Benutzerbild von ricola72

Der 14te Kraichgaulauf stand an!! Und ich musste dabei sein, ist ja sozusagen "HeimGrandPrix".

Die Streckenauswahl ist wie immer etwas schwierig, 5 und 10 KM sind mir irgendwie zu wenig. HM vielleicht?? Nein, ich will ja in Frankfurt beim Marathon starten, da sollte bzw musste was längeres her.

Tja da gab es dann nur noch die Wahl zwischen 33 KM und 44 KM. Okay, für 44 KM fehlen mir noch 10 Jahre Training, zumindest bei diesem Profil.

Also die 33 KM, das wird schon gehn!! Obwohl auch hier die Strecke nicht ganz einfach ist. Auf der HP des Veranstalters wird diese mit "der gefühlte Marathon" beschrieben. Naja, ich lass mich überraschen. Bisher bin ich ja nur die 5er, 10er und HM Strecke gelaufen.

Pünktlich 9 Uhr wurde die Startflagge geschwungen, irgendwie war die Startpistole defekt.

Das Läuferfeld der 44er und 33er Läufer ging zusammen auf die Strecke. Aus der Erfahrung der Vorjahre wusste ich, das nach 2 KM der erste kleine gemeine Anstieg kam. Also versuchte ich mein Tempo zu finden, was nicht so einfach war, ich war viiiiell zu schnell. Geplant war eine Pace von 6:40 oder 6:50!

Nach dem ersten kleinen Anstieg, dort befand sich der erste VP (KM2,3), kam ein welliges Teilstück über ca 3 KM, an dessen Ende nochmals ein kurzer heftiger Anstieg. Nach ca 7 KM kam schon der 2te VP, meine Pace lag bei 6:10!! Immer noch zu schnell, aber jetzt kam ein Teilstück über ca 2 KM, auf dem es nur runter ging. Hier musste ich mich stark abbremsen, da ich mein Knie nicht überlasten wollte und durfte. Die Pace sank hier auf 6:20 (im Schnitt).

Nach einer etwas flachen Passage von rund 1,5 KM und dem 3ten VP (KM 10), ging es wieder kontinuierlich den Hügel hoch. Ich pendelte mich auf eine 6:40 Pace ein, der Pace Schnitt stieg auch auf 6:35. Bei KM 12 kamm dann wieder ein welligeres Teilstück, bevor es nochmals kurz den Hügel runter und gleich wieder etwas länger hoch ging.

Bei KM 14 kam der nächste VP, hier biegen die HM links ab und die 33/44 Läufer rechts.

Tja und dann kam der Anfang vom Ende!! Von KM 15 bis 18 ging es eigtl nur Bergab und ich war am Bremsen, bremsen und bremsen. Ich spürte die Oberschenkelmuskulatur zunehmend.

KM 18,5 der nächste VP mit Cola, Wasser Apfelschorle und Tee. Äpfel, Bananen und Schoki lag ebenfalls aus. Dann kam eine Hügel und Talstrecke über 5,5 KM und die beendeten alle meine Hoffnungen.

Ich hatte mich verschätz! Ich hätte nicht gedacht, das Bergabbremsen so anstrengend sein könnten. Mir brannten die Muskeln, das hatte ich so schon lange nicht mehr erlebt.

Ich entschied mich weiter zu walken und es immer wieder mit kleine lockeren Laufeinheiten doch zu schaffen.

Bei KM 25,5 kam der VP (der gleiche wie zuvor), danach ging es für ca 600 m flach weiter, die trabte ich entspannt. Danach ging es für ca 1 KM hoch, ich konnte leider nur gehn. Gleich danach ein kurzer knackiger Abstieg, den ich ebenfalls nur ganz langsam runter gehn konnte.

Die nächsten 3 KM waren wieder wellig, ich versuchte immer wieder anzutraben, teilweise gelang es mir für 300 - 400 m. Mehr war aber nicht mehr drin. Der letzte leicht Anstig zum letzten VP, hier wurde ich freudig begrüßt, kannte man mich ja schliesslich schon seit Jahren.

Ich wurde gefragt, ob ich Aussteigen will oder weitergehn. Ich entschied mich fürs gehn, nur noch 3KM!! Es ging danach gleich nochmal den Hügel runter, inzwischen schmerzten die Muskeln dermaßen, das ich eher schlich, wie das ich ging. Danach war der Akku auch leer, aber ich walkte weiter.

Als ich das Ziel sah, trabte ich nochmal an. Ich wollte ins Ziel laufen, nicht gehn. Meine Tochter rannte mir entgegen, ich nahm sie auf den Arm. Die dümmste Idee des Tages, in beiden Waden sofort einen Krampf. Ich stolperte die letzten Meter ins Ziel.

33,4 Km in 4:13 Stunden und nicht letzter!!

Kann man damit zufrieden sein?? Letztlich ja, denn das Knie hat gehoben und ich hab keine Knieschmerzen!!

Und nächstes Jahr, tja schaun wir mal, was ich dann mach!!

GT

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Herzlichen Glückwunsch

zum finish. Die Strecke ist wirklich schön und anspruchsvoll. Gut gemacht!

...pain only hurts...

na, du traust dich...

...ja was! nach zickendem knie gleich mal nen 33er berg- und hügelwettkampf!
puh! aber gut gemacht und vernünftig gefinished.
nagut, vom blöden krampf mal abgesehen. aber nu regenerier mal nen paar tage. sooo lange ist´s ja nicht mehr hin bis ffm...
____________________
laufend gratuliert ricola: happy™

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links