Benutzerbild von runner_hh

Zum "Part I" <== (hier klicken)

Sonntag, 30.09.2012 - der Wecker klingelt wie immer viel zu früh ... ;-D
Der Berlin - Marathon WK-Tag ... Ich freu mich und fang an zu grinsen.

Als erstes muss nun sofort die "WETTERFRAGE" geklärt werden,
also Gardine zur Seite und ... es sieht sowas von optimal aus !
Kein Regen, keine dunklen Wolken, dafür eine paar helle Wolken - etwas frisch ist es ... noch.
Erst mal ins Bad ... dort überleg ich nochmal: "was heute anziehen ?" , ... obwohl ...
( "oben" ... Singlet , Halbarm , oder doch was langes drunter ... und "unten" ??? )
... ich bleibe bei meiner Vortags-WK-Klamotten-Auswahl. KURZ und (Halbarm-)KURZ!

Anders als sonst, werde ich heute mit einer "leicht stützenden Knie-Bandage" laufen.
Das Knie wird noch mal gesalbt, bevor der Trainingsanzug kurze Zeit später meiner einer kleidet.

Die nicht benötigten Klammotten in die Reisetasche - Alles wichtige in's Race-Bag.
Die Reisetasche wird im Auto verstaut. Aus-checken im Ostel und zum Frühstücken.
Gegen 7:20 Uhr stehen wir am "Ostbahnhof" und warten auf die S-Bahn, Richtung HBF.
Pünklich um 7:40 Uhr stehen wir dann am Jogmap-Treffpunkt (???) im HBF. (Keiner zu sehen?)
Vier Minten dauert es, dann treffen wir auch die NEONGELBE zausel1993.
Kurze Zeit später klingelt mein Handy. gpeuser steht schon
mit vielen anderen Jogmaper/innen vor'm "Runners-Village-Eingang Eingang 5". - "OK wir kommen da jetzt hin".

Keine 5 Minuten Fussweg , pünklich um 8:00 Uhr , stehen viele Jogmaper/innen nebst Supporter/innen
in einer grossen Traube zusammen. - begrüssen, gegenseitigen Glück wünschen, usw.
Egal in welches Gesicht man schaut, sieht man "respektvolle Vorfreude" !
Die einzelnen "Zielzeit-Grüppchen" suchen und finden sich. So auch unsere unsere "3:45er Gruppe"
Noch schnell ein paar Gruppenfoto's, bevor die ersten es nicht mehr erwarten
können und im "Runners-Village-Eingang" verschwinden.

Gestern Abend im Tomasa saß ich u.a. lange neben peterccaa.
Er wollte sich gpeuser und mir aus Startblock " F " anschliessen.
Seine Frau und meine LIEBSTE hat sich dann auch zum gemeinsamen Supporten verabredet.
Das passte alles sehr gut.
Ich verabschiede mich von meiner LIEBSTEN und ging zusammen mit gpeuser
ins Getümmel ... über 40.000 Starter/innen !!! ... (finde da mal jemanden wieder) !
Aus Erfahrung vom letzten Jahr, an gleicher Stelle, gingen wir gemeinsam, zu zweit bis zu den Zelten
und verabredeten uns zu einem Zwischentreffpunkt, nach der Kleiderbeutelabgabe ...
Das "Runner's Areal" ist so riesig und die einzelnen Kleiderbeutel-Zelte stehen zum Teil doch sehr weit auseinander!
Der unnötige Trainingsanzug wird ausgezogen und verstaut, noch einmal werden die benötigte WK-Utensilien gecheckt.
Die Garmin'e wird eingeschaltet, damit zum Start auch die Satelitenverbindung gefunden wird. Dann gebe ich meinen
Race-Bag ab und warte auf gpeuser, der auch bald erscheint.
Auf dem Weg zum Start-Block "F" nochmal unnötige Flüssigkeit loswerden und weiter zum Startblock.
Es wird 15 Minuten dauern, bis wir unseren Startblock erreichen werden!
Auf dem Weg dorthin endecke ich unsere NEONGELBE cocobolo in einer Dixi-Schlage.
Ich rufe Sie mit Vor-Namen, doch Sie hört mich nicht ... (wenn Frauen intensiv - vertieft quatschen) ...
Ich rufe nochmal ... wieder keine Reaktion. Schade, wollte ich Ihr nochmal einen schönen 2. Marathon und viel Glück wünschen.
Das hätte Sie, vermutlich doch, gut gebrauchen können!
gpeuser und Meiner Einer gehen weiter zum Startblock.
Es kommt der Abzweit zum Startblock "G", danach sind die Wege etwas leerer.
Wir Beide nutzen das um unsere Schuhwerk noch mal WK-Fertig zu schnüren.
Ein Blick auf die Uhr zeigt ... UUPPPSSSS 8:50 Uhr !!! Nun aber im los.
Keine 5 Minuten später sind wird am gewünschten Startblock "F". Ich halte nach peterccaa ausschau,
der sich uns anschliessen wollte, werde Ihn aber leider nicht finden. Es gibt 2 Eingänge in den Startblock, beide sind voll, kein durch- / reinkommen in den Startblock.
Also etwas weiter nach vorn aussen vorbeigehen und dann über die Absperrgitter klettern. Wir Beide bleiben rechts am Rand.
Am Startbogen sieht es wie folgt aus ...

