Benutzerbild von runningtom

Nach dem ich mit dem Asics Hyper 33 erste positive Erfahrungen im Bereich Natural-Running gemacht habe, war ich schon sehr neugierig, was die Schuhtechniker von ASICS an dem neuen LYTE 33 verändert oder gar verbessert haben.
Als erstes fällt natürlich der knall bunte Look ins Auge. Mit drei grellen Farben und Neon-Farbigen Schnürsenkel kommt der Schuh echt poppig um die Ecke.
Beim rein schlüpfen wunder ich mich über das Gewicht, und stelle fest, das der Schuh noch mal richtig abgenommen hat und ein Gewicht von ca. 240 Gramm an die Füße bringt.Beim genauen hinschauen ahne ich bereits warum: die Fersenkappe und die feste Mittelfußbrücke wurde durch neue Konzepte bzw. Materialien ersetzt. Auch die Mittelfußdämpfung ist verändert.
Jetzt war ich richtig gespannt, wie der Schuh sich beim Laufen anfühlt. Meine erste Runde mit den ASICS LYTE 33 ging über ca. 20km meist auf Fahrradwegen, etwas Schotterpiste und zwei Runden auf einer Tartanbahn.
Auf allen Untergründen gab der Schuh mir ein gutes Standgefühl und auch der Abdruck füllte sich sehr dynamisch an. Jetzt bleibt es abzuwarten, ob der gute Gripp bei nassem Untergrund auch überzeugen kann. Ich für mein Teil möchte die schönen LYTE33 aber erstmals nicht im Schmuddelwetter testen, dafür sind sie mir noch zu schade. Meine Läufe hatten ein Tempo zwischen knapp 5 min/km und mal 3:30min/km in der Spitze. Zu jeder Zeit waren die Füße und die Sprunggelenke stabil und direkt am Schuh und somit blieb ein guter Kontakt auf der Straße. Auch bei den Fahrtenspielen und einer Laufdauer von 1:40h war die Muskulatur wenig angestrengt und angenehm locker.
Meiner Meinung ist es ASICS deutlich gelungen, wieder einen Schuh anzubieten, der dem Konzept Natural-Running voll und ganz entspricht, und eine konsequente Weiterentwicklung erkennen lässt.

Keep on running

Mal von Leverkusener zu Leverkusener:

Ich dachte gerade schon, ich wäre in 'nem Asics-Werbeprospekt gelandet - zumindest klingt es so.
Nun hast Du schon verdammt viele Kilometer auf der Uhr und man muss sicherlich auch nicht drüber streiten, dass Du wahrscheinlich weist, wovon Du sprichst und im Laufe der Jahre und Kilometer auch einiges an Schuhen als Vergleich hattest aber irgendwie klingt diese Review reichlich einseitig, wo nicht gar merkwürdig, zumal Du ja doch eher selten bloggst - das letzte Mal war im März 2011 und nun so 'ne Jubel-Arie auf ASCICS-Schuhe.
Ich hatte übrigens vor ein paar Tagen im Lev. Runner's Point die EXCEL33 an den Füßen - ich fand die ernsthaft Sch... Irgendwie hat ASICS meiner Meinung nach die Sache mit dem Natural Running nicht so wirklich verstanden - das ist irgenwie so eine "me too"-Nummer (und das schreib ich als einer der etwa 8 DS-Trainer-Versionen (II-IX und XII+XIII) hintereinander verschlissen hat, bis er sie nicht mehr mochte und vor den DS-Trainern sogar mal ganz frühe Gel Lyte, die ich damals toll fand, waren ihrer Zeit voraus, gab dann jahrelang nix vergleichbares). Aufspringen auf den ja schon verdammt schnell rollenden Zug "Natural Running" - ich war ja geradezu erschlagen, wie sich das Sortiment beim RP im Vergleich zum letzten Mal als ich da war verändert hat.
Früher wollten sie jedem 'ne Pronationsstütze andrehen - nun sind plötzlich alle "born to naturally run". Die nächste Sau also, die durchs Läuferdorf getrieben wird, natürlich nur aus rein sportwissenschaftlichen, altruistischen Gründen ...
In dem Fall immerhin eine Sau, die mir ausnahmsweise mal sehr sympathisch ist.
Ich lauf seit über 20 naturally, so gut es geht und ja das ging auch in DS-Trainern.

P.S.:
Bei mir sind es dann die Brooks Pure Connect geworden - das ist natural ;-)

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

@DonCaracho

Ging mir mit den Asics Excel 33 ganz genau so. Ich hab sie bei RP umgetauscht - gegen Brooks Pure Connect :grins:. Mit denen bin ich jetzt seit Januar auf den flotten Strecken unterwegs und zufrieden. Soll aber nun keine Werbung sein, nur meine persönliche Erfahrung dazu.

Die Lyte kenne ich nicht und kann nichts dazu sagen. Ich habe (momentan) keine Asics Schuhe im Einsatz.

Geschmackssache

Habe die Excel 33 nicht gelaufen, aber die Hyper 33... und für entspannte Läufe bis 20 km fühle ich mich in den Schuhen
sehr wohl. Warum ich in Jogmap so wenig bloge,hat nur den Grund, das ich seit einiger Zeit viel bei den den Netzathleten bin. Dort sind noch andere Laufberichte von verschieden Produkten von mit gepostet.
Das ich von den Lyte33 2 begeistert bin, kann ich ehrlich gesagt auch nicht verbergen, will ich auch nicht. Und wenn Du mit den Schuhen andere Erfahrungen gemacht hast, möchte ich Dir Deine Meinung nicht in abrede stellen...zumal die 33 Serie nicht als vollwertiger Laufschuh zu verstehen ist, sondern als ergänzender Aspekt für z.b das Lauf-ABC!!!
Keep on Running
TOM

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links