Benutzerbild von Polarstern1806

Gestern war es endlich soweit ! Der Zeitpunkt war da, der Tag X, auf den ich seit einem 3/4-Jahr hintrainiert habe: Der SWB-Marathon in Bremen stand an und sollte mein Marathon-Debut werden. Harte Einheiten im Winter, lange und kurze Läufe wie Intervalle sollten sich jetzt endlich auszahlen. Pünktlich zum Debut ist auch mein neongelbes Shirt fertigeworden. Hierbei ist ein neues Druckverfahren angewandt worden, bei dem Vorder-und Rückseite wohl übereinanderlagen, so dass , wenn man genau hinschaut, auf der Vorderseite das Bild der Rückseite wohl gaaaanz leicht durchscheint. Ist nicht schlimm, macht das Shirt unverwechselbar und ich nenne es mein "Wasserzeichen"-Shirt, denn so einen Effekt hat das etwa. Dafür war der Druck dann auch noch 10 Euro günstiger :-) Aber nun zum Wesentlichen:

Nach den ganzen Dauerregentagen der letzten Woche habe ich das schlimmste befürchtet. Sirius hat zwar im Vorwege schon beteuert, es würde nicht regnen und anscheinend hat er einen guten Draht zu Petrus! Als wir auf dem Marktplatz am frühen Sonntag morgen ankamen (am Vortag hat es noch geschüttet), erwartete uns strahlender Sonnenschein! Sensationell, so sollte es sein.
Die Nervosität stieg an, der Puls merkwürdigerweise nicht , aber das war ja nicht unbedingt hinderlich. Mit einer MArathon-Teilnehmerzahl von etwa 1.500 war dieser Lauf schon fast familiär, wenn man Zahlen aus Hamburg oder Berlin als Vergleich hinzuzieht.

Los gings ! Der erste Kilometer durch die Stadt, dann nachher etwas aus der Stadt raus und an der Weser längs und mein Problem war: Ich war zu schnell. Ich hatte als (sehr ambitionierte) Zielzeit 3:30:00 anvisiert und hätte dafür eine dauerhafte Pace von 5:05 laufen müssen. Ich war aber die ersten Kilometer zu fix und konnte mich auch nicht bremsen. Ich denke, dass das an der Euphorie und der Stimmung lag! Überall Menschen, die einem zujubelten, Kinder am Rand, die sich die Hände abklatschen liessen, Rufe wie "Weiter Björn, super !" brachten die Herzfrequenz hoch. Auch der Weg an der Weser längs, war traumhaft ! Die Halbmarathonzeit betrug 1:41:xx ..wie gesagt : zu schnell.

Ich habe dann jede Wasserstelle mitgenommen, dort stehenderweise den Becher getrunken, um so auch etwas Zeit zu gewinnen und mich runterzubremsen. Bei der Wasserstelle KM 25 stand meine Freundin, der ich schon ankündigte, dass ich wohl rechtzeitig im Ziel sein könnte, sollte es so weiterlaufen.
Naja, zwischen KM 28 und 32 hatte ich dann meinen Einbruch...das war wohl der Mann mit dem Hammer, der mich netterweise nur gekitzelt hat und mir schwere WAden beschert hat. Ein Highlight als Fussballfan war natürlich das Durchlaufen des Weserstadions bei KM 38/39. Dann die letzte Wasserstelle. Ich rätselte, wie viel Kilometer es noch sein mögen, als der nette Mitarbeiter sagte : "Komm Björn, nur noch 1,5 Kilometer !" Das schaffe ich ! Einige sind während des Laufes ausgestiegen, Kräftemangel, Verletzungen forderten den Tribut. Das wollte ich , soweit es geht vermeiden und habe auch nicht auf das angebotene Obst zurückgreifen. Wer weiss, wie sich das auswirkt oder mit den zwei Energie-Gels kooperiert...oder eben nicht :-)

So schwer der letzte Streckenabschnitt auch war, so schön waren die letzten Meter ! Man läuft aufs Ziel zu, ballt die Fäuste und ist so stolz auf sich selbst. Meine Zeit habe ich zwar nicht erreicht, dafür blieb meine Uhr bei 3:46:19 stehen und ich bin mir sicher: Für den ersten Marathon gleich eine Sub4 kann sich sehen lassen !

