Leute Leute Leute mhmmmmm ich bin ja wirklich überrascht.
Kurz zu mir...170cm groß 77kg schwer. Laufe regelmäßig seit 2007 und habe 2011 mein erstes Kind geboren und in der SS unglaubliche 35kg zugenommen. Nach der Geburt habe ich binnen 18 Monaten mit laufen und gesunder Ernährung (KEINE DIÄT!!!!!) alles wieder abgenommen und bin jetzt eigentlich wieder bei meinem Ausgangsgewicht, welches ja nicht IDEAL ist und durchaus weniger sein könnte aber um das gehts mir jetzt mal nicht. Ich war nie dünn und hatte immer ein paar Kilo mehr.

Ich musste nun 9 Tage lauftechnisch pausieren (laufe üblicherweise jede Woche 3-5 mal 50-60min gaaaanz entspannt. Mal ein paar Sprints zwischendurch. Wie ich mich halt gerade fühle).
Ich habe mich 100% an eine gesunde Ernährung gehalten (über Ernährung kann man mir nichts mehr erzählen - da bin ich absoluter Vollprofi. Ich esse ausnahmslos nur Vollkornprodukte, vieeeel Gemüse, ich hasse Schokolade und Knabberzeugs und trinke nur Wasser), ausreichend getrunken und PROMPT 3kg zugenommen!!! :-////

Was soll denn der Sch...??? Da ich in der Schwangerschaft nicht laufen durfte hatte ich diese unglaubliche Gewichtszunahme schon einmal. Kann ich jetzt davon ausgehen, dass ich IMMER laufen MUSS, dass ich nichts zunehme? Mir ist auch aufgefallen, dass ich trotz Laufen immer noch einen sehr hohen Fettanteil im Körper habe (32%!!!!).
Könnte dies ein Anzeichen eines gestörten Stoffwechsels sein, Hormone, Schilddrüse?? Ich bin ja eher immer der Meinung, dass solche Schilddrüsenargumente immer unfug sind ......aber irgendwie weiß ich jetzt gar nicht mehr weiter?

Was sagt ihr dazu?

LG Gellini mit zuckender ratloser Schulter

@Aleo

OKAY.....und wie hat sich dann nach der Einstellung deiner Hormone/Schilddrüse dein Stoffwechsel verändert? Was ist besser? Fühlst du dich auch anders? Ich denke ich werde tatsächlich morgen mal den Arzt aufsuchen......Danke für deine Antwort

Fettstoffwechsel...

..da reicht auch der Besuch beim Hausarzt, der kann auch Cholesterin und Schilddrüsenfunktion checken.
Wenn Du genauso viel isst mit und ohne Sport, dann finde ich eine Zunahme aber durchaus erklärbar. Gleiche Zufuhr bei weniger Verbrauch führt eben zur Bildung körpereigener Reserven.
Viel Erfolg bei der Ursachensuche!

Mir geht es nicht anders,

Mir geht es nicht anders, kaum das ich mal die Lauftreter nicht angucke..... Zack 2-3 Kg drauf. Es ist zu kotzen. Aber auf der anderen Seite auch immer wieder Motivation.

kennich

mir gehts haargenauso.
wie wärs mit alternativeinheiten?
GA1 training auf einem rollentrainer im eigenen wohnzimmer oder 50minütiges lockeres freistilschwimmen...

all das hält fit und gesund und vor allem die GA1, die Du sicherlic halten möchtest??

auch gesunde Ernährung

hat Kalorien, du schreibst nicht, wieviel du isst. Vollkornprodukte können genauso reinhauen wie andere Sachen, auf die Menge der zugeführten Kohlehydrate kommt es an. Und auch wann du sie isst....
Schilddrüse kann sein, aber für meinen Geschmack reden sich da zuviele mit heraus. Wenn man mal genauer hinsieht wird meist doch "gesündigt", mit Naschereien zwischendurch (davon kann ich ein Lied singen ;-)).
Fazit: wenn du dich nicht bewegst verbraucht dein Körper viel weniger Energie und setzt das Essen eben als Reserve an. Alte Binsenweisheit. Aber du weißt ja alles über Ernährung wie du schreibst ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

1 g Fett hat 9 kcal

Falls es sich bei den 3 kg um Wassereinlagerungen handelt: Die sind doch wohl egal, die bist Du nach ein paar Tagen Bewegung wieder los. Falls es Fett ist: Dann hast Du wohl versehntlich in den neun Tagen etwa siebenundzwanzigtausend kcal zuviel gegessen. Und das ist Dir nicht aufgefallen?
Falls es eine Mischung aus beidem ist? 1,5 kg. Wo ist das Problem? Iss halt in Zeiten wo Du keinen Sport machst weniger.

