Benutzerbild von strider

Keep on Running in St. Wendel, seit Jahren ein langgehegter Traum. Mal scheiterte es am Termin, mal am Geld, dann am Mut. Dieses Jahr stimmte alles: es gab einen Sponsor, der Termin lag (fast) perfekt, Coach kam mit, also konnte ich nicht kneifen. Und ein Teil meiner Brut begleitete uns heute abend ins nördliche Saarland.

Der Prolog geht über 3,1km kreuz und quer durch die abendliche Stadt. Lustig: jeder Läufer darf für sich starten, runtergezählt wird elektronisch wie bei den Skifahrern. Coole Sache. Wir hatten noch Zeit, denn die Triple-Starter waren in den letzten Startgruppen, also nutzten wir die Zeit für eine Testrunde. Uaaargh, eigentlich wollte ich sofort wieder heim. Nix für mich, aber gar nichts: Anstiege vom feinsten, kurz und steil runter, Treppen hoch und runter, alles im Dunkeln, durch Fackeln und Teelichter zwar sehr romantisch aber nur notdürftig ausgeleuchtet, Wiese und Wurzeln, und fast 90% Kopfsteinpflaster! Und das ganze Kurzdistanz, welcher Teufel hat mich geritten??? Es half nichts.

19:40:40 war für mich Start und los ging's. Gleich hoch. Der Coach - 10sek hinter mir gestartet - überholte mich auf leisen Sohlen schon nach wenigen Metern. Hmpf. Er blieb nicht der einzige. Zwar konnte ich eine Frau einholen, aber jede Menge Männer kassierten mich. Naja, ich ging mit gehörigem Respekt an die Sache: bitte auf den Füßen bleiben und heil ins Ziel kommen. Unter 20min wäre schön. Mit 'ner 17 wäre ich total zufrieden, 15 vorne ein Traum... Zeit wird völlig überbewertet, ich war völlig mit mir und meinen Füßen beschäftigt. Es ging gleich heftig hoch, dann rund um den Wendalinus-Dom und steil runter. Hurra, geschafft, Sprunggelenke und Knie heil. Durch enge Kurven, dann weiter. Dann kam auch bald schon die Wendeltreppe. Und dann noch zwei Treppen. Weitergehetzt. Treppen runter, im Halbdunkel, argh. Auch geschafft. Tempo wieder aufgenommen. Ups, fast die Einbiegung verpasst, gebremst, rein in die Gasse, durch ein Restaurant gelaufen. Die Gäste applaudieren. Das ist das Schöne in St. Wendel, es ist eine Sportstadt, hier wird man noch angefeuert. Weiter geht's. Tempo aufgenommen. Es geht um einen Platz und über drei Strohballen. Nr 1 nehme ich locker. Bei Nr 2 bin ich mit dem falschen Fuß vorne, komme unsanft auf, aua. Nr 3 liegt doof. in einer Abbiegung, davor eine Riesenpfütze. Ich umschiffe die Pfütze, komme schräg zum Strohballen an, eiere drüber. Heil gelandet. Im Freudentaumel und Dunkel übersehe ich die folgenden zwei Treppenstufen, fliege halb drüber, lande zwar auf den Füßen, aber knicke um. Aua! Dunkel erinnere ich mich, dass da noch zwei Stufen kommen. Die nehme ich vorsichtiger. Dann ist auch der Platz geschafft und es geht zum Stadtpark. Der Weg ist romantisch mit Fackeln ausgeleuchet. Super, aber Leute wie ich, die nicht räumlich sehen können, haben da leichte Orientierungsschwierigkeiten. Ich nehme Tempo raus, will auch nicht über die Wurzeln fallen. Es kommen noch zwei Läufe! Ein kurzer knackiger Anstieg, dann komme ich auf die Straße. Kurz verschnaufen, dann nehme ich wieder Tempo auf. Es kann nicht mehr weit sein. Ich höre einen Krankenwagen. Och nee! Renne weiter. Es geht noch kurvig um ein paar Ecken, dann höre ich das Ziel. Biege um die Ecke, höre meine Kinder, sehe das Ziel und die Uhr. Was? Glaube meinen Augen nicht. Renne ins Ziel höre: "15:09". Coach ist da, alles ist gut.

Wahnsinn, ich bin tatsächlich eine 15:09 gelaufen. Es geht also doch. Coach war fast 3min schneller als ich, gut so. Der Krankenwagen galt leider einer Bekannten, die die Wendeltreppe hoch geflogen ist, aber mit einer Platzwunde am Auge davon kam. Im Ziel trafen wir sie wieder, sie will morgen weiterlaufen.

