Benutzerbild von Monti00

So ein genialer Wettkampf! Aber erst einmal der Reihe nach.

Die Vorbereitung war von den Umfängen her gut, vom Streß her nicht so optimal. In der vorletzen Woche China, in der letzen Woche auch noch 7 Flüge + ca. 2000km im Auto. Alleine am Freitag 10 Stunden im Auto. Dafür am Samstag fast den ganzen Tag geschlafen.

So war ich auch gut ausgeschlafen als der Wecker um kurz nach 5 klingelte. Die meisten Sachen hatte ich schon am Vorabend zurecht gelegt, so das ich recht entspannt meine Vitamine nahm, dann einen Espresso und mich langsam fertig machte.

Um 7:00 wollte ich dann losfahren. So wie das normalerweise (bei mir) ist, hatte ich am Schluss jedoch etwas gebummelt. Ganz plötzlich und überraschend war es dann 7:00. Also schnell noch ein Brot geschmiert und die Tasche und Trinkgürtel zum Auto gebracht. Das Brot nichtsahnend kurz neben die Wettkampfschuhe gelegt.

Als ich beim Auto war kam auch meine Frau runter um mich zu verabschieden. Und einer der Hunde. Nachdem die Tasche im Auto war wollte ich nun die Schuhe holen und was sah ich da? Dieses gepunktete Monster (Dalmatiner) hatte doch glatt in einer Zehntelsekunde mein Brot aufgesaugt.

Also noch einmal in die Küche, neues Brot geschmiert und los. Jetzt war ich natürlich zu spät dran. Alle Geschwindigkeitsbeschränkungen um 15-20km/h überschreitend nach Karlsruhe gerast.

Bis um 8:00 konnte man die Eigenverpflegung abgeben. 7:45 war ich in Karlsruhe und - Stau. Um 7:58 war das Auto endlich geparkt und ich mit zwei Flaschen am Rennen. Um 8:05 konnte ich diese dann gerade noch abgeben.

Anschließend Startunterlagen abgeholt und wollte jetzt meine Tasche und Trinkgurt aus dem Auto holen. Auf dem Weg dorthin noch kurz meine (neuen) Vereinskameraden getroffen. Die meinten ich kann ruhig meine Sachen holen, sie warten.

Als ich meine Sachen hatte, wen wundert es, war niemand mehr da. Kurz umgezogen und dann wollte ich noch zum WC - riesen Schlange. Was nun? Hoffentlich würde es beim Start schneller gehen, also schnell zum Start.

Ich war kurz vor dem Start mit Marattoni verabredet. Wie sollte ich das jetzt schaffen? Telefon im Auto. Mist. Sorry Marattoni!

Mein Plan sah 1:29 oder evtl ein bisschen schneller vor (ca. 4:10er Pace). Marattoni wollte 4:09er Pace laufen. Daher wäre es ideal gewesen. Ab km 10 wollten wir dann wenn es gut geht schneller werden.

Die WC Schlange war wirklich kurz, alles ok. Temperatur ca. 12 Grad und bewölkt. Also richtig gutes Wetter. Regenrisiko bei 10%. Auf dem Weg zum Startblock noch ein paar Steigerungen gemacht (ich war sowieso die ganze Zeit schon am Joggen - äh Warmlaufen).

Beim Start habe ich mich beim 2:59 Zugläufer (für Marathon - also 1:29:30 HM) eingereiht. Die ersten 2KM bin ich auch schön dahinter geblieben. Dann wurde es mir etwas zu langsam und ich habe etwas beschleunigt.

KM 5 - Durchgangszeit 20:37 oder 4:07. Etwas schnell aber ich fühlte mich gut.
Bei ca. KM 6 hörte ich ein freundliches Hallo von der Seite und es war Marattoni. Wir sind dann die nächsten KM nebeneinander gelaufen. Das war richtig gut.

Kurz vor KM 10 Getränk gefasst und ordentlich verschluckt. Ich musste etwas langsamer machen bis die Lunge wieder frei war. Marattoni war jetzt ca. 10 Meter vor mir, aber ich konnte hustend nicht aufschließen.

KM 10 - Durchgangszeit 41:12 bzw. 20:35 für die zweiten 5km mit einer 4:05er Pace.

Ab jetzt wollten wir unser eigenes Tempo laufen. Marattoni war kurz vor mir, aber schneller konnte ich nicht. Es war jedoch eine super Motivation es nicht ganz abreißen zu lassen. Marattoni entfernte sich nur ganz langsam.

KM 15 - Durchgangzeit 1:02 bzw. 20:43 für die 3ten 5km mit einer 4:11er Pace.