Guten Appetit

wünscht incognita

DANKESCHÖN!

Danke für eure Antworten.....

Kalorienverbrauch/ Kalorienbedarf: ich schau, dass ich keinen Tag über 1700-1800kcal zu mir nehme. Mit diesem Schnitt liege ich eigentlich gut und nehme langsam aber koninuierlich ab. Ich habe sicherlich einen höheren Grundumsatz als 1700kcal/Tag..... somit schließt sich das Argument, dass ich zuviel gesundes Essen esse und somit zuviel Kalorien zu mir nehme aus.
Prüfen möchte ich auf alle Fälle den Tipp, wieviel davon Fett/Eiweiß/Kohlenhydrate sind. Abends verzichte ich auf Kohlenhydrate...
Ein Ernährungstagebuch führe ich auch seit 2010.

Die 3kg sind deswegen ein Problem für mich, da ich gut 2 Monate benötige um 3kg abzunehmen und die dann in 9 Tagen wieder drauf sind!

BITTE WAS IST GA1?????
Eines ist mir aber aufgefallen....meine Verdauung stockt aufgrund der fehlenden Bewegung.
Naja mal Butter bei die Fische - Diese Woche sieht es gut aus, dass ich meine Laufschuhe wieder anziehen kann und dann werde ich nocheinmal durchstarten.....ich lasse mich aber dennoch hausärztlich Durchchecken, da ich das sprunghafte Zunehmen seit Ende der Schwangerschaft erst habe....Mal gucken!

DANKE nochmals abschließend für die lieben Tipps und Ratschläge.

Eventuell schreibe ich das Ergebnis meiner weiteren Erfahrungen in diesem Blog weiter...

Eure Gellini

GA1

ist (in meinen Augen) ganz langsames Laufen auf langer Strecke... sprich, wenn du jetzt nen TP für nen 10er U50 nimmst... heißt, du musst den 10er km für km in 4:59min/km laufen -> du läufst in GA1 mindestens 5:59-6:10 auf 12-15km.
Mara in sub4... = Marathonrenntempo (MRT) in 5:40 -> GA1 in 6:40-7:00 auf Strecken individuell von 20-35km. Teilweise noch langsamer auf 30/35km.
Lange, langsame Läufe... das sind Läufe, die deine Fettverbrennung ankurbeln sollen, die deinen Körper lehren sollen, zuerst die Reserven zu nehmen, ehe es an frisch aufgenommenes geht. Heißt natürlich, dass man vor dem Laufen/der Bewegung nicht grad großartig ein Stück Kuchen oder ähnliches vertilgt hat.
Lang ist relativ und bezieht sich immer auch auf deine Ziele, woebi die Einheiten sicher bei Marathon und 10er grundverschieden in der Länge sind.

Viel Erfolg wünsch ich dir

und vielleicht schreibst du tatsächlich mal penibel auf, was du eine Woche lang Tag für tag so verdrückst... gegessen und auch getrunken!


Laufen formt Körper, Geist und Seele.

Abnehmen durch Laufen

Hallo Gellini,

die Schilddrüse wird als Ursache völlig überschätzt. Alle erklären jedes Problem immer gern mit der Schilddrüse. Mit einer hohen Wahrscheinlichkeit wird die aber in Ordnung sein (es reicht, wenn der Hausarzt den "TSH basal-Wert" bestimmt (im Blut), dafür brauchts keinen Gynäkologen (ich kann das beurteilen, weil ich seit 20 Jahren Internist bin). Gewichtszunahme ist immer ein Missverhältnis zwischen Angebot und Nachfrage. Tipp: Mach Dir bewusst, was Du isst und trinkst und wieviel Kalorien (bzw. Punkte) das sind, indem Du Dir ein weight-watchers-Punktebuch bei ebay ersteigerst (kostet ca. 40-50 Euro), da sind alle Nahrungsmittel drin). Ich sag Dir jetzt schon, Du wirst überrascht sein. Und dann viel Spaß bei der bewussten Ernährung. Ich hab in den letzten Monaten so 9 kg auf Normalgewicht abgenommen, ohne zu hungern! Wenn Du es so machst, wirst Du auf jeden Fall abnehmen ! Der Sport hilft dann nur noch zusätzlich.

