Benutzerbild von tabakdidi

Hi!
Bin grade im Trainig für Köln Marathon am 14.10. und bis Samstag war alles voll im Plan. Das Problem: ich habe ihrgenwann in den letzten 2 Jahren mal was mit dem linken Zeh gehabt (gebrochen?), hat sich aber gegeben und bei normalen Läufen zu keinen Problemen geführt. Jetzt am Samstag bei einem 30 KM Lauf(und auch schon mal ehr 28 Km Lauf)bekam ich ab 15 KM Schmerzen und bei 28 KM waren die Schmerzen im Zeh und vor allem im Knie so stark, dass ich ein Stück gegangen bin. Sonntag habe ich noch eine kurze Strecke versucht, musste jedoch unterbrechen. Habe gestern aufs Laufen verzichtet und war Rad fahren und schwimmen. Hat jemand einen Tipp, was ich tun könnte?

zum Arzt gehen

Richtig, ...

... zum Arzt gehen und vor allem Ruhe!
Nach Belastung kommt Überlastung. Wenn Belastung schon weh tut, ist sie vielleichgt schon in der Überlastung? Dann hilft erst mal keine weitere Belastung!
;-)

Arzt

Das mit dem Arzt ist schon klar, ich dachte bei den vielen Läufern hier hätte schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und ein "Wundermittel" oder einen "Wundertipp" :-)

Hatte selbst auch tierische

Hatte selbst auch tierische Schmerzen im Großen Zeh. Konnte nicht mehr auftreten. Der Doc diagnostizierte Arthrose - da hätte sich wohl ein Teilchen gelöst, das im Gelenk reibt. Ich bekam so eine gelbe Flüssigkeit zum Umschläge machen. Das hat geholfen und ich mache seither die Umschläge sobald ich da wieder nur das geringste spüre.

Gruß Jo

Amputieren ... Oder auf HM ummelden ...

das erste hilft dauerhaft, das zweite sofort ...

Wunder dauern etwas länger ...

30.09. Berlin Mara
06.10. 1. Pfalz-Trail (70 km)
28.10. Röntgenlauf (63 km)
24.11. Kleiner KoBoLT (106 km)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links