Dann kommt schon die Durchsage: "Noch 2 Minuten bis zum Start". Ich starte meine Video-Kamera, die auf meinem NEONGELBEN CAP befestigt ist,
und filme die Menschenmassen / die Countdowns ... Dabei nutze ich dieses Absperrgitter, in dem ich mich draufsetzte /-stehe.
Es folgt der 1. COUNTDOWN für die Startblöcke "A-D" ... 10 ... 9 ... 8 ... 7 ... 6 ... 5 ... ... 4 ... 3 ... 2 ... 1 ... PENG ...
mit diesem Startschuss habe nun auch ich dieses "Kribbeln" im Bauch, bekomme Glücksgefühle und
kann es kaum noch abwarten endlich den Startknopf meiner Garmine zu drücken.
So sieht das von SUPPORTERINNEN-Seite aus - Videolänge: 1:24 Min.

Das wird aber noch einen kleinen Moment dauern. 4 Minuten nach dem 1. Startschuß dürfen die Blöcke "E" und "F"
zur zum Startbogen zur Startmatte vorrücken. Wir rücken auf, denn stehen wir wieder (ca. 150 Meter) vor dem Startbogen.
Erneut kommt die Durchsage: "Noch 2 Minuten bis zur 2.Startwelle".

Es folgt der 2. COUNTDOWN ... 10 ... 9 ... 8 ... 7 ... 6 ... 5 ... ... 4 ... 3 ... 2 ... 1 ... PENG
GÄNSEHAUT ... um 9:09 Uhr überqueeren wir die Startmatte - Garmine wird gestartet
und in meinem Gesicht ist ein sehr breites Grinsen zu sehen ;-D - purfe Freude - es geht los!
Die ersten 50-70 Laufschritte fühlen sich so "locker" und total schmerzfrei an - einfach nur G..L und schön !!! - ES "LÄUFT" ...
200 Meter nach dem Startbogen entdecke ich rechts unsere Supporterinnen , meine LIEBSTE und die Frau von peterccaa.
die Beiden entdecken uns, dank meinem NEONGELBEN CAP auch sehr schnell in der Menge, ich winke Ihr zu,
um gleich zu erfahren, dass peterccaa noch hinter uns sein muss.
So sieht das das wieder von SUPPORTERINNEN-Seite aus - Videolänge: 4:00 Min.
- Bei ca. 2:46 laufen gpeuser und Meiner Einer vorbei ;-)