Liebe Grüße,

speedy

Schilddrüsenwerte

Also ich würde zum Thema Schilddrüsenuntersuchung dahin gehen wo der auch der richtige Facharzt zu finden ist - zum Radiologen.

Good luck

Kenn ich auch

Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

Wenn du dein Gewicht halten oder reduzieren möchtest, sollst du natürlich gesunde Dinge essen. Aber auch alles Gesunde hat eine Kalorienzahl, die in einem gewissen Maß nicht überschritten werden darf - Leider!

Ich weiß wovon ich spreche, da ich vor gut 5 Jahren noch 85 kg gewogen habe.

Zusätzlich muckelte meine Schilddrüse komplett rum, dass es äußerst schwierig war überhaupt abzunehmen. Ich hatte wöchentich so einige Laufkilometer, nahm auch zu Anfang ab, aber irgendwann gab es einen Stillstand (über Jahre).Richtig Diät halten wollte ich nicht.

Den ausschlaggebenden Punkt gab es dieses Jahr bei mir. Mit meinem Hausarzt, meinem Schilddrüsenarzt und guten Freunden fing ich an Kalorien zu zählen. Achtete darauf, dass die Kohlenhydrat- und Fettzufuhr ein gewisses Maß nicht überschritt, wurde von den Ärzten gerade anhand meiner Schilddrüse bluttechnisch überwacht, dass die Werte auf einem gewissen Level blieben und von meinen (Lauf-)Freunden motiviert. So klappte es dann. Es war nicht gerade einfach, aber inzwischen habe ich endlich einen normalen BMI.

Die Schilddrüse , wenn der Übeltäter, macht es einem nicht gerade einfach.
Ich kenne so viele, die gerade damit und auch mit dem Gewicht Probleme haben.
Ob es bei mir so bleibt, wie es ist, weiß ich auch nicht. Aber ich versuche weiterhin darauf zu achten.
Aber auch ohne eine Schilddrüsenerkrankung gibt es bestimmt Menschen die einfach einen niedrigeren Energieumsatz haben als andere. Wichtig ist herzauszufinden, woran es liegen könnte.

Mir hat es u.a. geholfen, alles, was ich gegessen und getrunken habe, aufzuschreiben.

Mehr gerne über PM.

SWaBS

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Hormone...

Hallo Gellini,

wenn das Ganze (sprunghafte Gewichtszunahme etc.) erst seit der Schwangerschaft so ist, könnten es nicht allgemein Hormone sein, die durcheinander sind (also nicht "nur" die SD-Hormone, sondern auch Östrogen etc.)?

Ich habe selber keine Erfahrung, aber bei einer Schwangerschaft wird ja einiges durcheinander gewirbelt im Körper, vielleicht (zusätzlich zum Endokrinologen) einen Check beim Gynäkologen machen lassen?

P.S.: Nein, nicht bei allen SD-Erkrankungen reicht es, nur den TSH bestimmen zu lassen. Leider sind noch zu viele Ärzte dieser Meinung.

---
Big changes start small :)

zu wenig?

Hallo auch,

Hast Du schon daran gedacht, dass Du ggf. zu wenig Kalorien zu Dir nimmst? Ich kenne zwar Dein Alter nicht, allerdings liegst Du mit 1700-1800 kcal. schon recht nahe am Grundumsatz, je nach Deiner körperlichen Aktivität (wenn Du Mutter bist, kann das schon eine Menge sein). Das bedeutet Du fährst mit dem Laufen permanent auf Sparflamme, daran hast Du dich angepasst. Und jetzt wird mal kurz etwas weniger verbraucht, also bunkert der Körper alles überschüssige sofort ein! Entweder in Laufpausen nochmals kcal. runter oder insgesamt mehr gesund essen, wäre mein Tipp aus meiner Erfahrung. Wenn Du Dich richtig ernährst sollte das kein Problem sein. Probier's aus!

