Benutzerbild von Mamabär

bin ich nun bei JOgmap angemeldet. Und die letzten Tage hab ich mal die letzten 2 Jahre und auch die Jahre davor revue passieren lassen.
Nachdem ich fast 15 Jahre keinen Sport gemacht habe begann ich im Oktober 2010 zu joggen, anfangs mit 4,5 km und einer Pace von 8.30!!!aber immerhin schaffte ich in den 3 Monaten incl. Crosstrainer 232 km.
Im Jahr 2011 steigerte ich mich immer mehr von der Strecke und der Zeit ich lief bi 15 km und irgendwann keimte der Gedanke an meinen ersten Event...jogmap war da nicht ganz unschuldig, Ich meldete mich im März zum 1/4 Marathon beim 3 Länder-Marathon an und finishte ihn in 1:19:05 also Pace 6:36 : Klasse waren die Glückwünsche und die aufmunternden Wort! Jogmap kann so schön sein.
2011 lief ich 1167 km.
Ich nahm mir anfang 2012 vor, daß ich den 1/4 Marathon wieder mitlaufen werde, nur schneller wollte ich sein. Also meldete ich mich im März oder April zum 1/4 an. Im Juni/Juliwurden meine Strecken immer länger, ich lief bis 22 km...und was kommt einem da für ein Gedanke....auf alle Fälle brodelte es in mir.
Dann hatte ich im Juli einen Lauf mit einem Laufpartner, der mich frustrierte...es lief überhaupt nicht. Ich fühlte mich total ausgelaugt.Aber ich hatte den gedanke: Jetzt erst recht! Ich wollte mir selbst etwas beweisen.
Ich machte abe und zu Intervalltraining( oh graus,brrrrr)Und stellte fest, daß meine Zeiten besser wurden. Sorry für den langen Blog, aber das musste sein!
Anfang Sept. meldete ich mich um, auch deshalb, weil meine Mann immer wieder meinte: Du schaffst das!-Ich meldete mich zum Halbmarathon an....noch wußte ich aber nicht, ob ich es schaffe, ich war sehr skeptisch.
Tja, und gestern lief ich ihn dann meinen 1.Halbmarathon in meinem Leben: Ein besch... Wetter, aber viele hochmotivierte und vorallem auch gutgelkaunte Mitläufer :-) ich hatte viele nette Unterhaltungen während dem Lauf! Es war sauanstrengend, aber mein sonstiger Einbrauch bei 18 km blieb aus, ich hatte noch reserven und legete nochmal zu...oh, das spürt ich dann auf dem letzten km, aber ich zog es durch. Laut meiner Garmin überrann ich die Ziellinie mit 2:14:25....ich war fix und fertig, aber ich war so glücklich, wie schon lange nicht mehr. mien Mann und meine Kinder empfingen mich...es war einfach fantatisch!
Trotz des Regens ich hätte nie gedacht, daß ich unter 2:20 laufe.Eine coole Leistung kurz vor meinem 40 . Geburtstag und 2 Jahre nach dem ich zu laufen begann. . Es war einfach klasse. Schon auf dem Heimweg sagte ich meinem Mann und den Kids, daß ich nächstes Jahr wieder lauf.Ich bin stolz auf mich, meine Familie und Freunde auch.
Tja, einen kleine Dämpfer gab es leider: Ich ahbe keine offizielle Zielzeit, weil ich zu den unglücklichen zähle die der Technik zum opfer fiel. Was solls 1,2-3 min hin oder her.
Lindau----ich bin nächsten Oktober wieder da!
Jogmap motiviert mich immer wieder zum laufen, ich lese, daß andere die gleichen zipperlein haben wie ich. manchmal nervt mich jogmap, dann les ich ne Woche garnicht mehr, aber eigentlich bin ich froh und glücklich, daß es jogmap gibt!
Sorry für den langen Blog! aber das lag mir am Herzen.

5
Gesamtwertung: 5 (5 Wertungen)

Super Klasse!

Finde ich richtig gut. Weiter so!

Schönen Gruß

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links