Benutzerbild von realfila


Durch ein Facebook-Voting Mitte des Jahres hatte ich mich hierfür das Tiger Balm Team Event qualifiziert. Dieses fand am Samstag in München beim Gasthaus zum Straubinger in der Nähe des Viktualienmarktes statt.

Auf dem Event traf ich etwa 50 weitere Tiger Balm Teammitglieder. Darunter auch die Fünf (Oke, Lars, Maazel, Stephan und Steffi), die das Ticket für Hawaii schon sicher hatten. Im Rahmen des Events sollten die letzten beiden Tickets (1 Mann/1 Frau) bei einem Contest erkämpft/erspielt werden können.

Die Disziplinen waren Bullriding, Hau-den-Lukas, Maßkrugstemmen, Maßkrugschieben und Kuhmelken. Am Ende mussten die Zwei, die sich am besten durch die Disziplinen geschlagen hatten bei einem Spassquiz den Sieger unter sich ausmachen.


Die Reihenfolge der Disziplinen war vollkommen egal und so fing ich mit Bullriding an. Jens Harti auch Qualifikant wie ich, gab mir nach seinem grandiosen Ritt über 92 Sekunden (Stufe 8) ein paar Tipps, bevor ich mich auf den Bullen wagte. Bis Stufe 3 funktionierten die Tipps noch recht gut, doch meine Hüfte ist einfach nicht ganz so beweglich, weshalb ich bereits bei Stufe 4 Probleme bekam. Ich verkrampfte mich total und hielt mich dann auch mit 2 Händen auf dem Bullen fest, was eigentlich schlecht ist. Der Bulle buckelte immer wilder und das Seil rammte sich immer tiefer in meinen Unterleib, aber loslassen war keine Option. Ab Stufe 7 lag ich mehr auf dem Bullen. Meine Käsfüße hielten dem Bullen praktisch die Augen zu und so schaffte ich es bis Stufe 8 und lies mich bei 93 Sekunden vom Bullen schmeißen, da die Schmerzen dann doch zu groß wurden. Mit 1 Sekunde Vorsprung vor Jens war ich damit bester beim Bullriding, hatte es aber mit einer Prellung und Abschürfung am linken Daumen, 2 tauben kleinen Fingern, 2 blauen Flecken an den Schienbeinen, einer Abschürfung am Zeh und einer leichten Zerrung am hinteren Oberschenkel bezahlt... Merkwürdigerweise hatte im Bereich meiner Weichteile überhaupt keine Schmerzen.


Als Zweite Disziplin machte ich das Maßkrugschieben und konnte leider nur 3 von möglichen 10 Punkten erzielen. Auch die darauf folgenden Disziplinen bei denen es hauptsächlich um Krampf ging, Maßkrugstemmen und Hau-den-Lukas war ich in meiner Gewichtsklasse weit vorne, allerdings insgesamt wohl eher hinteres Mittelfeld, sodass auch die letzte Disziplin Kuhmelken bei der ich wieder mit 900ml in 1 Minute recht gut Abschnitt nicht für einen Platz unter den ersten 2 reichte.

Trotz der Niederlage war es ein sehr schöner Abend, bei welchen ich wirklich nette Bekanntschaften machte, wie Eddy, Jens, Oke, Anja alias Pam, Markus alias MS-Sweety,...Achja das Sportlermenü und die Weizen (natürlich alkfrei) waren auch ganz lecker.


Eigentlich hatte ich mit meiner Frau vereinbart, dass ich am gleichen Abend noch nach Hause fahren werde und die Hotels waren ja bereits letzte Woche schon storniert, es sei denn ich gewinne einen Platz für Hawaii. Bekanntermaßen hatte ich den aber nicht gewonnen und trotzdem kam es anders.

Beim gemeinsamen Abendessen überredete mich Jens Harti den Marathon zu laufen und bat mir gleich einen Schafplatz für die Nacht bei ihm Zuhause in Langweid (Augsburg) an. Nach langem Überlegen und natürlich mit der Rücksprache mit meinem Schatz Nicole, entschied ich doch den München Marathon zu laufen.

Um 21:30 Uhr war das Event aus und wir bekamen die von Tiger Balm gesponserten Startunterlagen und weitere Infos.

Fast hätte ich es vergessen, es war die ganze Zeit ein Filmteam dabei und so werde ich vielleicht in den nächsten Wochen auf Facebook und/oder YouTube zu sehen sein.

Sport frei!
Thomas
www.Läufer-Blog.de

3
Gesamtwertung: 3 (3 Wertungen)

du bist jetzt

nicht wirklich enttäuscht, dass du bei diesem Deppenwettkampf nicht als Sieger hervor gegangen bist, oder? Was hat das denn mit Marathonlaufen zu tun? Es ist immer wieder spannend was Leute mit sich machen lassen, nur um etwas kostenlos zu bekommen. So was hast du wirklich nicht nötig!
...pain only hurts...

