Benutzerbild von Ernst6

Hallo

Ich laufe schon einige Jahre regelmäßig und habe auch schon einige HM hinter mich gebracht mit Zeiten von 1:54 bis 2:20h. Nun möchte ich mich an einen Marathon versuchen und da kommt meine Frage. Welchen neme ich als Neueinsteiger, möchte es ja auch schaffen und nicht unbedingt mit dem Besenwagen einlaufen. Würde mich über Vorschläge freuen.
Lg Micha

Hallo Micha,

da kann ich Dir den Berlin Marathon empfehlen. Da wirst Du 42,195 km vom
Publikum in's Ziel getragen! Kannst mir glauben!

Viele Grüße aus München
Doris


Laufen macht Freu(n)de!

da kann ich mich nur anschließen

ich bin kürzlich in Berlin zum ersten Mal gelaufen. Es ist einfach nur g..l.
Hab für nächstes Jahr schon ein Hotel gebucht.

laufnad

Marathon

Hi,
Berlin ist eine ganz tolle Adresse, ich habe mich da auch sehr wohl gefühlt. Da ist wirklich Begeisterung pur.
Meinen ersten Marathon habe ich allerdings in Hamburg gelaufen. Ich finde auch das ist kein schlechter Einstieg. Für mich war es auch sehr schön.
LG Alfons

Ich kann die den Münster

Ich kann die den Münster Marathon empfehlen. Tolle Stimmung in den einzelnen Stadtteilen, zwischen durch ein wenig ruhe wenn du etwas ländlich unterwegs bist. Und die letzten 2 km Gänsehaut pur, wenn du durch eine Gasse jubelnder Menschen läufst. Also ich bin 4 mal Münster, 3 mal Hamburg und 1 mal in Frankfurt gelaufen und kann nur sagen, dass es in Münster immer am schönsten war.

1. Marathon......

Nuuuur Berlin!!!!
habe meinen 1. vor 2 Wochen in Berlin geschafft, überall wirst du angefeuert, nie läufst du alleine, überall Musikgruppen, tolle Organisation, super Atmosphäre, Gänsehaut unterm Brandenburger Tor...... Ich weiß nicht, was sonst noch alles!
Nur musst du schnell sein, wenn die Anmeldung startet, solltest du dich nicht lange zögern, sonst wird es teuer!
Viel Spaß

Hamburg!

Hamburg ist eine Stadt mit dem gewissen Etwas! Schon allein der Hafen hat ein ganz besonderes Flair und verursacht jedesmal Fernweh! Klasse Stimmung (o.k. die gibt's in Berlin genauso!), aber Hamburg hat eben den Vorteil, dass das ein Frühjahrsmarathon ist und man somit noch "saisonfrisch" ist, d.h. man zwar zu diesem Zeitpunkt schon einige Trainingskilometer, jedoch nicht schon die ganze Saison in den Beinen hat. Hinzu kommt vor allem noch der Sommerurlaub mit der Familie oder ist es auch mal in unseren Breiten einfach zu warm zu laufen, geschweige denn Intervalle zu trainieren. Bleiben also noch die frühen Morgenstunden, aber das ist nicht jedermanns Sache und auch nicht bei jedem möglich.

Insofern ist meines Erachtens das Frühjahr der bessere Zeitpunkt für eine Jagd nach einer guten Zeit. Auch wenn einem der Winter ebenso einen Strich durch die Rechnung machen kann, wage ich zu behaupten, dass man im Sommer mehr Trainingsausfälle vor allem in Bezug auf Tempoläufe und Intervalle hat.

Berlin hatte mir letztes Jahr auch gut gefallen, aber ich hoffe, dass ich meine Laufkumpels demnächst für Hamburg überreden kann. Wäre dann meine 3. Teilnahme dort!
;-))

1. Marathon

Hallo!

Ich kann mich nur anschließen! Ich bin vor Zwei Wochen in Berlin auch meinen ersten gelaufen. Einfach ein gigantisches Erlebnis!

LG Guido

Habe gerade gesehen, dass du

Habe gerade gesehen, dass du in Thüringen wohnst, dann läuft man als ersten Marathon natürlich den Rennsteig :-)))
Habe ich vor vier Jahren auch so gemacht, und es war toll.
Guck mal auf die Seite vom Laufladen Erfurt, die haben so einige Aktionen für die Umsteiger vom halben auf den Ganzen (Marathon).

Gruß
murphy

Berlin

Ich glaube auch Berlin ist am geeignetsten. Nicht nur wegen der grandiosen Stimmung, die Strecke ist auch flach und man kann ziemlich gleichmäßig laufen.

