Benutzerbild von mainrenner

Eigentlich war es gar kein Wettkampf, sondern nur ein Wettkampftestlauf für meine Freundin. Sie fragte neulich mal so nebenbei wo man denn einen schönen Marathon laufen könne. So mit viel Natur, netten Helfern und gefühltem Bergabgefühl. Da fiel mir so ganz spontan der Röntgenlaufe ein. Auch aus dem Grund weil man seine Streckenlänge variieren kann. Dazu muss man sich nicht mal verlaufen:), sondern kann ganz einfach, je nach Stimmung unterwegs bestimmen, nach wie vielen Kilometern Schluß ist. Ein Halber, ein Ganzer oder vielleicht ein 63ger? Wer zwischendrin nicht mehr kann, biegt einfach ins jeweilige Etappenziel ab und wird mit Medaille und shirt belohnt. Lecker VP gibts auch, naja,und wenn man vorher nur mal einen 50ger in Rodgau gefinished hat und sonst nix, dann befindet man sich mit Ausstiegsoption auf der sicheren Seite. Der Mainuferlauf in Offenbach kam da gerade recht. 10,5km Wendepunktstrecke am Main, viel zu gucken, vor allem schnelle Läufer und hübsche Häuser.
Sie kann recht fix rennen und heute galt es mit angezogener Handbremse laufen zu üben, dem lustvollen Lückenspringen zu entsagen, sich nicht mitreißen zu lassen, sondern stur 6.40ger Schnitt zu rennen. Trinken üben ohne Seitenstechen zu bekommen und sich auf die Langsamkeit und das Überholtwerden einzulassen. Eigentlich hätten wir nen 8er Schnitt laufen müsssen aber das wollten wir uns nicht zumuten und so ließen wir uns hinterher treiben. Ich war ganz dankbar, denn mein Fuß war letzte Woche nicht nett. Dachte schon er hätte was abbekommen vom traillaufen. Aber es sind nur die Muksln. Die sind ohne, dass ich es bemerkt habe wohl ein bisschen zickig vom 100er. Vor allem der eine, der sich vom Schnekel durch die Kniekehle an der Innenseite der Wade und unten um den Fuß herumschlingt, um auf der Fußaußenseite zu enden. Der! Bis ich das herausgefunden hatte, hats gedauert. Therapie war dann regelmäßiges ausrollen, cremen und wärmen- durchglühen triffts ehr und moderates dehnen. Kompression hat auch nicht geschadet.
Naja, ich war auf jeden Fall dankbar, dass wir nicht Demboo liefen, sondern dödelten. Durch die Mainauen, vorbei an der Fähre, am Rumpenheimer Schloss, immer weiter auf einem Radweg. Wie ich Asphalt hasse. Aber egal. Bis zum Wendepunkt haben wir durchgehalten, dann sind wir auf magische Weise immer schneller geworden. Haben noch ein paar Leutchen eingesammelt. Sie lief echt klasse. Mir wurde schlecht. Ich merkte wie mir langsam die Spucke hochkam. Aber egal, da ich neulich bei trailrunnernation gehört habe, dass man um ein echter Ultra zu sein sich mal verlaufen, DNFt und einmal geközert haben muss...so what, Ziel war in Sicht- was soll sein... wir zogen das Tempo weiter an und stürmten ins Ziel. Dort wartete dietzrun schon umgezogen. Izi war schon wieder weg.
Geralpht wurde nicht, der Kreislauf beruhigte sich und wir holten uns ein Bier. Dann kam auch Frau dietzrun ins Ziel und zusammen gaben wir unsere Startnummer ab, bekamen unser Pfand wieder und jeder noch eine Flasche Pfälzer Wein Sorte Dornfelder.
Meine Freundin, ich nenn sie jetzt mal Patch, strahlte freudig, die Endorphine strömten. Sie kann jetzt trinken ohne Seitenstechen, kann das Feld ziehen lassen, kommt sich dabei nicht luschig vor und wir sind für den Röntgenlauf gut gerüstet. Da werde ich sie so lange bespaßen wie es die cut-Zeiten für den Ultra zulassen.(Zu sehr will ich mich da auch nicht alle machen und der cut-Zeit hinterher laufen ist doof). Nächste Woche läuft herr mainrenner seinen ersten 30ger am Stück und ich darf ihn anfangs 15km bremsen. Jetzt wird wieder gerollt, gewärmt und kompressiert. und falls ihr ne Bremse braucht- denkt an mich:).

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Liest sich klasse

Ein Genusslauf mit Endbeschleunigung.
Mir ist nur nicht ganz klar, welchen Lauf und wieviel km ihr jetzt gelaufen seid, ich dachte erst den Röntgenlauf, aber unten schreibst du, dafür seid ihr jetzt gut gerüstet.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Liebe Mainrenner,

was soll denn das für ein erstaunlicher Muksl sein, der sich da quer durch deinen halben Körper zieht?
;o)
Jedenfalls viel Spaß beim Verlaufen, DNFn und Közern! ;o)
Ääääh, ich meinte beim Ultra-Laufen samt Bremsen.

ER schafft das Wollen und das voll Bringen - mit extrem hohem Bringungsfaktor.

Ne ne mädel dich als

Ne ne mädel dich als Bremsläufer??? Vergiissses!!! Ich brauch dich als zugläufer :-))
Hm lass mal sehen?
Verlaufen = ok
Kötzen = :-) na ja mit Melone kann ich das auch
DNF = Hm, hm, hatte ich noch keinen.
gilt da auch vor dem Bessenwagen herschlurfen auch?
Ich weiß nich, ich weiß nich, bin ich ein Ultra? :-)

Helden gesucht!!!

flexor digitorum longus

kommt aus dem tibialis posterior
könnte auch der peroneus longus gewesen sein. Hauptsache ich habe ihn erwischt...
http://imageradiology.blogspot.de/2011/11/ankle-anatomy-mri-anatomy.html
...pain only hurts...

na logisch bissu ein Ultra:)!

...pain only hurts...

Offenbach

hat schöne Strecken? Hättest Du mir auch mal früher verraten können...
Was Du bremsen nennst, ist für mich dann vermutlich Tempolauf nächsten Sonntag.
Freue mich !!

LG,
Anja

bei dem tempo,...

... dann wars wohl das mit dem zusammentun.
da werd ich wahrscheinlich nur eure hacken sehen ;)

lg ls :)

"Wenn du eine Düne erklimmst, verschwende deine Energie nicht damit zu beschreiben, was auf der anderen Seite sein könnte, warte, bis du oben bist, um es zu entdecken." Maxime Chattam

keine Hacken, sondern SCHNACKEN:)

...pain only hurts...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links