Benutzerbild von makesIT

Ende letzten Jahres, als ich hier die Absicht kund tat nach einem Greif-Plan auf HM zu trainieren, wurde mir schnell erklärt, ich müßte eigentlich genausogut einen Marathon laufen können. Erst unvorstellbar für mich, freundete ich mich mit dem Gedanken an und meldete mich für den Lübeck Marathon an. Das sollte mir genügend Vorlauf geben, die Knochen an längere Strecken zu gewöhnen. Der Greif-Plan wurde etwas abgewandelt. ...

Irgendwann nach dem Maraluft schnuppern während des HH-Staffel-Marathons oder beim Trainingsultra wurde mir klar, das ich nicht die Geduld haben würde bis zum Lübeck Marathon zu warten. Im Juni lief ich also meinen ersten Marathon (3:39:20). Dann folgte ein Mara um den Westensee (45km), ein weiterer Trainingsultra (50km) und ein Trainingsmara vor zwei Wochen in Öjendorf.

Sonntag zwickte dann die Wade beim laufen. Montag und gestern auch. Blöd und ganz schlechtes Timing. Hatte ich doch so Vorstellungen, wie der Lauf ausgehen sollte. Also noch kräfig gestern auf einer Treppenstufe die Wade gedehnt. Heute morgen auch. Und dann stand ich am Start. Fragte mich, ob die Wade halten würde oder ob sie schon nach kurzer Strecke zu machen würde wie gestern. Das erste Stück der Strecke war quasi der Weg zu meinem Parkplatz. Praktisch. Aber die Wade hielt, wenn auch unter Protest. Es zwiebelte bis in die rechte Oberschenkelrückseite rauf. Etwas verspannt das Bein. Aber das verging nach wenigen Kilometern. Es blieb das Gefühl bloß keinen falschen Schritt machen zu dürfen. Zum Beispiel auf dem Kopfsteinpflaster.

Dann kam der Herrentunnel. Mit dem hatte ich eine Rechnung offen. 2008 bei einem HM hatte er mich auf dem Rückweg geprüft und konditionell für zu leicht befunden. Sollte mir nicht nochmal passieren. Auf dem Hinweg zeigte ich ihm die Zähne. Auf dem Rückweg im Tunnel die Rampe runter meldete sich mein rechter Oberschenkel wieder zu Wort. Das versuchte ich zu ignorieren. Auf der Geraden wurde es wieder besser und dann hielt ich zumindest bis zum Tunnelausgang laufend durch. Ok, dann bin ich ein Stückchen eine weitere Steigung gegangen. Lieber kein Risiko mit der Wade eingehen.

Nach dem Herrentunnel zog sich die Strecke etwas. Es gab eine kilometerlange Gerade, die nicht enden wollte. War in Versuchung mal zu gehen. Aber ich wußte das ich bald Lübecks Stadttor sehen würde.

Bin zwar heute nicht wie angedacht eine neue Bestzeit gelaufen, aber es wurde eine prima Übung im nicht klein kriegen lassen und durchhalten. Bin mit etwa 3:44 (Garmin) durchs Ziel gelaufen. Das war viel mehr, als ich am morgen dachte erreichen zu können. Hätte eher mit DNF wegen Wade gerechnet. Also alles gut. Die 3:30 nehme ich nächstes Jahr auf's Korn. Es müssen ja noch Ziele übrig bleiben. ;-)

Jetzt habe ich bis Ende des Jahres noch drei schöne Läufe im lockeren Tempo vor mir, auf die ich mich richtig freue. (Bokel 6-Stundenlauf, Ratzeburger Adventlauf, "die Null") ... und Zeit genug, die Wade wieder auf Vordermann zu bringen.

Heiner


... gelaufen seit März 2011

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

Wow!

Du hast Recht, es müssen noch Ziele bleiben. Meins wäre noch die 3:44 jemals zu schaffen ;-))

Glückwunsch!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Die Null???

Wie cool ist das denn!!!:o)))
Da werden so einige Jogmapper sein und da kann ich Dich endlich mal persönlich kennenlernen.
Ach so, ja *schäm*
Ganz herzlichen Glückwunsch zum durchgebissenen Marathon!:o)
Die Wade hat aufgegeben und alles andere wird sich geben.
Die Zeit ist spitze und die 03:30h fallen auch noch, ganz sicher!

Freu mich auf Dich und die Null!:o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

schön das deine Wade nicht

schön das deine Wade nicht gewonnen hat sondern du den Mara bezwungen hast... eine tolle Zeit... herzlichen Glückwunsch dazu.
Deine Wunschzeit wirst du irgendwann mit Sicherheit schaffen.

