den aktuellen Greif Newsletter zu lesen.
Hier geht es um einen lupenreinen Marathonbetrüger.

Wenn ich jetzt 14 wäre

und das Internet überbewerten würde..würde ich mir wohl nach diesen Kommentaren das Leben nehmen.

Oh was bin ich doch für ein ehrloser Schuft.
Ich habe einen Läufer von Platz 5432 auf 5433 oder so ähnlich verdrängt.
Ich hätte auch kein Problem gehabt damit auf Platz 7456 einzulaufen wäre mir auch Wurscht gewesen.
Die Medaillie ist mir auch egal die ist mit Edding Schwarz durch gestrichen und hängt extra als Mahnung und Erinnerung.

Das ich disqualifiziert werde ist mir auch egal. Gerne sogar. Der Veranstalter ist wohl von einem technischen Fehler ausgegangen und hat das Rennen erstaunlicherweise gewertet.

Das einzige was ihr mit vorwerfen könnt das ich irgendwie die Ehre der Marathonläufer besudelt habe.
Mir erschließt sich jetzt nicht ganz warum da ich nicht weiss wem ich geschadet habe oder wie ich mir damit genutzt habe.
Werde diesen Marathon als Erfahrung werten und nicht als Lauf denich gefinshed habe.

Und nur aus diesem Grund habe das auch hier veröffentlicht als Erfahrungsbericht.
Stolz empfindet man bei so einem DNF Lauf ohnehin nicht eher grossen Frust.

Ihr werdet erstmal längere Zeit nichts von mir hören da ich mich jetzt wohl über Monate/Jahre hin bis zur völligen Schmerzfreiheit kurieren muss.

Bis dahin....
Desweiteren empfehle ich hier nochmal den aktuellen Greif Newsletter zu lesen.
Hier geht es um einen lupenreinen Marathonbetrüger.

.

.

@zanker :0)...

... du magst den Mann aus Hamburg nicht :0)))!?

Falco: "Was is er denn/ Was hat er denn / Was kann er denn / Was red't er denn / Wer glaubt er, dass er is."

Komm jetzt "Zanka" ;0)!!!...sei doch net so...*zwinker*..Sei nett!

Gruß, Kaw.

OK

ich gebs zu, meine Worte sind drastisch!! Aber nicht, wiel ihn ihn nicht mag. Ich kenn ihn ja gar nicht! Nein, sie sind so drastisch, weil mich solch ein Verhalten ärgert.

Ja, es tut dir leid und ja du weisst dass du die Medaille nicht verdient hast. Aber es ändert nichts daran, das du es bewusst in Kauf genommen hast.

Es ist wie mit vielem, manche sehen alles schwarz/weiß andere haben Graustufen!!

Ich kann dich verstehn, insoweit du es probieren wolltest zu starten und zu laufen, daran ist nichts verwerflich. Nur das mit dem Zieleinlauf, nein das kapier ich nicht. Und das
ist für mich auch das einzige verwerfliche!!

GT

"laufend laufen, laufen wir laufend!"

Das Beste


Das Beste wäre es gewesen, wenn absolut kein EINZIGER auf Deine -sportliche Selbstkreuzigung- reagiert hätte. Nun haben aber eh schon so viele zu recht empörte Menschen geantwortet und so kommst auf Meins auch nicht mehr an. Ich versteh nicht wozu Du dieses Podium hier noch brauchst? Einfach Peinlich...

wenn du 14 währest ...

... würde mich dein Verhalten weniger wundern.

Du ruhst dich eine Stunde aus, machst dann ab Kilometer 38 einen tollen emotionalen Zieleinlauf und läßt dir eine Medaille umhängen. ... ohne Worte.

Du trittst mit A-Schmerzen einen Marathon an. Brichst ihn deshalb ab und läufst dann anschließend noch viel durch Amsterdam? ... ohne Worte.

Du bist nicht 14, sondern hast die AK M40. Wenn du als erwachsener Mann nicht kritikfähig bist, solltest du so etwas nicht posten. Von einem 14-jährigem Kind kann man pubertäres Verhalten erwarten, ... deines hingegen wirkt sehr reif ...


... gelaufen seit März 2011

... und wieviele Kilometer...

... hast Du hier eingetragen?

Eine Finishermedallie oder -shirt will ich nur, wenn ich nach der kompletten Distanz ins Ziel gekommen bin!!!

Du hättest Dir den Chip vom Schuh nehmen und ohne Zeitnahme durchs Ziel laufen können, dann hättest Du wenigstens niemanden seine Platzierung weggenommen.

Ich glaube, dass dann auch niemand hier etwas dagegen gehabt hätte.

So hätte ich die ganze Aktion für mich behalten.

wie kommst du darauf daß ich ihn nicht mag,

ich mag nur nicht was passiert ist,ich kenne ihn nicht persöhnlich. er solltest es selber regeln, und nicht warten bis der veranstalter es merkt, das wäre korrekt.

jaja kawitzi, ich weiß, du bist der jogmap spassvogel, viel futter gebe ich dir nicht, das machst du als jogmapbespasser ja schon, alle unterhalten.

Shitstorm...

Wollte schon immer mal wissen wie ein Shitstorm aussieht.
Jetzt weiss ich es..eigentlich war es ja nur ShitNieselregen..:-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links