Benutzerbild von Monti00

Hallo,

als ich letzte Woche zufällig in einem Decathlon war, lachten mich ein Paar Schuhe mit Spikes an. Da ich im Winter auch mal auf die Bahn gehen möchte und auch durch den Wald (Hügel) laufen möchte, was beides oft vereist ist, sollten es etwas festere sein, also eher Cross-Tauglich. Es gab da ein Paar für 39 Euro, bei denen konnte ich nicht widerstehen.

Was nun? Es ist ja eigentlich noch etwas zu früh für Eis und Schnee. Naja, ich dachte mir ich kann die ja mal auf der Bahn ausprobieren. Gesagt getan.

Die 400M Intervalle gingen WESENTLICH schneller als je zuvor. Es waren ca. 5 Sekunden Unterschied, das sind für mich Welten. Ich habe mir erst einmal nicht viel dabei gedacht, außer mich darüber zu freuen. Intervalle mache ich zur Zeit 1-2x die Woche, daher dachte ich das ich die Belastung gewohnt bin.

Da ich mittlerweile aber einen ganz schönen Muskelkater bekommen habe, frage ich mich nun einige Sachen:

1) Ist das normal (der Muskelkater)?
2) Mache ich etwas falsch? Beim "normalen" Laufen oder mit den Spikes?
3) Verbessere ich mit solchen Intervallen meinen Laufstil?
4) Wenn ich "normal" ohne Spikes laufe, bringen mir Spikes im Training etwas?
5) Sollte ich das öfter machen?

Fragen über Fragen. Ich fühle mich wie ein Laufanfänger :-)

Vielen Dank und schönen Gruß

Aus de Erinnerung

Es ist schon 30 Jahre her, aber die Effekte war die beschriebenen. Na den ersten Läufen in Spikes fühlte man sich wie ein Anfänger. Man läuft extrem auf dem Vorfuss, der Haken touchiert nur leicht den Boden und das sorgte in der Tat für mächtig Muskelkater. Ob was falsch läuft kann man glaube ich nicht so pauschal sagen. Wenn der Stil schon sehr gut ist, dann glaube ich kann es durch Training mit Spikes nur besser werden, da die Unterstützung in den Spikes nur durch die Dornen geschieht. Die Schuhdämpfung, Führung und Stütze fallen weg. Wie gesagt früher war es ein willkommene Abwechslung sowohl im Trail aber vor allem im Stadion und wenn du die Möglichkeit hast im Stadion zu trainieren, dann würde ich es in Spikes machen. Wie gesagt meine Meinung und Erfahrungen aus der Jugend. Viel Spass damit.

Ja also

in meiner noch "professionellen" Phase, bin ich des öfteren mit Spikes gerannt (800m und 1500m).

Es ist halt so, mit normalen Laufschuhen, rollen die meisten Menschen über den Mittelfuß ab. Das macht man mit Spikes eher nicht. dort läuft man Vorfuss!!
Das vermute ich war auch bei dir der Fall.

Das du mit Spikes schneller bist (zumindest auf der Bahn) ist logisch, da du weniger Energie für den Vortrieb brauchst. D.h. da die Spikes sich in die Bahn krallen, rutsch dein Fuss nicht nach hinten durch. Die ganze Energie geht in die Vorwärtsbewegung.

Joa und vllt kann das noch irgendeiner besser erklären.

GT

"laufend laufen, laufen wir laufend!"

Alles Normal ... aber ACHTUNG !

zu 1.
der Muka kann vorkommen.
400 Meter IV läuft man ja fast im "Vollanschlag" (HFmax) ,
dadurch ist auch der Laufstiel (Sprint) anders als "normal"
(nur Vorfusslauf, der Oberkörper ist weiter nach vorn gebeugt, die Oberschenkel
werden höher gehoben [dadurch vermutlich dein MUKA], die Arme arbeiten intensiver, usw. ... )

zu 2.
wohl eher nicht.

zu 3.
schaden tut es bestimmt nicht.

zu 4.
abwechslungsreiches Training ist auch nicht falsch.

zu 5.
nicht zu oft, da das Laufen mit Spikes auch auf die Fussgelenke geht.

ACHTUNG:
wenn es eine Tartanbahn ist, auf der du läufst, solltest du dich informieren,
wie lang die Spikes (Nägel) sein dürfen. (In der Regel sind 6mm erlaubt).
... sind deine länger, lass dich nicht vom Platzwart erwischen.

Allgemein:
Läuft man IV's (Sprints) mit normalen Turnschuhen auf einer Tartenbahn,
kann es sein/vorkommen das der Schuh (die Sohle) auf der Bahn rutscht,
besonders beim Kurvenlauf. (Gummisohle auf Gummibahn)
Das merkt man besonders, wenn die Bahn feucht ist! Dadurch braucht man Energie für die Körper-Stabilität.
Mit Spikes hat man durch die Nägel eine viel bessere Haftung und eine bessere Vorkraft und weniger Ernergie für die Körper-Stabilität

Vergleich(e):
- wenn man mit dem Auto auf einer Schnee-/Eisdecke fährt mal mit, bzw. mal ohne Schneeketten.
- mit normalen Strassen-Laufschuhen, bzw. mit Trail-Laufschuhen auf einem matschigem Waldpfad laufen.

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Vielen Dank

die Erklärungen sind einleuchtend und sehr hilfreich.

Ich hatte sogar die 6er drangeschraubt.

Vielen Dank

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links