Ca. 300 Meter weiter ist die Siegessäule, im Strassenkreisel laufen gpeuser und meiner Einer rechts rum.
Erster Pace-Check: 5:15 ... ganau so soll es sein! - das Wetter ist perfekt, es läuft vollkommen schmerzfrei,
es fühlt sich "einfach nur gut an".
Am Ende vom Kreisel sehe ich die Supporter-Truppe ( Schalk und ete69 ) , es war sehr schön euch da zu sehen !
[ (c) by ete69 ]
Kurz danach schalte ich meine eigene Videokamera aus. Dieses Video kann man im Blog-Part I (ganz unten) sehen

Da ich in den letzten 4 Wochen nicht gelaufen bin, kontrolliere ich immer wieder die Pace, was aber kaum nötig ist,
denn ich kann mich vollkommen auf mein Körper-PACE-Gefühl verlassen. Es passt und "läuft". ;-D
gpeuser und Meiner Einer hatten folgende Renntaktik:
Den ersten HM in ~ 1:53:00/1:53:30 laufen, den zweiten HM dann mit Negativ-Split um in SUB 3:45 im Ziel zu sein.
Die ersten 5Km wurden in 00:26:17 durchlaufen [ Durschn.-Pace: 05:16 ] - etwas zu schnell.
Diese Info geben ich schnell via Handy an meine LIEBSTE durch und frage nach
wo die Beiden als nächstes stehen wollen. Die Antwort: zwischen Km 10 und 11.

Auf den folgenden nächsten Kilometern müssen ein paar Brücken überlaufen werden. Diese haben natürlich eine
Steigung. Dis hier hin war / ist der Berlin Marathon komplett "flach" und "absolut eben", dann,
ca. bei Km 6,4 kommt eine Brücke und eine entsprechende Brücken-Steigung.
Ich läufe automatisch schön im Vorfuss, Oberkörper leicht nach vorn, mit leicht kleineren Schritten
diese Steigung hoch und ziehe gpeuser schön im Windschatten hinter mir her.
Danach laufen wir Beiden NEONGELBEN wieder nebeneinander ...
Doch ... "oh-oh" keine 600 Meter weiter wieder eine Brücke. Diesmal ist die Steigung aber länger und höher.
Das "Spielchen" wiederholt sich ...
Ich läufe automatisch wieder schön im Vorfuss, Oberkörper leicht nach vorn, mit leicht kleineren Schritten
diese Steigung hoch und ziehe gpeuser wieder schön im Windschatten hinter mir her.
Bis ..., ja bis gpeuser laut anfängt zu fluchen ...
"Ich dachte der BERLIN Marathon ist ein AUSSCHLIESSLICH FLACHER MARATHON ...wieso sind hier solche Steigungen !!!"
Viele, sehr viele im Umkreis von 3 Metern mussen anfangen zu grinsen ... Meine Antwort: "Stell dich nicht so an, in Hamburg
bist du schon schlimmere Steigungen hochgekommen. Hätte Ich keine Ohren - ich hätte im Kreis gegrinnst ;-D

Nach wie vor "läuft" es bei mir total problemlos. Keinerlei Schmerzen, keine weiteren körperlichen Probleme!
Die nächsten 5 Km gehen fast wie im Flug vorbei und wie erreichen die 10 Km-Marke in 00:52:52. [ Durschn.-Pace: 05:20 ]
Wir sind voll auf Kurs. Ich halte Ausschau nach meiner LIEBSTEN um Ihr mein CAP mit VideoKamera zu geben,
kann Sie aber nicht entdecken. Später erfahre ich, das die Beiden Supporterinnen genau in dem Moment ankommen,
in 4ter Reihe stehen, als wir vorbeilaufen. Sie sehen uns nur noch von hinten (schade).

Es ist 10:00 Uhr und die Temperaturen steigen merklich.
An der / den nächsten Wasserlöchern kühle ich immer meinen Kopf und Nacken.
Auf den Km 10 bis Km 15 laufen wir weiterhin schön gleichmässig und konstant und wechseln uns (unbewusst)
mit der Führungsarbeit ab. Die 15 Km Matte überlaufen wir Beide in 01:20:13 , was einer Ges.-Durchschn.-Pace von 5:19
entspricht und somit genau unserem Zeit-Pace-Plan entspricht!

