Benutzerbild von krazykat

Dresden, km 38, die Frisur hält. Meine Beine haben ungefähr bei km 30 eine Art Betriebsrat gegründet, der seither über die schlechten Arbeitsbedingungen lamentiert und es, wie ich finde, erheblich an Einsatz für die Sache mangeln lässt. Der 400er Luftballon, den ich seit km 3 irgendwo hinter mir habe, holt rasant auf. Noch 6 min Luft. Das sollte eigentlich reichen, sofern ich mich nicht auf der Stelle an den Straßenrand setze und anfange zu heulen (wozu ich nicht übel Lust hätte), aber so etwas kann ich bei inzwischen fast 40 km nicht mehr bringen. Das sieht jetzt einfach nicht mehr aus. Außerdem gefällt es mir mittlerweile, der Beingewerkschaft zu zeigen, wer hier den Hammer des Handelns ... äh ... aufgehängt hat ... oder so ähnlich. Das Gehirn hat sich anscheinend der Streikbewegung angeschlossen. Sei’s drum, mit müsst ihr doch. Da fällt mir ein: Mein Gott, ich bin ja gleich da, ich muss es doch genießen: meinen ersten Marathon. Irgendwie ging das alles viel zu schnell. Und noch eine Kurve, zum Schwindligwerden, wenn ich mich hier nicht so gut auskennen würde ... Ich erinnere mich noch gut an den Stadionsprecher bei meinem ersten HM vor vier Monaten: Meine Damen und Herren, Beifall für diejenigen, die jetzt noch einlaufen, denen es nicht auf die Zeit ankommt und die froh sind, die Strecke geschafft zu haben. Bei 2:16 hatte er ja auch irgendwie Recht, dieses Klassement wurmte mich aber trotzdem. Letztlich war dieser flapsige Spruch Schuld an allem Weiteren. So, jetzt nochmal ein leckeres Iso (und ein Wasser gegen den üblen Nachgeschmack) und der Sambagruppe zugeprostet. Die haben sich wirklich gut verteilt, diese Nimmermüden, ich hatte tatsächlich das Gefühl, auf der ganzen Strecke nie ohne Trommel zu sein. Jetzt aber nicht hier rumstehen und mit dem Pappbecher in der Hand den Konzertbesucher mimen. Husch, auf den letzten Kilometer, sonst kommt noch der Mann mit dem Luftballon. Noch einmal (zum dritten Mal heute) den Anstieg über diese verfluchte Brücke mit dem Kopfsteinpflaster und dann die Zielkurve. Die isotonische Bierbrause behauptet, wir seien alle Helden. Richtig, aber dafür habe ich jetzt keinen Nerv. Noch ein letztes kleines Sprintduell (ich habe erst heute gelesen, dass das irgendwie unstatthaft sei, wieso eigentlich?) und gemeinsam mit dem unbekannten Kombattanten lachend über die Ziellinie. Nun ist es tatsächlich vorbei und ich bin (fürs erste Mal und als M40) gar nicht so schlecht: Sub 4 und noch fast vier Minuten Luft. Bestes Wetter war auch (16 Grad und Sonne) und alles vor dieser atemberaubenden Stadtkulisse (warum alle immer nach Berlin wollen?). Zuschauer gab’s auch in Mengen. Meine GöMu stand fast bis zum Besenwagen an der Strecke und feuerte an, bis einer der Läufer fragte, ob sie ein Gel bräuchte. Alles in allem eine schöne Sache. Nächstes Jahr sollen es OEM und Stockholm sein.
Danke an dieser Stelle für all Eure Berichte und Kommentare hier in der Jogmap-Familie, die mich in den vergangenen Monaten immer wieder erfreut und aufgebaut haben.

4.636365
Gesamtwertung: 4.6 (11 Wertungen)

sauber !

halber in 2:16 vor 4 monaten und jetzt ein ganzer locker sub 4 ??
also, da kannste nicht über die belegschaft meckern
gib einen aus,boss ;)))
g,c

Herzlichen Glückwunsch!

Super Debüt, super Bericht, vor allem der innere Betriebsrat hat mir gut gefallen. Das Bild vom Schweinehund ist doch wirklich etwas abgegriffen ;-)
Erhol Dich gut und weitere schöne Läufe wünscht
yazi

Prima gemacht ...

herzlichen Glückwunsch zur sub4h !!!