Für mich steht fest, jetzt gehts erst richtig los und ich denke, ich werde bald die Anmeldung für Hamburg 2013 abgeben !

Auf diesem Wege noch mal alles Gute für den langsamen Lurch, der leider wegen einer unschönen Verletzung das Ziel nicht erreicht hat . Komm schnell wieder auf die Beine.

Und ich habe gelesen, dass Tame versucht hatte, die Zeiten zu verfolgen, aber es Probleme mit den Startnummern gab. Das ist natürlich ärgerlich...meine war die 241 , bringt Dir jetzt aber auch nichts mehr, oder? :-)

Bis bald,

liebe Grüße

Björn

Ich will auch n Wasserzeichen-Shirt!

Wenn man damit soo tolle Zeiten laufen kann!
Ne, aber im Ernst: herzlichen Glückwunsch zu der so gut gelungenen Premiere mit Wahnsinns-Ersti-Zeit!

Bin immer sehr beruhigt,

wenn so schnelle Läufer wie Du am nächsten Tag wenigstens Wadenmuka haben;-)
Dein erster Mara und gleich solch ein Erfolg, ganz herzlichen Glückwunsch!!! He, Du bist jetzt ein Marathony und auch noch ein verdammt schneller.
Bremen scheint eine sehr schöne Veranstaltung zu sein. Jep, konnte Eure Zeiten nicht verfolgen, mein Rechner bzw. die Seite des Veranstalters meldete immer Fehlermeldung, obwohl ich die Startnummern hatte. Tja, so musste ich mich halt gedulden;-)

Genieße Deinen Erfolg!
Tame:-)

Trendsetter

Hi Björn,

ich sehe schon, mit deinem Neongelben-Wasserzeichen T-Shirt wirst du einen neuen Trend für 2013 setzen. Der Erfolg damit spricht für sich. Glückwunsch zu dem tollen Debüt. Wir sehen uns dann alle in Hamburg?

Heiner


... gelaufen seit März 2011

Herzlich Wilkommen in der

Herzlich Wilkommen in der Marathoni Riege :-)... schön das du so einen tollen Lauf hattest und diese geniale Zielzeit erreicht hast.
Erhole dich gut... der nächste in HH oder darf es vielleicht vorab schon mal ein paar Runden in Öjendorf sein :-)???

Ich will auch gratulieren....

ich sach ja immer :neongelb verleiht Flüüüügel!

zausel

>

Klasse!

Der erste Mara und gleich so ratzfatzschnell. Herzlichen Glückwunsch!


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

vielen dank für die ganzen

vielen dank für die ganzen lieben glückwünsche ! Der muskelkater ist inzwischen weg , trotzdem habe ich mir und meiner freundin wochen laufpause versprochen . Ist ein komisches gefühl, die sucht ist wohl schonrecht fortgschritten :) kleiner spass !
Hamburg 2013 ist aber gut wie gebucht und zum training evtl der kiel - mara im februar. Macht da jemand mit? lg björn

In Kiel werde ich einen HM laufen. Aber gut möglich das ich bis zum Hamburg Marathon in Öjendorf 11 Runden drehen werde. Mal sehen wie die Termine liegen werden und wie es passt.


... gelaufen seit März 2011

Glückwunsch zum Marathon Debut Finish

Mit dem neuen NEONGELBEN konnte es ja nur gut "laufen".
Schön das das Shirt noch rechtzeitig fertig geworden ist.
Das war dann ja quasi ein Doppel-Debut ;-)
Sehr schicke Zeit, die du da geschafft hast!

CU in Hamburg - Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links