Hallo,

hab mal eine Frage.

Trainiere seit 10 Wochen um beim Frankfurt-Marathon mitzulaufen. Die ersten 8 Wochen liefen eigentlich optimal. Hab auch einen Halbmarathon in persönlicher Bestzeit gefinished. Dann hab ich mich leider erkältet. Hab dann zwei Läufe ausgelassen und mich eigentlich wieder so fit gefühlt um am letzten WE einen langen Lauf zu machen. Den mußte ich aber nach knapp 30 km abbrechen, weil ich einfach keine Kraft mehr hatte. Und am nächsten Tag hatte ich dann die Bescherung. Wieder Halsschmerzen. Mußte also wieder 2 Läufe pausieren. Dann hab ich einen 20 km Lauf gemacht. Lief am Anfang auch sehr gut, aber am Schluß hatte ich dann wieder Kraftprobleme.

Meint Ihr ich kann den Marathon trotzdem laufen? Vorausgesetzt das ich wieder gesund bin. Meint ihr das bisher absolvierte Training reicht oder geht die Form so schnell wieder zurück?

Danke schonmal für die Antworten!

Gruß Ingo

Klar -

wenn Du Dich jetzt auskurierst kannst Du starten.

Ich war 2010 auch zwei Wochen vorm Marathon total erkältet. Habe sogar eine Woche lang gar nichts machen können und lag zwei Tage im Bett. Bin dann in der letzten Woche zwei drei kleinere Runden gelaufen. Und heraus kam mein bisher bestes Ergebnis. - Aber Du solltest beim Start wirklich wieder ganz gesund sein!

Viel Erfolg,

Martina

Ja,

wenn kein Fieber mit im Spiel ist.
Zielzeit korrigieren, wenn zum Schluss noch Kraft da ist Tempo forcieren.

wenn du...

...jetzt endlich mal die füße still hälst und die erkältung tutti kompletti auskurierst, dann kannst du am sonntag vor dem marathon erstmal gaaaanz langsam 10-12 km laufen, dann am dienstag in 3 x 1000 intervallen die mrt antesten (plus ein- und auslaufen) und am donnerstag nochmal locker 8 km traben. dann passt´s. hab ich februar vor kiel auch so gemacht. funktioniert!
starte auch in ffm, vielleicht sieht man sich beim jogmap treffen:
Das Treffen findet statt am Samstag 27.10.2012 ab 18:30 Uhr in

Ristorante Rustico
Große Friedberger Strasse 16-20
60313 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 28 72 43

Fahrtverbindung:
U-Bahn U4, U5,U6, U7 und S-Bahn, Haltestelle Konstablerwache.
____________________
laufend wünscht viel glück: happy™

Hallo Happy, habs zu

Hallo Happy,
habs zu Kentniss genommen, kann aber nix versprechen ;))

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Hi Bennoe

Mach dir keinen zu großen Kopf.
Ging mir bis jetzt schon 2 von 3 mal so, allerdings ca. 1 Woche vorm Marathon. Hab in mehreren Laufbüchern gelesen, der Körper ist gerade in der Taperingphase besonders anfällig für Infekte. Tja, und wir Läufer sind auch kleine Fasthypochonder. Wir hören so extrem in unseren Körper hinein, daß wir fast schon "das Gras darin wachsen hören". Maik hat`s auch schon geschrieben : Die Letzten beiden Wochen spielen eigentlich keine große Rolle mehr. Zwei, drei Lutschtabletten (Dobendan) und ab zum Marathon !!(Außer wie beschrieben, du hättest Fieber)

Wünsch dir viel Spaß und einen guten Lauf

Fjerler

Danke für die Antworten!

Danke für die Antworten! Habt mir wieder Mut gemacht.

Erkältung wird langsam besser. Ich warte jetzt vorsichtshalber noch bis zum WE und werde dann die letzte Woche wieder ein bißchen was machen und dann mal schauen was daraus wird.

Gruß Ingo

So, kurz zur Info an alle

So, kurz zur Info an alle die mir mit Ihren Antworten geholfen bzw Mut gemacht haben.

Bin den Marathon in Frankfurt gestern gelaufen und hab ihn mit 03:54:18 gefinished. Bin mit dem Ergebnis, gerade da die Vorbereitung nicht perfekt verlief, sehr zufrieden.

Jetzt heißt es dran bleiben, hab mich im März für Barcelona angemeldet :)

Grüße Ingo

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links