Marattoni war nun nicht mehr zu sehen. Bei KM 17 ist ein weiterer Heidelberger an mir vorbeigelaufen mit Begrüßung und ermunternden Worten. Das hat mir noch einmal einen kleinen Schub gegeben, aber dranbleiben konnte ich doch nicht. Sah ich da jedoch Marattoni in der Ferne? Da MUSS ich ran.

KM 20 - Durchgangszeit 1:23 bzw. 21:08 wieder 4:11 Pace.

Jetzt war ich an dem vermeintlichen Marattoni dran, beim erreichen merkte ich jedoch das es jemand ganz anderes ist. Hatte aber trotzdem einen guten Zugeffekt.

Die letzten 1100 Meter dann mit einer 4:06 Pace ins Ziel gebracht und mit 1:27:42 meine Bestzeit um ca. 1 Minute unterboten!! Gesamtpace bei 4:08. Wie genial ist das denn?

Im Ziel begrüßte mich dann Marattoni, mit 1:25:54 ebenso Bestzeit gelaufen! Herzlichen Glückwunsch! Richtig Super! Vielen Dank auch für den guten "Zug".

Überglücklich haben wir es uns bei ein paar Getränken und etwas Obst gut gehen lassen und haben uns dann verabschiedet.

Absolut genialer Wettkampf. Ich bin überglücklich!

4.8
Gesamtwertung: 4.8 (5 Wertungen)

Brot aufgesaugt... herrlich!

Im Chaos begonnen, mit Bestzeit geendet - was willste mehr!
Gratulation!

Gratuliere!

Tolle Zeit!

Eigentlich hättest du deinen Hund für die Freß-Aktion einfach mitschleifen müssen ;)

Gepunktetes Monster

das Monster ist leider schon 12 Jahre alt und hat Herzprobleme. Kommt kaum noch die Treppe rauf (Hüfte) - aber runter wie ein junges Reh wenn es etwas leckeres gibt!

Er schaut mich auch mit großen treuen Hundeaugen an wenn ich laufen gehe, da ich ihn früher sehr gerne mitgenommen hatte und er gerne mit möchte. Leider schaft er es aber nicht mehr :-( Normal heißt er auch Staubsauger bei uns. Selbst Zwiebeln oder Kartoffeln werden nicht verschmäht (roh).

Hahahaaaa,.....:o)

Im Butterbrot essen, da musst Du noch schneller werden bei der Konkurrenz!;o)
Hey, gratuliere, das ist ne Bombenzeit!!
So ein bewußter oder auch unbewußter Hase ist bei sowas echt wertvoll, hab ich heut auch wieder festgestellt.
Für den Mara seh ich rosige Zeiten!:o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Ich auch PB PB PB in Karlsruhe!!

Hallo Monti00,
von mir auch noch herzlichen Dank für die paar gemeinsamen Kilometer. Ich fand es einfach toll, dass wir uns doch noch getroffen haben unter ca. 6000 Leute. Kann es gut nachvollziehen, dass unter solchen Stress nicht alles reibungslos klappt. Habe ab und zu mal auf eine Startnummer geschaut ob nicht vielleicht dein Name dabei war. Und ja, bei km 6 lief er auf einmal neben mir :-)
Als wir dann nebeneinander liefen, habe ich beim Reden irgendwie gemerkt, dass meine Sätze doch noch recht flüssig liefen und habe dann mal bei km 10 den Turbo angeschaltet. Tut mir leid, dass ich dich da zurückgelassen habe, aber meine Beine wollten nur noch schneller. Habe bei km 13 sogar 3:48 gestoppt! Da habe ich nur gedacht: schau'mer mal wie lange das geht. Bin dann die zweite Hälfte im Schnitt um die 4 min/km gelaufen und habe das gut durchhalten können. Mein Plan war eigentlich 1:27:30. Meine Bestzeit war bis jetzt 1:29:07. Habe aber schnell gemerkt, dass heute mehr (oder eigentlich weniger) drin ist und habe schon mit einer 1:26 geliebäugelt. Bin die letzten 4 km mit einem M55er zusammen gelaufen. Ohne ihn wären es auch ein paar Sekündchen langsamer gewesen. Als ich dann im Stadion 1:25 auf der Uhr sah, konnte ich noch einen Sprint rauskneifen um noch unter die 1:26 zu bleiben. Auch ich bin eigentlich einen perfekten Wettkampf gelaufen als Vorbereitung auf den Marathon in Köln in 3 Wochen. Da muss ich meine Ziele mal neu überdenken. Mein aktueller Plan ist unter 3:10 bleiben, aber ich denke sub 3:05 müsste auch drin sein.

Vielleicht trifft ma sich hier und da mal wieder. Hat auf jeden Fall Spaß gemacht.

Schicke Zeit!

Herzliche Gratulation an Euch beide!

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links