Benutzerbild von J.D.Rune

[Svens Lauftagebuch] Woche 3 von 7 eine schöne Woche...

--Montag--
Soll: 12 km loDL / IST: 10 km loDL in 42:42 HF 166/176 Pace 4:35 min(sehr gut!)

mein Gefühl sagte mir irgendwie wärend des Laufs es mal bei 10 km zu belassen. Lief aber im allgemeinen sehr kontroliert ab.

.
.

--Dienstag--
Soll: frei / IST: frei

Frei? Nicht frei nur zu viel Arbeit wie fast immer Dienstags, deshalb geplant Lauffrei...

.
.

--Mittwoch--
Soll: 1,2,1,2,1 km in WK-Pace(3:4o) / IST: 4 x 1400 m nach Jack Daniels in 4:53 min mit Ziel maximale Sauerstoffaufnahme verbessern ;)

1) 04:49 min, war ok, nen tacken zu schnell
2) 04:53 min, sehr gut, wie immer das zweite Intervall am besten..
3) 05:01 min, huch da sind wir gleich mal ordentlich an der Zeit vorbei geschrammt, lag daran, Rückenkrämpfe plagten mich, Motivation wech...
4) 04:57 min, wenn jemand anderes auf einmal da ist den man beeindrucken kann, tut es nicht ganz so weh :D
Gesamt 19:40 min
Pace-Schnitt 3:30,70 min Was zur Hölle? Ich dachte das ist nicht so schnell...deshalb bin ich doch irgendwie stolz auf den Quasch den ich da gemacht habe.
Dieser Jack Daniels ist ein Sklaventreiber. Maximale Sauerstoffaufnahme verbessern, jetzt weiss ich wie sich das wirklich anfühlen kann. und geplant immer 400 m in 4:30 min Trabpause machen ist auch nicht ohne..

.
.

--Donnerstag--
Soll: 15 km ruDL / IST: 6,74 km ruhiger Geländelauf

hab das mal umgefummelt, wollte mal wieder was anderes machen. Ausserdem schlauchte das Training vom Vortag, ne ich will nicht mehr hart Trainieren. Ach und ausserdem mag ich im Regen lieber durch Matsch laufen. Also Geländeschuhe an und los...

.
.

--Freitag--
Soll: frei / IST: 12 km ruDL 55:46 min HF 157/167 Pace 4:38 min(normal)

die Pace und das HF Gefühl waren völlig durcheinander. verdammte Uhr, verdammte Pace, passt alles nicht zu sammen. aber Im nachhinnein war alles ok, was mache ich mir so ein Stress es ist doch nur ruhiger Dauerlauf.

.
.

--Samstag--
Soll: 8x 400 m in 1:17 min / frei

ich hatte einfach keine Lust auf Training. Dachte mir es kann nicht schaden mal an einem Tag an dem ich nicht arbeite einfach mal frei zu machen, mein rechter Fuss wollte das so, und siehe da...

.
.

--Sonntag--
Soll: 10 km ruDL / IST: 14 km Fahrtspiel in 59:26 min 5 x (1 km in WK, dann 1 km ruhig)

Der Plan sah folgendes vor, 2 km ruhig einlaufen, dann 1 km in WK Pace aber immer schön nach Puls nicht mehr als 184 bpm! dann 1 km max in ruhigen DL ca. 157 bpm laufen, dann wiederholen wir das ganze fünf mal und laufen 2 km aus.
3:42 min sind so das Ziel gewesen...naja seht selbst ich kann schneller...So habe ich das dann umgesetzt:

1) 3:41,74 min, das nennt man Punktlandung..
2) 3:36,31 min, sehr gut, keine Ahnung warum das so schnell ging.
3) 3:33,25 min, keine Ahnung warum das jetzt noch schneller ging.
4) 3:24,09 min, hier gebe ich zu, ich habe gecheatet, es war Rückenwind, es wäre doch unmoralisch den nicht zu nutzen...:D
5) 3:49,59 min, ei jei jei, da habe ich mich doch glatt um 47 m vermessen und zu früh die Uhr gestartet...Pace war bereingt wieder super und ich brauchte nicht mal an meine Anerobeschwelle überlaufen...
Ges: 18:04,98 Schnitt: 3:34,98 min
nur die 10 km im Fahrtspiel(abzüglich ein-auslaufen) betrachtet bin ich diese in 40:15 min gelaufen...ich ahne was das werden könnte wenn ich am Ball bleibe.

Diese Sklaventreiberei des guten Jack in den letzten zwei Einheiten hat sich hier bemerkbar gemacht. Ich selbst fand diese neue Art mal ein Fahrspiel zu machen total schön. bin grade noch bisschen berauscht. Glaube die kürzeren Trabpausen machen sich bemerkbar, bin von der Verfassung her ungefähr wieder da wo ich vor dem Spreewaldlauf war. Und irgendwie war ich heute erstaunt warum das zwischendrin so leicht ging. Gut ich bin 1 km ruhig/locker gelaufen..aber trotzdem war das doch ein gutes Zeichen.
Da ich auf der Uhr sah, dass ich nun die 14 km noch unter einer Stunde laufen kann, bin ich die letzten 400 m in 74,06 sek gesprintet aber immer schön aus dem Oberschenkel raus und Vorfuß bewusst angeschaltet...

.
.
Fazit:
für nächste Woche ist nur noch Tapern angesagt, wenn man das so sagen kann. Am Sonntag schön den 10. Brückenlauf machen, ich freue mich. Stehe gut im Saft, die heutige Einheit war herrlich! Die weitere Feststellung ist, ich werde zum Vorfußläufer, ich mache das nicht mal bewusst, das geht immer öfter so, glaube von daher kommen wohl die Probleme im rechten Fuß. Naja morgen ist ja frei, kann er wieder kurieren.

Schreiberling/Urheber: Sven Burow
Blog: www.facebook.com/RunningSven
Twitter: @OlleBurow

0

Google Links