Viel Erfolg!

Gute Wahl

Auf die Gefahr hin, dass es langweilig wird: Berlin ist für den 1. Marathon sicherlich allererste Wahl. Bin dort 1996 meinen ersten gelaufen und danach noch zehnmal in der Hauptstadt gestartet. Perfekte Organisation, durchgehend klasse Stimmung, der letzte KM Unter den Linden unbeschreiblich und du hast überhaupt keine Zeit darüber nachzudenken, dass du eigentlich überhaupt nicht mehr laufen magst! Außerdem ist die Vorbereitung für einen Herbstmarathon in aller Regel etwas unproblematischer als die über den Winter, wie es für einen Frühjahrsmarathon notwendig ist. Danach kannst du all die anderen Stadt- und Landschaftsmarathons mit ihren jeweiligen Reizen und Besonderheiten kennenlernen, aber für die Premiere immer Berlin!

Viele Grüße von der Insel

Micha

"Gegenwindläufe sind die Bergläufe des Nordens"

Berlin

ist sicherlich toll. Wie überhaupt fast alle größeren Stadtmarathons.

Aber wenn du einige gute Freunde hast, die dich unterwegs anfeuern und aufmuntern, würde ich mir für den 1. viellleicht auch was in deiner Nähe suchen, wo "Begleitpersonal" leicht hin kommt. Der darf dann sogar etwas kleiner sein, als die großen Stadtmarathons.

Ich hatte gerade beim Essenmarathon die weltbeste Unterstützung, die man sich nur denken kann. Gute Lauffreundin und Lauffreund dabei. Sie mit Fahrrad bei KM 5, 12, 19, dann er bei KM 24 (Start-Ziel, plus 1. Runde), sie noch mal bei 27 und 41, ihn wieder im Ziel. Und dort noch weitere Freunde und jedes Mal macht das Herz einen Freudenhüpfer, "die Lieben" zu sehen (das können auch Mama, Papa, Oma, Opa, Ehemann, Kinder o.ä. sein). Je mehr desto besser! Heimspiel ist dann der Oberhammer.

Allerdings kenne ich mich in deiner Ecke nicht so aus, dass ich was empfehlen könnte.

Gruß Rosko

okay

irgendeiner sagte:
willste laufen dann laufe 1 Meile
willste ein neues Leben dann laufe Marathon.
werde dann wohl auch mal in Berlin mein neues Leben beginnen!

1. Marathon

Ich kann den Hinweis, dass die Anmeldung für Berlin mittlerweile durch die Umstellung auf Kontingente zum Streß ausartet, teilen.
Am ersten Tag waren letztes Jahr die ersten 10.000 Startplätze weg. Und dann ist Berlin auch nicht gerade günstig.
Ich bin der Meinung, dass der erste Marathon lieber nicht in Berlin gelaufen werden sollte. Berlin zu laufen, um Berlin zu laufen, finde ich bedenkenswert.
Sicherlich bieten sich die Läufe in Leipzig oder in Dresden an, um erste Erfahrungen zu sammeln. Dort, wo es ruhiger ist, kann man sich besser auf sich selbst konzentrieren, ruhiger und gleichmäßiger laufen. Beim Marathon kann man ziemlich viel falsch machen ....
Bei großen Veranstaltungen läuft man das Tempo der Gruppe, in der man gefangen ist und nicht sein eigenes Tempo.

Hamburg, auf jeden Fall!

da hat man wenigstens Platz zum laufen, die ganze Stadt ist Party, wunderschöne Strecke, viel am Wasser, grandiosae Stimmung, dagegen kann Berlin einpacken, zu voll, man läuft immer wieder Slalom, im Pulk, Publikum viel weniger relaxt.BBin dieses Jahr beide gelaufen, Fazit: immer wieder Hamburg, Berlin habe ich jetzt, das reicht!

zausel

>

Hallo Micha,

such dir für deinen ersten Marathon ruhig einen gut organisierten in deiner Nähe.
Ich laufe etwa die gleichen HM-Zeiten wie du, vielleicht etwas langsamer.
Nimm einen Marathon, in dem du dein Tempo laufen kannst. Bei mir war es Hannover, da wird man nicht so von anderen mitgezogen. Erst nachdem ich ihn 2x gelaufen bin, bin ich zum Maratouristen geworden (Köln, Hamburg und bald Frankfurt).
Am Schönsten war bisher Hamburg, die Strecke, Zuschauer etc. waren einfach nur genial.
Wäre das allerdings mein Erster, so hätte ich mich durch die Stimmung anstecken lassen und wäre zu schnell gelaufen.
Ich denke mal, ich wäre dann nicht angekommen ohne die bisherige Erfahrung.

