Benutzerbild von LittleMole

Hallo zusammen,

ich möchte nach einem Bandscheibenvorfall endlich wieder das Laufen anfangen. Was meint ihr?
Hier der aktuelle Stand: Letzten Herbst hatte ich einen Bandscheibenvorfall mit OP im Lendenwirbelbereich. Nach mittlerweile einem Jahr habe ich die Reha komplett abgeschlossen, mache Yoga, klettere wieder, bergsteige wieder, und war im Sommer eine Woche mit einem 20-kg-Rucksack im Hochgebirge unterwegs.

Nur das Laufen fehlt mir sehr!

Nachdem ich ganz aktuell eine Woche im Trentino zum Bergsteigen war, und keinerlei Probleme hatte, meine Frage hier in die Runde: Kann ich nach eurer Erfahrung und Meinung es verantworten, langsam(!) wieder mit dem Laufen anzufangen?

Vielen Dank im Voraus,
Uli

Arzt fragen????

Oder wer soll hier einen Rat an dich "verantworten"?

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Der liebe Onkel Doktor

sollte dir hier die Entscheidung geben. Ansonsten immer schööööön langsam !

Der liebe Onkel Doktor wird

Der liebe Onkel Doktor wird sagen, dass er in mich nicht hineinschauen kann und ich das selber wissen sollte. Tja, wenn ich es wüsste ...
Im Zweifelsfall, und mein Hausarzt kennt mich, wird er mir zu Sport raten.

Dass ich hinterher nicht sagen werden "Die im Forum haben aber gemeint ..." kann ich versprechen. Mir geht es bei der Frage ganz einfach um Erfahrungswerte.

Gute Erfahrungen gemacht

Bin 2004 an der HWS operiert worden. Laufe seit 2007 bis heute. Mir bekommt das Laufen ausgezeichnet. Laufe auch Wettkämpfe bis hin zu Marathons und das ohne Probleme. Morgen laufe ich den Berlin - Marathon :-)

Hallo hatte selber vor

Hallo

hatte selber vor einige Jahren einen Bandscheibenvorfall. Habe ungefähr ein Jahr gebraucht bis alles okay war.
Habe mich mit meinen Arzt und Osteopathen abgesprochen und auf meinen Körper gehört, bei jeder Trainingseinheit.
Das wichtigeste war und ist das Körpergefühl, ähnlich wirst du es auch vom Arzt hören.
Einfach Zeit lassen und nichts überstürzen.

Viel Glück

Gruß Topseng

Erfahrungen kannst Du natürlich gerne bekommen...

Nach einer Beckenringfraktur hatten mir alle Ärzte und Physios vom Laufen abgeraten. Auf die hartnäckige Nachfrage "Warum" hieß es nur... "Das müssen wir bei der REHA-Entlassung immer sagen. Steht auf unserem Formular." Soviel zum Rat von Medizinern.

Letztendlich bin ich 6 Wochen nach meiner Reha-Entlassung wieder meine Runden getrabt und es hat mir gut getan. Ein kleiner Bandscheibenvorfall... der allerdings nicht operiert wurde... verbessert sich durchs Laufen. Der mag eher langes Gehen, Stehen und Sitzen nicht.

Wenn Du Klettern gehst und Bergsteigen ... und das mit 20kg auf dem Rücken. Was spricht dann dagegen das Laufen anzutesten? Rausfinden musst Du selbst, ob es in Deinem Fall gut tut. Einfach mal zwischendrin wieder traben und spüren, was Dein Rücken dazu sagt. Mit Klettern und Bergsteigen hast Du sicher auch etwas experimentiert, um den richtigen Zeitpunkt und die richtige Dosis herauszufinden...

Ich würde zu solchen Dingen

Ich würde zu solchen Dingen nur meinen Orthopäden (möglichst mit sportmedizinischem Schwerpunkt) befragen.

LG
Nonya

Noch ein bisschen mehr Senf...

Letztes Jahr Juni OP, dann 3 Wochen Reha in Bad Eilsen, danach trotzdem auf dem Weg der Besserung. Drei Monate "Sportverbot" vom Arzt, viel spazieren gegangen, dann mit Todesverachtung Nordic Walking angefangen, ab Mitte September vorsichtig Krafttraining, Mitte November das erste Mal gelaufen. Zwar nur 3 km in knappen 20 min. - glücklich war ich trotzdem.

Bin immer noch vorsichtig, laufe aber inzwischen schon recht locker 15 km (in der Zeit, die ich "vorher" für einen HM gebraucht habe...).
Mein Hausarzt hatte seine OP im Oktober 2010 und ist im September 2011 seinen ersten Marathon gelaufen.

Und irgendwo dazwischen bewegt es sich.

Ich wünsche Dir jedenfalls einen schönen ersten Lauf!

Sabine

Vielen Dank euch für die

Vielen Dank euch für die Einschätzungen und für die eigenen Erlebnisse!

Mittlerweile habe ich mich an meine ersten 4 km getraut. 26 Minuten, und es ging mir hinterher so gut wie schon lange nicht mehr :o) Auch am nächsten Tag hat nichts gezwickt, erst das längere Sitzen auf dem Sofa am Abend hat wieder Probleme gemacht.
Fazit: Ich werde es natürlich langsam angehen, abr ich werde jetzt auch wieder zweimal die Woche laufen gehen. Die Glückshormone dieser 4 km, die hätte ich gerne noch mal.

Viele Grüße,
Uli

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links