Benutzerbild von vic97

Inspiriert vom Drachen und Rhex guckelte ich im Juni mal durchs Netz und stieß auf den Rheinhöhenlauf. Klingt nicht schlecht – gleich mal bei der Conny angefragt, ist schließlich direkt bei ihr umme Ecke, und schon waren wir angemeldet. Vor lauter Aufregung hatte zumindest ich, die Ausschreibung nicht richtig gelesen. Die 550 HM auf 14 km von Tag1 waren mir genauso entgangen wie die Ansage, dass man spätestens um 16Uhr in Vettelschoß zu seien hätte, auch wenn der Start erst um 17.30Uhr in Linz am Rhein sei. So düste ich am Freitag Mittag quer durchs Ruhrgebiet über Leverkusen (zwecks Kinderabgabe) an Köln und Bonn vorbei zum Start. Es wurde eng, sehr eng. Zum Glück hatte Conny die Startunterlagen abgeholt und schon saßen wir in der historischen Schienenbahn. Mit wachsender Panik, sah ich wie steil wir bergab fuhren, soll heißen, wie steil wir bergauf zu laufen hatten. Freundlicherweise wurden die HM noch auf 650 korrigiert – aber 100 mehr ist doch jetzt auch egal.

17:30Uhr pünktlich ging es los, durch die Linzer Innenstadt, beäugt von einer zahlreichen Schar 70+Mitbürger. Nach ca. 1km kam dann die angekündigte Steigung von 28%, also erst mal gehen. Durch ein traumhaftes Wohngebiet mit fantastischem Blick auf den Rhein, vorbei an der Burg Ockenfels. Weiter ging es über Wiesen, kleinen Wegen, über schöne schmale Waldwege und Bahnschienen aufwärts nach Vettelschoß. Publikum gab es keines und das war schön so. Für mich war es pures Abschalten nach einer anstrengenden Woche. Schneller als gehofft, erreichten wir das Ziel und Lauf 1 war geschafft.

Tag 2 Ein Halbmarathon stand auf dem Plan mit nur 350 HM. Konnte der komplette Run 50 nur von 120 Teilnehmern gebucht werden, so waren es für den Samstag mehr als 1000, inklusive einiger Walker. Heute waren auch Rellielli und Ratze am Start. Los ging es schneller als geplant, mal sehen wie lange das gut geht. Und es ging rund ums Birkenstock Firmengelände und dann hinein in den Wald. Verglichen mit Tag1 war die Strecke eher langweilig, fairerweise sei gesagt, ohne die Vergleichsmöglichkeit, würde ich die Aussage machen, eine schöne Strecke. Ich lief und wartete auf die schweren Beine, die wollten sicher aber nicht einstellen. Bei km 12 warf ich ein Gel, und zum ersten Mal hatte ich den Eindruck, dass bringt was. Aufgezogen lief ich wie in Trance – gehen bei den Anstiegen ist doch nur was für Luschen:-) Ich überholte einen nach dem anderen Läufer. Gute 10 min. eher als geplant, war ich im Ziel. Schnappte mir 2 Bier und warte im Ziel auf Conny. Die bald danach, etwas grummelig, eintraf. Kurz mal klar gestellt, dass sie auch 5min. schneller als geplant im Ziel sei und sich gefälligst zu freuen habe. Anschließend ging es in Connys trautes Heim. Schön geduscht, lecker gegessen von Kuchen über Pellkartoffeln mit Quark, gequatscht, gelästert und anschließend ein gemütliches Bett.

Tag 3 Sonntag, es ist kalt, die Muskeln schmerzen, kurz die Sinnfrage gestellt, welche sich bei leckerem Kaffee und frischen Brötchen schnell verflüchtigte. Start 11 Uhr – Bahnhof Kalenborn. Heute nur 100HM (welche gefühlt aber mehr waren) runter nach Linz zum Rathaus. Die ersten Meter liefen schwer, mich nervte das Gequassel einiger Läufer. Da ich aber schon ziemlich weit hinten war, blieb nur die Möglichkeit – schneller. Zum Glück ging es nach 3km bergab und ich lief. KM4 in 4:50er pace, meine Innovate Trailschuhe waren einfach nur griffig. Abstand war geschaffen, so dass ich bergauf mal gehen konnte. Irgendwann schlossen zwei nette Männer auf, die mich, wie versprochen nicht zutexteten und somit mich auf den restlichen km abwärts, durch einen wunderschönen Wald, kleinen Bächen – es war richtig trailig, begleiteten. Ein Dreierzieleinlauf auf dem Linzer Marktplatz und es war geschafft. Es fühlte sich einfach nur gut an! Ein Iso, dann schnell zur Bahn, diesmal aufwärts zum Auto - ein schönes (Lauf-)wochenende ist zu Ende.