Aber hör auf deinen Bauch, was du machst, machst du richtig.

LG,
Thomas

Bin gestern in Köln


Bin gestern in Köln meinen 1.ten gelaufen. Ich kann nur sagen die Kölner sind alle verrückt. Es war einfach nur geil durch die Menschenmenge getragen zu werden!!! Empfehlenswert!!!

Köln, Köln und nochmals Köln

dann Hamburg, und auf Platz 3 München

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

1 Marathon

Moin, bin in diesem Jahr meinen ersten Marathon in Hamburg gelaufen.
War total begeistert von der Organisation,von der Strecke und von dem tollen Publikum. Auch die anzahl der Läufer mit 14000 bis 20000 Teilnehmern hält sich in grenzen (Berlin 40000).Bin auch nächstes Jahr wieder dabei.
Gruß
Froeschel

Was willst du... Stadtlauf oder eher Gelände?

Du wohnst in Thüringen, hab ich gelesen. Da liegt der Rennsteig nahe, auch wenn der mit 43,5km mehr als ein normale M ist.
Als Debütant bietet sich Leipzig an... im Team läuft es sich leichter und ich *schweren Zeiten* ziehen die deine Teammitglieder... sollten es zumindest.
Ansonsten... Anmelden Berlin ist Stress... die ersten 10 000 für 60, dann für 100€ oder so... also auch nicht grad günstig. Aber der Lauf an sich ist grandios.
Der OEM von Königstein nach Dreden landschaftlich bis Pirna durchaus reizvoll, allerdings reiner Asphaltlauf trotz Landschaftsmara... Ende April 2013
Spreewaldmara in Burg, doddal flach... glaub Mitte April 2013
Rein Gelände... Eibenstockmara Mitte Sep 2013 und davor so zum einstimmen die Panoramatour Sächsische Schweiz Mitte August (Dreikampf* Festungslauf 7,6km auf die Festung Königstein; von Bad Schandau nach Hinterhermsdorf 30 km [Asphalt] und Rings um Hinterhermsdorf 15km)


Laufen formt Körper, Geist und Seele.

Hallo Ich danke euch allen

Hallo

Ich danke euch allen für die guten Tips die Ihr mir geschrieben habt. Ich denke den Berliner werd ich nicht machen, hab dort den Halben gemacht war nicht so mein Ding. Von der Stimmung her war es toll, das stimmt aber nur Straße ist anstrengend. In Halle z. B. geht es ein Stück durch eine Parkanlage find ich schöner. Hab auch schon überlegt den Rennsteiglauf zu machen, da schrecken mich nur die Berge etwas ab, bin den halben da gelaufen war auch schön und anstrengende Berge. Ist schon jemand den Dresdner M gelaufen, wie ist der denn auch nur Staße?
Ich muß dazu sagen, das ich lieber durch Wald und Wiesenwege laufe.
Lg Micha

DresdenM und OEM

ist beides nur Asphalt. Gut, vielleicht ein paar Meter Parkweg im Großen Garten beim DresdenM im Oktober, aber ansonsten nur Asphalt. Außerdem läufst du in DD zwei mal den HM, sozusagen als Rundenlauf.
Wenn du aus Thüringen bist, solltest du Berge doch gewohnt sein? Ich fand den RennsteigM auch anstrengend, obwohl ich bissl bergig wohne, aber zumindest hat dieser RennsteigM meine Lust an Wald- und Geländelaufen geweckt... fernab jeder Straße.
Noch was... In Freiberg gibt es den Nachtzechelauf. Nächstes Jahr geplant den 2. Samstag im Oktober. Der geht in Runden um den Park da als 6 Stundenlauf (gibts übrigens auch in Fröttstätt/Thüringen im Frühjahr). Da kannst du in aller Ruhe laufen, soweit du willst und kannst, kein Zeitdruck... na gut, innerhalb der 6 Stunden. Hast Verpflegung, kannst hinterher gut duschen, ggf saunieren... ist ne sehr nette Veranstaltung ohne Startgebühren. Was du gibst, geht als Spende in den kirchlichen Jugendverein vor Ort.

Oder den Schorfheidelauf in der Uckermark Anfang September. Der hat aber auch ein paar ungeahnte Höhenmeter und ist ein reiner Geländelauf.

Viel Erfolg bei der Auswahl wünscht

lonelysoul


Laufen formt Körper, Geist und Seele.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links