Vor 3 Wochen war ich am packen für die Ferien.
3 Wochen USA waren geplant, zuerst 2 Wochen im Westen des Landes danach noch eine Woche Hawaii.
Ich war mir immer noch nicht sicher ob / wie viel ich in diesen 3 Wochen laufen werde und überlegte ob ich die Laufschuhe und -klamotten überhaupt mitnehmen soll.
Mein Freund (der nicht läuft) entschied dann für mich: Laufsachen werden mitgenommen, Trainingsplan (der etwa jeden zweiten Tag einen Lauf vorsah) wird auch in den Ferien eingehalten.
Unser Flug war erst am Nachmittag und ich nutzte dies um am Morgen noch einen 60 Minuten Lauf zu machen bevor wir zum Flughafen fuhren. Danach war lange fliegen, umsteigen, nochmals fliegen, Mietauto übernehmen und ins Hotel fahren angesagt.
Ich beschreibe jetzt nicht jeden einzelnen Lauf, aber zusammenfassend kann ich sagen dass die Kombination von Laufen und Ferien sehr gut funktioniert hat.
Am Abend habe ich auf der garmin homepage und mapmyrun.com kurz geschaut wo man denn in der aktuellen Ortschaft laufen kann. Am nächsten Morgen klingelte 15 Minuten vor Sonnenaufgang der Wecker und ich ging laufen. Bis ich zurück war hatte mein Freund schon im Internet Zeitung gelesen und war bereit zum Frühstücken. Ich duschte kurz und dann startete der gemeinsame Tag.
So habe ich in den 3 Wochen doch 10 Läufe gemacht, mal einfach nur durch die Ortschaft, mal auf dem Pfad eines Wanderweges, mal am Meer entlang.

Schöner Nebeneffekt der vielen Läufe: obwohl wir oft Burger futterten und uns öfters einen Dessert gönnten (mmmmh, Schokobrownies mit Vanilleeis) kein Kilo zugenommen!

4.2
Gesamtwertung: 4.2 (5 Wertungen)

Google Links