hallo,
vor 9 tagen bin ich beim training gestürzt und habe mir ein hämatom im kniegelenk zugezogen. die hausärztin sagte, ich muss das bein schonen, bis der schmerz weg ist. inzwischen ist äußerlich nichts mehr zu sehen. dennoch kann ich kaum einen schritt gehen, ohne zumindest mäßigen schmerz in dem knie zu verspüren.

9 tage ohne sport macht mir allerdings schon recht heftig schlechte laune. daher meine fragen hier:

hat jemand so etwas schon mal erlebt ?

wie lange kann es etwa noch dauern ?

kann ich irgend etwas tun, um die heilung zu beschleunigen ?

schönes wochenende wünsch: klaus aus potsdam-babelsberg

Vorsicht !

Wenn du ein Hämatom IM Kniegelenk hast, heißt das, dass es in den Gelenkraum hineingeblutet hat. Da der Gelenkraum durch eine Hülle vom umgebenden Gewebe getrennt ist, muss entweder die Gelenkkapsel, also der Bandapparat um das Kniegelenk, oder ein Blutgefäß im Kniegelenk verletzt worden sein.
Ich würde dir dringend raten, dass von einem Facharzt (sprich: Sportorthopäden) untersuchen zu lassen, vor allem, wenn du noch immer deutliche Schmerzen hast.
Ich drück dir die Daumen, dass nichts wichtiges in deinem Knie kaputt ist. Ich würde erst nach sportärztlichem O.K. (nicht: hausärztlichem) wieder laufen.
Uhrli

vernünftig

danke für den tipp - das hört sich vernünftig und nachvollziehbar an. wie aber komme ich an einen "sportorthopäden" ? ich finde im telefonbuch zwar ärzte für orthopädie, aber nicht für "sportorthopädie". ich kenne auch einen arzt, der die zusatzbezeichnung "sportmedizin" führt. an wendet man sich nun: an den orthopäden oder den sportmediziner ?

Dann doch lieber ...

...einen Orthopäden, der hat eine 6jährige Facharztausbildung. Die Zusatzbezeichnung Sportmedizin kann man dagegen in sehr kurzer Zeit machen.
Am besten einen Orthopäden, der selbst läuft, oder Sportmedizin als Schwerpunkt hat. Ich würde mal auf der Homepage schauen oder im Forum nachfragen, ob jemand in deiner Nähe einen guten kennt.
Gruß
Uhrli

facharzt

so, war heute beim facharzt:

ist ein orthopäde, der selbst marathon läuft!

diagnostik: röntgen und kernspintomografie

ergebnis: kein schaden erkennbar, auch kein hämatom! bleibt nur noch die deutung, dass durch das trauma eine art "entzündlicher prozess" in gang gesetzt wurde, der sofort mit entzündungshemmender injektion (aua!) behandelt wurde.

am donnerstag wieder termin, dann sehn wir weiter.

soweit erst mal in kurzform die neuesten nachrichten.

euch viel spaß beim laufen !

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links