LG Petra

Herzlichen Glückwunsch!

Schön Dich getroffen zu haben. Wenn die Wade wieder heil ist, werd ich wohl nicht mehr so einfach an Dir vorbeikommen...;-) Bis Bokel & RZ

Gutes Regenerieren wünscht
Haderlomp

Also,

3:44 h unter diesen Bedingungen, 5 Minuten über deiner Bestzeit, ist mehr als in Ordnung.

Und die Lübecker Strecke ist auch nicht unbedingt geeignet, um Rekorde aufzustellen.

Jetzt regeneriere erstmal.

Glückwunsch !

Nein, kein gutes Timing mit deiner Wade, wo du doch im Grunde das ganze Jahr mit einem enormen Kilometerpensum von Verletzungen verschont geblieben bist.

Umso besser, deine Leistung, dennoch eine 3:44 aus dem Ärmel zu schütteln. Super Zeit !
Ich würde dir jetzt mal einen Regenerationsmonat mit nur kleinen und langsamen Läufen empfehlen. Dein Körper muss einfach Tribut zollen. Übertreib es nicht. Und dann greif (Greif?) wieder an.

Schöne Grüße
Uli

Gratulation

Da hast du ne Superzeit hingelegt und das trotz zwickender Wade ! Ich ziehe meinen Hut !Ich zweifle überhaupt nicht daran ,daß die 3:30 nicht mehr weit ist .
Weiter so :-)
Lg Jana

ach ...

... wenn ich mir deinen Mara 2011 in Köln anschaue, bist du doch gar nicht so weit davon entfernt. Ziele sollte man so wählen, das sie erreichbar sind. Muß ja nicht beim ersten Anlauf klappen. Aber das schaffst du. Bestimmt. Wetten das?

ja nee, ...

Und die Lübecker Strecke ist auch nicht unbedingt geeignet, um Rekorde aufzustellen.

Ja das ging mir auch so durch Kopf und Beine. Werde ich wohl auch erst einmal auf einer anderen Strecke probieren. Andererseits, wäre eine bessere Zeit beim Lübeck Marathon ja auch eine ganz spezielle Herausforderung. ...

so ein ...

... nordischer Dickschädel muß ja auch mal zu was gut sein ;-)

LG Heiner und gute Regeneration

boah ! ...

...war ich mal beeindruckt wie locker du an mir vorbei gezogen bist.

Knacken wir beide die 3:30 nächstes Jahr?

Dir auch eine gute Regeneration. Bis denne ...
Heiner

danke,

... im Traum klappt es ja auch schon. An der Realsierung muß ich noch etwas feilen. ;-)

LG Heiner

jou

Danke ... und du hast Recht. Bis Bokel ist es ja ein Monat hin. Bis dahin wird es wohl keine IV der TDL mehr geben. Und langsamer werde ich auch versuchen.

Viele Grüße
Heiner ... wir sehen uns ja demnächst :-)

cool nee ?

Ja der Lauf wird etwas ganz besonderes. Mich da anzumelden war eine gute Entscheidung. Da freue ich mich auch drauf.

Ach so, danke ;-)

Lieben Gruß
Heiner

Glückwunsch!

Zu der Superzeit und vor allem zum Durchhalten!was Hör ich da? Ausgerechnet DU hast Wade? Es gibt da doch so nette Lauf-ABC-Übungen...
:)
Gruß von Knie an Wade - und ruh Dich mal aus!

Eine prima Übung im nicht klein kriegen lassen....

....ja Du hast Recht, klein kriegen lassen, nee nee, das passt so gar nicht zu Dir. Mönsch Heiner, das war nicht nur ne prima Übung, das war ein sehr erfolgreicher Wettkampf! Mit Wade und Herrentunnel solch eine Zielzeit, ist wirklich Sau stark! Ganz herzlichen Glückwunsch, Hammer!!! Und übrigens Riesenrespekt zu Deiner Laufkarriere. Nach nur einem Jahr soweit gekommen zu sein, ist schon irre!!! ...und das Jahr ist noch längst nicht zu Ende;-) Wir sehen uns bei der Null, *freu!*

Tame:-)

Wade und Herrentunnel?

dfa hab ich doch ein klassisches déjà vue vomn letzen Jahr, HM. Kenne ich! Du hast das gut gemacht, durchbeißen und nicht aufgeben ist auch eine gute Lektion. Und ehrlich, mir als kleiens Lämpchen tut ihr Überflieger auch nen Gefallen, wenns bei euch auch mal nicht so gaaanz rund läuft(sofern man davon bei 3:44 überhaupt sprechen kann)! wir sehen uns spätestens in Bokel... Meinen Glückwunsch zum erneuten Mara-Finish, lieber Buddy!!

zausel

>

Noch jemand, der gleich

im ersten Jahr so viele Läufe rennt! Hut ab, eine Riesenleistung. Da darf auch die Wade mal zwicken ob der wohl ungewohnten Belastung. Und trotzdem hast Du eine tolle Zeit hingelegt. Gratulation zum "Durchbeißen" und alles Gute für die Wade!