GA1

ist Laufen im Bereich 70-75% deines Maximalpulses, den du dafür allerdings kennen müsstest. Allgemein gesprochen ist es das langsame Joggingtempo, bei dem du dich noch gut und flüssig unterhalten kannst.
Dass dabei mehr Fett verbrannt wird als beim schnellen Laufen ist ein Mythos.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

fddb.info

hallo hier vielleicht ein gutes ernährungstagebuch mit einer riesigen lebensmitteldatenbank und mehreren tipps.... fddb.info
die sache ist die: auch "gesunde Lebensmittel" haben kallorien. wenn du mehr verbrauchst als du zu dir nimmst nimmst du AB und umgekehrt nimmst du zu wenn du mehr zu dir nimmst als du verbrauchst,
du sagst 9 tage nicht gelaufen wenn du so 40-50 min 4mal die woche läust dann sind das fast 1600 kcal in einer woche und 3200 kcal in neun tagen. wenn du intuitiv diesen mehrverbrauch in deine nahrungsaufnahme eingebaut hast ist das gar nicht so abwägig dass du da zugenommen hast
:)
liebe grüße Andrea

wasser

Hallo Gellini,

3kg in 9 Tagen ist wirklich viel; durch den regelmässigen Sport verändert sich der Stoffwechsel und es wird Muskelmasse aufgebaut. Muskelzellen sind ziemliche Energiefresser; da Muskelzellen nach nur 9 Tagen trainingspause etwas, aber noch nicht dramatisch schwinden, kann ich mir die starke Gewichtszunahme eigentlcih nur durch Ansammlung von Wasser im Körper erklären.
Einen gestörten Stoffwechsel und Schilddrüsenprobleme sollte ein Arzt leicht feststellen können.
Mal sehen, wie schnell das Gewicht wieder runter geht, wenn du jetzt wieder regelmässig läufst.

Gruss
Uwe

Beiitrag vom 23.10.12

Hallo Dolores,

mich würde mal interessieren, bei welcher Schilddrüsenerkrankung es nicht reicht, den TSH-basal-Spiegel bestimmen zu lassen. Das stimmt nämlich definitiv nicht. Um eine Hypothyreose (SD-Unterfunktion) auszuschließen, die die Ursache für eine ungewollte Gewichtszunahme sein könnte, reicht der TSH-Wert als primäres Screening vollkommen aus. Ist der Wert nicht erhöht, ist eine SD-Unterfunktion sicher ausgeschlossen. fT3,fT4 und Antikörper kann man bei Bedarf zur weiteren Differenzierung zusätzlich machen, aber primär reicht der TSH-Wert völlig aus. Da muss ich Ihnen leider extrem widersprechen.

Und noch zu einem anderen Beitrag: der primäre Experte für SD-Erkrankungen ist der Allgemeinmediziner bzw. Internist, bei schwierigen Fragen vor allem auch der Endokrinologe. Aber bestimmt nicht der Radiologe oder Gynäkologe. Der Radiologe macht lediglich bei Bedarf eine Sonographie (können die anderen auch) bzw. ein SD-Szintigramm.

Freundliche Grüße

speedy

Schilddrüse?

Hallo Gellini,

jeden Tag denke ich an dich, weil ich auch gegen mein Gewicht kämpfe. Ich habe eine kranke - oder vielmehr keine - Schilddrüse mehr - ausgebrannt, was wohl auf eine Autoimmunerkrankung zurückgeht.

Was ist denn bei deiner Schilddrüsenuntersuchung herausgekommen?
Aber selbst wenn deine Schilddrüsenwerte nicht stimmen - was hilft dir das in Sachen Gewicht?
Schwierigschwierig

Ernährungsmäßig lässt sich natürlich schon was machen, bei eiserner Disziplin, d.h. ausgewogener Ernährung und nicht zu vielen, aber auch nicht zu wenigen Kalorien... Dazu müsste man nicht mal so viel laufen - wobei Sport natürlich immer dazu gehört.
Nur andersrum, d.h. viel Laufen und nicht aufs Essen achten, funktioniert meiner Erfahrung nach nicht.

LG Ohren-Steif

Lass doch sicherheitshalber

Lass doch sicherheitshalber mal die Schilddrüse abchecken.. Ansonsten ist es ja auch ein bisschen normal, dass man, wenn man sonst zusätzliche Kalorien verbrannt hat durch das laufen, der körper diese jetzt einfach ansetzt, oder?

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links