Km 16 ist auch noch voll im Soll, doch auf den Km 17 + 18 fällt die Pace auf ~ 5:38.
Mir fehlt jetzt irgendwie die Motivation. Diese Leichtigkeit von eben, wo ist diese hin?
Ich schaue immer wieder in die Zuschauer am Rand und suche ein bekanntes Gesicht.
Kann aber bis auf tausende von unbekannten begeisterten , anfeuernden Leuten niemanden sehen.
Die Zuschauer sind toll! Wie in Hamburg, bei meinem Wohnzimmer-Marathon, werden hier allen Läufer/innen angefeuert.
Doch mein Kopf war irgendwie leer ...
Nun drückt auch noch die Blase und möchte entlastet werden. Ich signalisiere gpeuser er soll weiterlaufen.
Das nächste Dixi ist meines. Es wird gerade frei. ;-) Dieser kleine Zwischenstop kostet nicht so viel Zeit.
Wieder auf der Strecke nehme ich ein Gel und brauche 2 Km um wieder zu gpeuser aufzuschliessen.
Genau bei 20 bin ich wieder an gpeuser drann. Dieses "hinter-auflaufen"
war genau die richtige Aufgabe! ... Genau in diesem Moment werden wir Beiden Läufer von rechts sehr laut angebrüllt.
"DAS SIEHT ABER SOWAS VON GUT AUS !!! - WEITER SO !!! " Es war Schalk der uns da so lautstark motivierte.
... und dann hatte ich den "SCHALK" im Nacken ! besser gesagt seine Hand. Kurzer Info-"wie läuft's-Austausch" mit Ihm
und dann, das hatte ich von Ihm etwas eingefordert, gab er mir einen, nicht wörtlich zu nehmenden, "Arsxxtritt" ! - Diese Begegnung war sehr gut für mich. Meine Motivation
war wieder voll da. Kurz darauf passierten gpeuser und ich die HM-Marke in 01:53:41 ( etwas hinter unserem Zeitplan ).
Noch ist alles im "grünen Bereich" (zeitlich gesehen) und ich habe jetzt ein "Runner's High" ! Na dann auf zum "Negativ-Split".
In diesem Moment ist dann auch proteco auf uns aufgelaufen.
Wie cool war das denn !!! Nun waren wir zu dritt. Ca. bei Km 22,5. Um uns gegenseitig zu ziehen.

... to be continued ... in Part III

.

4.8
Gesamtwertung: 4.8 (5 Wertungen)

Negativ Split

... aber nicht auch im Blog, gell ? ;-)
Bin schon gespannt !!!
Viele Grüße

Du machst es aber auch spannend -

einfach eine Fortsetzungsgeschichte als Blogs schreiben. Boah, wie gemein. Bis hierher seid ihr aber gut gelaufen.

Ich habe Euch echt nicht

Ich habe Euch echt nicht gehört! In dieser dämlichen Dixi-Schlange mußte ich mich ausländisch unterhalten. D.h. mich voll konzentrieren :). Und außerdem habe ich da in der Zeit von halb bis kurz vor 9 bestimmt einiges an nervlicher Anspannung und viel zuviele Pulsschläge investiert, die mir später fehlten... Ihr Männer habt es echt gut! In Hamburg nächstes Jahr gehen wir wieder schön außerhalb des abgesperrten Bereichs auf diesen netten Wagen, den könntest Du schonmal für uns ordern?!

So, jetzt aber husch ans Weiterschreiben, spannende Sache so ein Berlin-Marathon,
LG Britta

runner, Du kannst doch nicht

runner, Du kannst doch nicht jetzt mittendrin aufhören zu schreiben! Mach´s doch nicht so spannend!


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

cool

Danke für das Video, beim ersten Startvideo hab ich mich gefunden, zwischen 1:11 und 1:12. :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links