Steilvorlage

... das war jetzt eine Steilvorlage, näh? ;-)

Siehste, hätte mir mehr Gedanken über Dehnung machen sollen. Aber aus Fehlern kann man ja lernen.
Gute Besserung für dein Knie.

vor einem Jahr ...

... hatte ich Vorstellungsschwierigkeiten bei dem Gedanken einen Marathon zu laufen. Wäre ich auf die Beschreibung "der Null" gestoßen, hätte ich wohl schnell weiter geklickt. Nix für mich und so ... Aber man wächst mit den Herausforderungen und auf "die Null" freue ich mich ganz besonders.

kleines Lämpchen, tsetsetse

Liebe zausel, danke ... und ich hoffe doch wir sehen uns vorher beim Gruppentreffen.

@fazerBS: Danke. Ja ich habe Glück gehabt das Training und die Belastung so zu steigern, das ich von Verletzungen verschont blieb. So darf es gerne weitergehen. Jetzt taste ich mich weiter an die Ultras ran.

Boah, was eine super Saison,

die Du da hinlegst. Echt die erste? Herzliche Glückwünsche, Du bist ja schon super beständig. Was eine supergute Zeit für Lübeck unter den Bedingungen.

Jetzt wünsche ich Deiner Wade aber gutes Ausheilen, damit Du dieses Jahr in verdient bester Erinnerung behalten darfst und im nächsten Jahr wieder kräftig auf Deine Wunschzeiten drauflosstürmen kannst!

LG Britta

super Saison

Danke Britta. Ja dieses Jahr ist echt gut gelaufen. Weniger Stress im Job und dafür mehr Zeit zum laufen. Es lief gut im Training und es gab schöne WK's und dann habe ich auch noch richtig nette Menschen kennengelernt. Besser hätte das Jahr eigentlich gar nicht laufen können. 2012 wird ein Jahr mit Sternchen im Gedächtnis. ;-)

LG Heiner


... gelaufen seit März 2011

war

doch gut gelaufen! Haxen haben gehalten, Kopfsteinpflaster bezwungen und die Zeit ist fürs durchhalten doch (unter uns) grandios. Herzlichen Glückwunsch dazu.
...pain only hurts...

Wenn Du bei Deinen vielen

Wenn Du bei Deinen vielen Kilometern keinen Mara laufen könntest, würde ich Else heißen; heiße ich aber nicht ;-)
Ich kenne niemanden, der derart viele Maras und Ultras "so mal eben" im Training läuft.
Herzliche Glückwünsche zum erfolgreichen Bezwingen der Marastrecke trotz böser Wade. Deine Zielzeit finde ich nach wie vor grandios. Gute Erholung!

Ich freue mich auf das nächste neongelbe Gruppentreffen.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

oh ja

Oh ja Werner, ich sehe da ein paar Läufe mit großem Spaßfaktor auf mich zu kommen. Sei es weil ich sie in netter Gesellschaft laufe, den Hasen versuche zu geben, der Lauf besonders schön oder eine besondere Herausforderung sein wird oder weil ich dann eine neue BZ versuchen werde. Spaß kann man ganz unterschiedlich haben. Der Erfolg manifestiert sich dann in Form von Medaillen oder Dauergrinsen.

Heiner


... gelaufen seit März 2011

danke

... Ich sehe ja bei dir was so alles geht. Das macht Mut. Nur das mit dem Bier trinken ist mir noch ein Rätsel . Füllst du das in den Trinkrucksack? Schäumt das nicht? Normales Bier alkfrei?

.
... gelaufen seit März 2011

danke

Freue mich auch auf das Treffen. ... und beim nächsten mal Lauf-ABC reden wir mal über das dehnen, näh? *flötundganzunschuldigguckend*

:-)


... gelaufen seit März 2011

spät, aber doch noch

Hallo Heiner,
da hast du ja noch mal eine super Leistung hingelegt. Und die Wade kann sich bei deinem Trainingspensum auch mal beschweren. Das hat dich natürlich nicht wirklich beeindruckt.
Viel Spaß bei deinen nächsten Großereignissen. Ich bin leider nur in Ratzeburg dabei.
Bis dann.
Gerald

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links