Wir schleppen die Brut zur opulenten Pasta Party, die auch Curry-Würste, Pommes, Rostwürste und Schwenkbraten umfasst. Wir sind eben im Saarland ;-)) Auf der Heimfahrt schlafen alle auf der Rückbank ein.

Platz 8 von 17 in der Kategorie "Triple Master Women" ;-) Morgen geht es auf den Trail: 31km mit 676 Höhenmetern, nach dem Regen der letzten Tagen wird es eine Schlammschlacht werden. Egal, ankommen ;-))

4.5
Gesamtwertung: 4.5 (2 Wertungen)

Dann KOR!!

Was für eine witzige Veranstaltung, und wie klasse hast Du die gemeistert! Siehst Du? Nicht immer nur so ellenlange Strecken rennen, der Mix macht's!
Toi, toi, toi für morgen und immer ein bißchen Luft unter den Sohlen!
Gibt's denn am Sonntag noch einen Epilog? So um den Schwenkgrill herum tanzen oder so?

Nee

am Sonntag kommen die 21km ;-)) Aber ich werde die Idee weiterleiten ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Hört sich

nach einer tollen Veranstaltung an. Herzlichen Glückwunsch zur tollen Zeit heute und viel Spass für morgen und übermorgen!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

zugegeben...

...es ist ja schon spät und noch dazu freitag, aber ich hab doch da tatsächlich was von "durch ein restaurant gelaufen" gelesen *augenaufreiß* sowas will ich auch mal...
____________________
laufend wünscht ganz viel erfolg für die nächsten zwei etappen: happy™

Toll, eine Fortsetzungsgeschichte!

Der erste Teil hat mir gut gefallen: Action, spannende Verfolgungsjagd, fulminantes Finale. Bin ganz atemlos und schon sehr gespannt auf die weiteren Teile.
Ach ja: Glückwunsch zum Finish des Auftakts, hui bist du schnell "im Gelände".
yazi

Wow, super gelaufen. Für

Wow, super gelaufen.

Für heute wünsche ich euch viel Spass und mir einen lebhaften Bericht davon. :-)
Toi, toi, toi.


Komm Schweinehund - wir gehen laufen.

So ein schöner Lauf, *seufs*!

Ich will auch!!!!!!!!
Toll gemacht und sooooo schön geschrieben, dass Frau am liebsten SOFORT ihre Schuhe schnüren möcht, *schwärm*!
Glückwunsch, toll gemeistert! Welch ein Auftakt! Da ist noch einiges zu erwarten;-)

Tame,
freut sich auf die Fortsetzung:-)

Du und Kurzstreckensprint? ...

... Das war aber wirklich ein Sprint! Alle Achtung!
Ich hätte ja meinen Flakscheinwerfer aktiviert. Da sehen dann zwar die anderen nicht viel, aber ich schon. Warum haste denn deine LenserH7 daheim gelassen?
Viel Spaß heute auf der Mitteldistanz. Da kannst du die anderen auf dem letzten 10er schön abkochen. Vorher kommst du doch bestimmt noch gar nicht richtig in Fahrt.
Janz liebe Grüße aus Westsibirien!
;-)

Das klingt aber sehr geil ...

... , aus dir wird noch eine richtige Trailläuferin. Bin schon gespannt, was du vom 2. Tag berichtest. Das Event klingt vom Konzept sehr ähnlich wie die Trailrun Worldmasters in Dortmund, machen ja auch die Plan-B-Leute, genau so wie den TAR. Da weiß ich blind, dass du ein großartiges Event erleben wirst.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Super Zeit

und heute viel Spaß und hoffentlich keinen Dauerregen....

Hey, strider, du machst aber

Hey, strider,
du machst aber auch immer sooo coole Sachen!!
Aber warum um alles in der Welt hat dir denn jemals der Mut für diesen Lauf gefehlt??
Fragt sich Brigitte, die dich immer für deine weiten und schnellen Läufe bewundert...:)

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

ach !!

noch so eine, die drei tage lang nix besseres zu tun hat....*kleinwenigneidischbinzugeb*
viel spass - und frohes schlammschlachten ;))
g,c

Heute hast du wieder einmal

Heute hast du wieder einmal bewiesen dass du eine *Allroundläuferin* bist.
Du kannst nicht nur lange, sondern auch schnell und kurz Laufen.
Diese Fähigkeit besitzen nicht viele. Die Männer mussten sich heute schon sehr anstrengen um an deine Zeit annähernd zu kommen.

LG

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links