Die Kinderbelustigung...

... hört sich ja ganz nett an...Was aber wurden denn aus den sub 3:00h Marathon!?...

Dieser unersättliche Ehrgeiz den du hast, wurde doch sicherlich mit der gleichen unersättlichen Art von dir für diesen Marathon in Angriff genommen!? Wie war dieser?
Gruß
;0) Kaw.

Bei diesem "Deppenwettkampf"

Bei diesem "Deppenwettkampf" konnte man eine 10 tägige Reise nach Hawaii mit Teilnahme am Hawaii-Marathon gewinnen (für 2 Personen). Natürlich wollte ich gewinnen und dementsprechend bin ich auch ein bisschen enttäuscht...

Der Bericht zum München Marathon kommt noch... Aber eines gleich vorweg Sub 3:00 ist nach 7 Wochen Trainingsausfall natürlich nicht drin...

Sport frei!
Thomas

Läufer-blog.de

Ich fliege auch nicht nach Hawaii

Aber ich war mit den Hunden spazieren und fahre nach Dresden - auch schön.....

"Ein Leben ohne Pannen ist denkbar, jedoch sinnlos"

Schleswig-Holstein im Herzen,
BORN im Kopf

Es gibt kein...

...Maß auf Hawaii, es gibt kein Maß.
Drum fahr ich nicht nach Hawaii, drum bleib' ich's laß.

---


Es empfiehlt sich, immer einen Pinguin im Haus zu haben, dem man die Schuld geben kann.

@Nezzwerker

[klugscheiß]Es heißt die Maß, nicht das Maß.
Also wenn, dann gibt es keine Maß auf Hawaii.[/klugscheiß]

@realfilia: Kopf hoch, bei der Auswahl an "Spielen" gewinnt doch im Leben nicht der beste Läufer, sondern eher der dümmste Bauer. Und der hat - wir wissen es alle - eben die dicksten Kartoffeln. Is so.

Passt schon so... Als

Passt schon so... Als Sportler ist man das Verlieren ja gewöhnt...;-)

Man wollte bei dem Wettbewerb nie den besten Läufer ermitteln. Motto war ja auch "Es ist die Leidenschaft die zählt" - oder so ähnlich...

Sport frei!
Thomas

Läufer-blog.de

Ach es war ja auch ein

Ach es war ja auch ein Filmteam unterwegs. Den Film gibt es auf meinem Blog unter
Video Tiger Balm Team Event oder unter http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=I274gkzZ2FI

Sport frei!
Thomas
Läufer-blog.de

verlieren gewohnt...

das kann man von dir aber wirklich nicht behaupten. Bei dir läufts doch gut, find ich jetzt jedenfalls. Und als Sportler sind wir doch die wahren Gewinner- egal wann man ins Ziel kommt.
...pain only hurts...

Hast wieder mal recht... Ich

Hast wieder mal recht... Ich meinte damit, dass bei einem Lauf immer nur einer gewinnen kann und streng genommen alle andere Verlierer sind...

Sport frei!
Thomas

Läufer-blog.de

dann könnt ich mich gleich erschießen

weil ich niemals eine Chance hätte 1er Sieger zu sein. Kommt aber alles auf die Perspektive an, nur weil man nicht 1er ist, ist man doch lange kein Verlierer. Mensch, alle anderen müssen erst mal vom Sofa aufstehen- und ich finde JEDER der sich antreibt, der seinen Schweinehund bezwingt, der sich der Herausforderung der Strecke, egal wie lang die ist, stellt, jeder ist ein Gewinner und es ist ganz großartig was die Menschen hier im Forum an Leistung bringen. Es geht eben nicht darum immer 1. zu sein. Mit Sportsgeist mitmachen dafür gibts DAUMEN hoch, jedenfalls bei mir. Sonst PENG? Neee, keine Alternative...pain only hurts...

mainrenner...

... ich bin schon mal erster im Sackhüpfen geworden :0)...

ist aber schon gaaaaaaaaaaaaaannz lange her(so mit 12. Jahren)! Danach nie wieder :0(...

@mainrenner: Dem habe ich

@mainrenner: Dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen...

@Kawaitzi: Gratuliere, ich bin immer auf der Nase gefallen...

Sport frei!
Thomas

Läufer-blog.de

The most important may be

The most important may be the inescapable fact that individuals would be the maker associated with gowns, should you buy 3-4 items, all of us provides you with the low cost. -Jeffrey Kale Flagg

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links