Benutzerbild von Berliner Jogger

Ich habe nun doch kurzfristig die Möglichkeit einen Startplatz beim Berlin-Marathon zu bekommen (ich habe ihn quasi schon).
Nun mein Problem: Da ich vorher leer ausgegangen war, hatte ich mich für Anfang September für einen anderen Marathon angemeldet und bin ihn auch gelaufen.
Nun würde ich tendenziell eher auf Berlin verzichten, fände es jedoch schade, wenn der Startplatz verfällt.
Hat jemand Interesse?

Sightseeing is cool

Auch wenn Du als Berliner die Stadt in und auswendig kennst. Genieß Du den Lauf doch als Sightseeing-Lauf.
Lauf 1 Minute/Km langsamer als Anfang September und Du hast einen sehr schönen Trainigslauf.

Unter der Voraussetzung Du würdest selbst laufen, weil niemand den Startplatz haben möchte.

Ich bin im April innerhalb von zwei Wochen in Freiburg und in Wien gelaufen und das hat gut gepasst, weil ich langsam gelaufen bin.

Einen Startplatz für Berlin habe ich schon.

Und immer dran denken:
Laufen ohne zu schnaufen!!! ;-))

Klingt gut

Das könnte eine Möglichkeit sein, auf die ich mich sogar freuen könnte, ohne Druck mal locker runterlaufen die 42,xx km.... Und Berlin lohnt immer, das stimmt. Zu einer Minute langsamer/km müsste ich mich zwingen, aber das sollte ich hinkriegen ;-))

Lauf einfach

bist doch gut trainiert...

Gruß
Dirk

Eine Minute hin, ...

... eine Minute her. Wieso eine Minute?
Bei ner MRT-pace von 8min/km wäre das schon ne andere Hausnummer, als bei ner MRT-pace von 4:10min/km.
Lauf im ldl-Tempo oder einem TDL-Tempo los und hintenraus kannst du schauen. Kurz hintereinander gehen zei M mit jeweils PB-Ambitionen natürlich nicht, aber einer Leistungsorientiert und einer Spaßorientiert geht immer.
Viel Spaß!
;-)

Seh ich wie Schalk ...

...einfach laufen...
TDL Tempo und nach hinten raus gucken was noch geht... Komm am Vorabend ins Tomasa und du findest sicher jemanden der mit dir läuft...

Thorsten

30.09. Berlin Mara
06.10. 1. Pfalz-Trail (70 km)
28.10. Röntgenlauf (63 km)
24.11. Kleiner KoBoLT (106 km)

Bei dem Programm ;-)

Danke für die Hinweise. Bei euren Lauf-Kilometern ist das sicher möglich. Vielleicht mache ich das wirklich als lockeren Dauerlauf, meine Ambitionen bezüglich PB habe ich für diese Jahr schon ausgetobt (sub 4).

Komm ins Tomasa

Ich kann Thors Rat nur unterschreiben. Komm am Vorabend ins Tomasa und du findest garantiert jemanden, der deinen Spaß in unserer Stadt noch verstärken kann. Da sind einige, die in 4:30 laufen wollen, oder noch einen Tick langsamer.
----------------------------------
LG Inumi
Wenn ein Lauf nicht dein Freund ist, dann ist er dein Lehrer.

gute Idee,

ja, komm ins Tomasa.
Da würden sich einige freuen (ich eingeschlossen), wenn Du den Hasen machst :-)

wenn du aber doch nicht laufen möchtest...

dann würde ich dir die Start-Nummer auch spontan abnehmen ;-))
// abkaufen.
Ich war noch auf der Suche nach einem Herbst- Marathon!

Laufen...und schauen wie Du Dich fühlst

...auch wenn das sicherlich aus vielerlei Sicht unvernünftig klingen mag, aber es muss auch nicht zwangsweise eine Minute langsamer sein.

Wenn Du es so machen willst, super. Aber ich bin letztes Jahr mit Köln und Portland zwei Marathons innerhalb von 8 Tagen gelaufen. Köln war mir zu heiß und der Druck war zu groß da es mein eigentlicher Jahreshöhepunkt werden sollte und beim "Heimatmarathon" auch allerhand Family&Friends dabei waren. Portland lag halt zufällig genau auf meiner USA-Reiseroute und Finisher eines US-Marathons klang schon verlockend.

Also bin ich Portland einfach mal im MT losgelaufen und habe geguckt, was passiert. Bei km28 habe ich dann die 3:35 Pacemaker eingeholt und denen nach km40 noch davon gelaufen, sodass am Ende eine 3:32 rauskam - damals für mich noch Bestzeit.

Was will ich Dir damit sagen? Erstens gehen zwei Marathons innerhalb kurzer Zeit. Zweitens kannst Du auch riskieren mal Tempo loszulaufen - sofern Du noch ein Ziel vor Augen hast. Ab km5 kannst Du immer noch 1Min/km langsamer laufen (das habe ich z.B. dieses Jahr in Hannover gemacht, nachdem ich zwei Wochen vorher meine zu dem Zeitpunkt Maximalleistung abgerufen habe und es keinen Grund gab Hannover auf Tempo zu laufen.)

;-)

... gehen, geht immer viel. Anderen raten wollte ich das nicht - insbesondere wenn man den sportlichen Hintergrund (Traingszustand, -umfänge, ...) nicht kennt.
Aber du hast völlig recht. Klar geht so was bei gutem Grundzustand. Manchmal ist es einfach nur die Tagesform und/oder das Wetter und dann "lädt" man sieben Tage später einfach noch mal nach.
;-)

Melde dich, kein Problem...

Pallik, habe dir eine PM geschickt....

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links