Hallo zusammen
Ich laufe seit ein paar Monaten und habe mir jetzt Nike Schuhe mit Sensor zugelegt. Die Messung der Strecke ist zur Messung mit GPS extrem unterschiedlich! Mit Nike GPS laufe ich 5 gemessene Kilometer , laufe ich mit dem Sensor zeigt er 800 Meter weiter an! Hat einer Erfahrung damit? Welche Messung ist denn nun richtig? Im Mom. halte ich mich an die GPS Messung.

GPS-Messung

ist auch ungenau - und zwar immer nach oben!
Und der Sensor macht dich so ganz automatisch noch schneller - wie praktisch.
;o)
Mit was arbeitet denn dieser Sensor?

Schöne Grüße!
TR

ER schafft das Wollen und das voll Bringen - mit extrem hohem Bringungsfaktor.

immer nach oben...

...kann ich nicht bestätigen.
Bei mir sind die GPS-Strecken (runtastic) meist etwas kürzer als die mit jogmap vermessenen oder auch die Wettkampfstrecken .

Der Sensor ist auch von Nike

Der Sensor ist auch von Nike und befindet sich in der Sohle vom Schuh, er funktioniert übers IPhone. Die App. War schon auf dem IPhone. Ich glaube auch das er ungenau misst. Vielleicht hat ja noch jemand damit Erfahrungen gemacht!
Liebe Grüsse Sandra

Wenn es nicht so wäre und

Wenn es nicht so wäre und mit GPS die Messung eher zu lang ist, dann wäre ich schon weiter als gedacht! :-)
Habe schon überlegt es einmal in einem Stadion zu testen. Eine Runde sind ja 400 Meter. Da sollte man doch feststellen können welche Messung die genauere ist.
Liebe Grüsse Sandra

Kalibrieren?

Hast du den Sensor kalibriert?
Ich kenne keinen Schuhsensor (meines Wissens nach idR Beschleunigungssensoren), der ohne Kalibrierung genau misst.
Evtl. kann man da in der App was einstellen?
Interessant wäre auch das Messverfahren des Sensors zu kennen.

Er wird bei jedem Start

Er wird bei jedem Start automatisch kalibriert ! Immer bevor man loslaufen kann sucht er sich den Sensor und man muss paar Schritte gehen! Der Sensor wird in die Sohle des Schuhes eingelegt! Bei der App kann man soweit ich es sehe nichts einstellen! Ich ärgere mich schon das er so ungenau ist! Habe extra Nike+ Schuhe gekauft damit ich den Sensor anbringen kann, und auch der Sensor selber kostet natürlich ! Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich eine Menge Geld sparen können!
Aber aus Fehlern lernt man! :-)
Liebe Grüsse Sandra

Anzahl der Schritte mal Schrittlänge

Soweit ich gelesen habe wird die Anzahl der Schritte mit der Schrittlänge multipliziert.

Je größere Schritte Du machst, desto mehr Kilometer zeigt Dein App also an.

Viele Grüße

Harry

Tempowechsel?

Was mich schon lange interessiert und auch eine Fehlerquelle sein könnte ist, wie der Sensor mit Tempowechsel und damit einhergehenden Schrittlängenveränderungen umgeht? Also macht Intervalltraining das ganze ungenauer?

Tempoabhängig ...

Ich habe zwar nicht den Nike-Sensor ausprobiert, bin aber recht lange mit den Garmin-Fußpod gelaufen. Der soll ausdrücklich nicht einfach nur Schritte zählen, sondern die Beschleunigung messen und deshalb ziemlich genau sein. In der Praxis war das Ding aber trotz Kalibrierung nur bei einem bestimmten Tempo ziemlich genau, bei schnelleren und langsameren Läufen gab es entsprechende, z.T. recht große Abweichungen. Ab Besten probierst Du das auf einer abgemessenen Bahn aus: langsam beginnen und dann jede Runde ein bisschen schneller. Dann wirst Du ja sehen, wie genau die Messung war.

Inzwischen laufe ich mit der FR305 (mit GPS-Messung), das scheint mir deutlich genauer zu sein als der Fußpod ...

Viele Grüße,
Eumi

Vielen Dank für eure

Vielen Dank für eure Antworten! Ich werde es demnächst auf einer Laufbahn testen. Und dann gebe ich euch eine kurze Rückmeldung!
Liebe Grüsse Sandra

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links