Kurzum ein toller Lauf, super organisiert, in bester Begleitung. Das schreit definitiv nach Wiederholung!

4.125
Gesamtwertung: 4.1 (8 Wertungen)

ich bin die Erste :-)

wenigstens in Deinem Blog ;-)
Ich freue mich mit Dir, dass es soooo gut gelaufen ist und soooo schön war.
Gratulation und liebe Grüße aus Bonn
KS

Das liest sich so richtig schön

Da bekomme ich direkt Lust, selbst mal dort zu starten. Ja, ich glaube, nächstes Jahr wage ich mich mal an Berge...
Glückwunsch zu deinen drei erfolgreichen Läufen an drei aufeinanderfolgenden Tagen!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Hey...

... das hört sich ja herrlich an :0) und im Siebengebirge ist es einfach nur schön und bei WW Conny's sowieso :0)...

So könnte jedes WE sein, ne?

Aber mit dem lästern, das finde ich jetzt nicht so gut :0(...!

LG, Kaw :0)

die Quasseltanten...

...haben mich auch genervt, nur hat mir die Kraft für Flucht nach vorn gefehlt.
Mit zwei netten Männern an der Seite bist Du gelaufen - soso! Ich hatte 'ne Zeitlang die schweigsame Gisela an meiner Seite - war auch sehr nett, aber letztlich war auch sie schneller als ich.
Ja - das Wochenende war richtig klasse! Und sehr gern hole ich nächstes Jahr wieder Brötchen am Son15 für Dich (und mich und den Rest der Rasselbande)!
Lieben Gruß, WWConny

*seufz*...

...kuchen, leckere pellkratoffeln mit quark...hasse etwa auch schlesischen
gurkensalat genießen können? und das bettchen ist wirklich kuschelig und bei conny ist´s sowieso toll und quatschen und lästern kammann so schön und überhaupt, da wär ich sehr gern dabei gewesen. auch beim laufen... ;-)
____________________
laufend gratuliert zu der coolen berg-performance: happy™

Oh Karen, ja,...

das scheint ein wirklich toller Genusslauf für Euch beide gewesen zu sein, natürlich mit Eurer spitzen Fitness entsprechenden Anforderungen dazu!!!
Ihr beide habt echt was drauf und wenn solche schönen Berichte dabei rauskommen, war es genau das Richtige!
Habt Ihr super gemeistert!!
Bin auch Etappenlauffan! :o)
Damit habt Ihr bestimmt noch so einige auf den Geschmack gebracht, es auch mal zu wagen!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

3 Tage laufen

3 Tage laufen

3 Tage ermüdete Beine am Abend

3 Tage Spaß

und das ganze großartig durchgezogen.

Super gemacht. Gratuliere!

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Bescheid

Gebt mir mal Bescheid, wenn Ihr das wirklich wiederholt. Natürlich nur wegen der nicht-quatschenden Männer und dem Dreier-Zieleinlauf :-)

Du hast die drei Tage super locker, fluffig und kurzweilig zusammengefasst - hört sich an als wäre es auch genau so gelaufen!
Glückwunsch!
LGRE

Alles wird gut.

Super!

Drei Tage schicke Läufe in tollem Panorama und ein schöner Bericht. Habt Ihr richtig gut gemacht. und... manchmal muss man Berge einfach laufen, passiert mir auch ab und an. Aber meistens nur wenn Körper über Hirn siegt. höhö. Lieben Glückwunsch und frohes erholen.

...pain only hurts...

Boah ey, voll cool!

Warum in die Ferne schweifen? Da hast Du ja einen feinen Etappenlauf gefunden und sauber durchgezogen. Aber wenn sich das dann hier rumspricht, dann ist WWConny ganz schnell ausgebucht :grins:

Gratulation zu drei Spaßläufen an drei aufeinanderfolgenden Tagen mit Dreierzieleinlauf!

Das hört sich nach einem tollen Lauf an

und die drei Etappen sind nicht ganz so riesig....
Da bedauer ich immer meine Langsamkeit denn bei solchen würde ich heillos hinterher laufen...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links