Benutzerbild von maecks

Leises Gepiepse dringt durch mein Ohr, meinen Gehörgang entlang und ganz allmählich bis zu meinem Unterbewusstsein durch. Ich schrecke hoch. Der Alarm meiner Polar RS 200 schrillt durch die Nacht. Es ist kurz nach 5. Leicht desorientiert versuche ich den richtigen Knopf zu finden, um wieder für Ruhe zu sorgen. Zwei Versuche später gelingt es mir dann auch. Leider zu spät. Ein hochfrequentes mürrisches „MMM“ dringt an mein Ohr. Trotzig wirft sie sich auf die andere Seite! Ich rapple mich auf und schleiche wie ein begossener Pudel aus dem Zimmer und ins Bad.

Mein Schweinehund versteht nichts vom Kaffee kochen. Ich lehne daher sein Angebot dankend ab und verzichte lieber. Den flüchtigen Blick in die Zeitung bereue ich gleich wieder: „Terroranschlag auf Mallorca!“ Meine Schwester urlaubt dort gerade mit Familie…

Dann geht’s auch schon ab Richtung Bahnhaltestelle. Die Haupturlaubszeit macht sich auch um diese frühe Uhrzeit bemerkbar. Von den üblichen fünf Wartenden sind nur die immer freundlich grüßende kleine Türkin und ich übrig geblieben. Ich steige in die erfreulich pünktliche Triebwagengarnitur der ÖBB und lass mich in einen freien Sessel gleiten. Die viel zu grellen Neonröhren über mir sind Indiz dafür, dass die Nächte bereits wieder deutlich länger werden. Ich lass meine Augenlider sinken und döse vor mich hin, bis mich der Lautsprecher mit „nächster Halt Bregenz“ wachrüttelt.

Im Büro angekommen streife ich mir gleich meine Laufklamotten über. „MMM, welche Schuhe tragen wir denn heute?“ Ich entscheide mich für meine Mizuno Wave Rider, starte die Pulsuhr um 05:56 h und ab geht’s auf die Piste. Kaum unterwegs, ruft mir ein Radfahrer „Guten Morgen“ entgegen und schickt meinen Namen hinterher. Uli, mein ehemaliger Marathonlehrer. Erinnerungen an vor vier Jahren werden wach, als ich mit ihm meine ersten Laufversuche unternommen habe…

Ich laufe das Bodenseeufer entlang. Die Beine sind bleischwer. Die 27km von gestern stecken noch drin. Ich habe Conny64 auf ihrem ersten langen Lauf nach ihrer Stressfraktur Anfang April begleitet. Schön dass sie schon wieder so weit ist. Ich freu mich und schon läuft es sich ein bisschen leichter, obwohl es jetzt entlang der Bregenzer Ache flussaufwärts geht. Bald wird mir das nette ältere Ehepaar begegnen, das jeden morgen mit dem Schäferhund spazieren geht. Hoppla, heute auf Fahrrädern!

Allmählich habe ich meinen Rhythmus gefunden und der Wendepunkt in Kennelbach ist schon erreicht. Flussabwärts läuft es sich gleich noch mal lockerer. Mein Tempo steigt. Ungewollt erschrecke ich eine Nordic-Walkerin, die mir beim Überholen fast in die Quere kommt. Seltsam, aber der Weg zurück kommt mir nur halb so lang vor. Wieder am Bodensee tendiert meine Pace bereits gen sub 5:00. Vorfreude kommt auf. Der entscheidende Schritt kommt immer näher. Zwei farbenprächtige Fasane promenieren einträchtig am Wegesrand. Ich kümmere sie offenbar nicht.

Jetzt laufe ich am Yachthafen vorbei und setze meine Schritte ganz bewusst. Einer dieser Schritte muss es sein. Ein einziger kleiner Schritt, der meinen Jahreskilometerstand von MMCMXCIX auf MMM springen lässt! 3000! Schon jetzt! Ende Juli! Wie auf Wolke sieben schwebe ich die letzten 1300m zurück Richtung Büro! Dehnen, duschen und ran an die Arbeit! Die wird mir heute leicht von der Hand gehen.

Kilometersüchtige Grüße, maecks ;)

4.6
Gesamtwertung: 4.6 (5 Wertungen)

Große Taten...

...kommen oftmals einfach und unspektakulär hervor. Du weißt ja, "ein kleiner Schritt für einen Menschen..." und so weiter, ein "im Namen Ihrer katholischen Majestäten nehme ich Besitz von diesem Eiland" oder auch nur durch ein "Guten Morgen" einer kleinen freundlichen Türkin :-)

Wahrlich, Du hast heuer Deinen Dreitausender bezwungen, ohne Sauerstoffgerät und Sherpa. Und wie ich Dich kenne, wird es bis Ende 2009 noch mindestens ein Fünfeinhalbtausender... mindestens...

Schön, Dich aus der Ferne beim erklimmen der Kilometergipfel beobachten zu dürfen.

Es grüßt, ohne Neid, aber mit geteilter Freude,
Vex

jogmap-Stundenjäger

am frühen morgen....

..schon derart heldenhaft... Mann o Mann! Wo soll das noch enden ;-)

Unfassbar...

...ich meine nicht nur diese phänomenale Leistung (MMM), ich meine diese Disziplin, so früh den Kreislauf in Gang zu bringen!!

Glückwunsch, sagenhaft und ich freue mich auf WF - ich will endlich die vielen Wunderläufer kennen lernen :-))

ZüperOli

*Wer schneller läuft, ist früher fertig!*

Ganz ehrlich, ne...

...um die männlichen Fasane auf'm Laufweg beneide ich Dich ja mehr als um die 3k.

Aber die 3k in sieben Monaten finde ich wesentlich beeindruckender, zumal da ja auch so ungefähr 300 Höhenkilometer dranhängen bzw. draufliegen... :-0

Chapeau! Und Qapla'!

---
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Eine große Runde für alle am 29./30. August in WF

Fasantastisch

Während andere noch an ihren 2k herumbasteln...;-)
Auch Dein 3k kurz vor Schluss des Laufes klingt genauso entspannt wie der gesamte Maecks, den ich in Füssen kennenlernen durfte.
Glückwunsch!
Vielleicht solltest Du aber ein Jahr lang nur flache Strecken laufen, dann wärst Du jetzt schon bei 4...!
Mal sehen wieviele es am Ende des Jahres sind!
Gruß, Marco
You´ll never kilometersucht alone

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos

Äääähhhh

mir verschlägt's die Sprache! Du bist a Wooohnsinn! ;-)

Freut mich, dass ich dich Laufwunder in Füssen kennen lernen durfte!

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

*schluck*

Da bleibt mir glatt die Spucke weg! Und das alles ueber Berg und Tal. Saaachenhaft! Wenn ich mal gross bin... usw. usf. :)

Gratuliere!
s:)

--
"Das Missing Link zwischen Affe und Mensch sind wir." - Konrad Lorenz

Gratuliere zu den 3000, maecks

Hallo maecks,

ich gratuliere zu den 3000 kmchen. Ich hab zwar lange Anschluß halten können, aber Deine Steigerung in den letzten Wochen hätte ich nicht mehr geschafft, auch wenn ich jetzt nicht verhindert wäre.

Gaaaaaaaaaaaanz riesengroßen Respekt. Ich freu mich jetzt schon sehr darauf, wenn wir uns mal zum Laufen treffen werden. Aber nimm dann bitte Rücksicht, so schnell wie Du kann ich nicht mehr laufen...

Liebe Grüße
Renate

Der Weg ist das Ziel

Jogmap-Ruhr
Machojäger

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links