Sowas will ich auch noch ...
Bin dafür auf der Suche nach einem schönen Stadt-Marathon in nicht zu weiter Ferne ...
Da stell ich jetzt Dresden mal auf meinen Merkzettel :-)
Dank eurer schönen Berichte !

Viele Grüße
Uwe

Sei froh …

…, dass Deine Extremitäten kein TEAM (toll, ein anderer machts) gebildet haben.
Dabei wäre womöglich rausgekommen, dass es doch die Arme machen sollen, das mit dem Vorwärtskommen, die seien ja schließlich noch fit.
Und ob Handstandlauf ausgesehen hätte?
Du wärst dann natürlich nicht in die Verlegenheit geraten, noch jemanden zu übersprinten ;-) Find ich übrigens nicht unstatthaft. Wenn es nicht auf dem letzen Meter vor dem Einlaufkanal (so vorhanden) per beiseite schubsen geschieht.

Jedenfalls Glückwunsch zu dieser tollen Leistungssteigerung von 2:16 auf HM zu Sub4 auf M :-)

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Herzlichen Glückwunsch!

Da sind wir ja mehr oder weniger zusammen eingelaufen...

"Ein Leben ohne Endspurt ist denkbar, jedoch sinnlos"

Schleswig-Holstein im Herzen,
BORN im Kopf

Glückwunsch!!

Tolle Zeit. Schön geschrieben.
VG, KS

Vielleicht warst du das ja Scooby, ...

... mit dem krazykat da über die Ziellinie gelaufen ist? ;-)
Herzlichen Glückwunsch an den Debütanten!
Genauso muß es sein, der erste Marathon!
Genieße diesen Erfolg! Sub4 klingt nach son nem HM vor kurzen aber so was von genial...
;-)

HAHAHA - das gibt es nicht.....

...das waren tatsächlich wir beiden die sich das Duell gegeben haben......

Ich habe grade den link zu den Profibildern bekommen!!!

guck selber:
http://www.marathon-photos.com/scripts/photo.py?event=Sports/GKDE/2012/Dresden%20Marathon&photo=DMAA10917&bib=41537

"Ein Leben ohne Zufälle ist denkbar, jedoch sinnlos"

Schleswig-Holstein im Herzen,
BORN im Kopf

Herzlichen Glückwunsch zum

Herzlichen Glückwunsch zum Finish in dieser tollen Debüt-Zeit. Super Bericht!

Gruß

Sirius
...der auch rennt.

das ist ja cool! Wer von

das ist ja cool! Wer von euch beiden hat denn den Sprint gewonnen? Na ist auch egal, aber wenn ich am Sonntag bei km38 noch meine Beine Gewerkschafstskonform motiviert bekomme, bin ich hochzufrieden!
Toller Bericht über einen tollen Lauf. Herzlichen Glückwunsch!!
Du Marathonie, du :)))

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Glückwunsch

...zum 1 Marathon

Super Bericht natürlich!!

Gromsi

Is ja 'n Ding ...

... habs auch gerade auf den fotos gesehen. Ich finde übrigens: wir kommen da sehr gut rüber. Und lustig wars allemal.
Danke nochmal allen für die vielen netten Worte: so einfach wird man abhängig gemacht.
lg Axel

Klasse Zeit -- prima Schreibe!

Danke! Macht Mut und Lust auf mehr, bzw. länger....
...aber Dresden ist wohl etwas zuweit weg, vorerst!

Gruß, Dominik
_____________________
M44/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Respekt

Wow ... von 2:16 im HM in 4 Monaten auf Sub 4 h im Marathon? Respekt und gleichzeitig: Du machst mir Hoffnung mit Deinem sehr amüsant verfasstem Bericht! War ebenfalls in DD, Distanz HM und bin nach 2:12 ins Ziel, nicht völlig fertig, aber auch nicht mehr wirklich Reserven im Gepäck. Von meinem eigenen Bestzeiten weit entfert und beim OEM soll es mein Debüt werden ... Dank Dir wird der Plan Sub 4:30 beibehalten, auch wenn die Zahlen anders aussehen.

"Sag mir nicht, das ich nicht fliegen kann!"
unbekannt

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links