Benutzerbild von strider

wenn man Anfang Oktober den Keep on Running in St. Wendel laufen will. Passen dazu die nagelneuen New Balance Trail Minimus; empfohlen von meiner Hunsrücker Bergziegenfreundin und Trailexpertin. Wir haben uns schon häufiger Laufschuhe empfohlen und bis auf wenige Ausnahmen (meine Mizuno Wave Precision gegen ihre Salomon Speedcross) lagen wir auch immer richtig.

Also starteten Coach und ich heute nachmittag zu einer Trailrunde - angesichts unserer lahmen Beine (wovon eigentlich???) waren wir uns einig, den Minitrail - kurz aber heftig - in Angriff zu nehmen. Aber zunächst geht es 4km über unsere Hausstrecke an der Saar. Die Schuhe sind klasse, sie passen wie angegossen, die Noppen stören auf dem Asphalt erstaunlich wenig. Eher schon die Muskelkatze im Oberschnekel... Bei km4 haben wir den Parkplatz erreicht und es geht hoch auf den Felsenweg. Wunderschön. Im Winter waren wir schon einmal hier, da waren die Wasserfälle gefroren. Jetzt müssen wir uns nach dem Sturm und Regen der letzten Tage durch zahlreiche entwurzelte Bäume kämpfen, aber das ist ja schließlich ein Trailtraining. Kurz entschlossen laufen wir den oberen Felsenweg mal "anderherum", nämlich links herum, und sind sehr erstaunt, dass uns die herabhängende Felsenwand nicht nur niedriger sondern auch länger als sonst vorkommt.... Oben angekommen machen wir eine kurze Pause und genießen die Aussicht. Wenn die blöde Stadtautobahn und die benachbarte B 41 nicht wären, hätte man eine wunderbare Stimmung, so müssen wir uns auf die Sicht über die Saar und die Stadt beschränken. Bevor uns die Fußgänger wieder einholen stürzen wir uns abwärts. Naja, oder so was ähnliches. Seit meiner Bänderüberdehnung am Knie beim Saar Hunsrück Trail habe ich echte Probleme mit dem Abwärtslaufen. Aber gefühlt zumindest geht es heute erheblich besser: die Schuhe haben hervorragenden Grip und sitzen fest am Fuß, einsame Spitze. Ab und an muss ich zwar trotzdem mal bremsen um nicht aus den Spitzkehren zu fliegen aber es läuft ;-)

Unten angekommen geht es heimwärts. Ok, auf dem letzten Kilometer bin ich müde und die Oberschenkelmuskulatur - nach zwei Tempoeinheiten und zwei Schwimmeinheiten mit jeweils 2km (für mich schon Ausdauerschwimmen!) doch etwas beansprucht - meldet sich wieder zu Wort. Aber die Füße und Gelenke halten und wir kommen wohlbehalten an. Ich habe neue Lieblingsschuhe ;-))

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Das klingt nach Laufspaß

Freu mich mit dir. :-)
Schuhe, die passen, sind durch nichts zu ersetzen. ;-)
----------------------------------
LG Inumi
Wenn ein Lauf nicht dein Freund ist, dann ist er dein Lehrer.

Das hört sich nach einem

richtig schönen Ausflug äh Auslauf an. So soll es sein, das sind die schönsten Läufe überhaupt! Sach mal, wieviele paar Laufschuhe hast Du eigentlich?;-) Und in welchen läufst Du den München-Mara???

Tame:-)

pssssst

das ist ein Geheimnis ;-) Und für München schwanke ich noch zwischen den Kinvara und den Mizuno Precision...

Ok, ich oute mich: 7 Paar...

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

tstststs

das sind viel zu viele! Andererseits braucht Frau schließlich für jeden Tag in der Woche eines;-)
Ich schwanke auch noch. Entweder laufe ich in den Asics Nimbus oder bin mutig und ziehe die Flow an.

Tame:-)

Das hört sich doch mal sehr

Das hört sich doch mal sehr gut an.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links