nachdem ich im Juni den HM in Stuttgart gut überstanden habe, festigte sich der Entschluß meinen 1. Marathon kurzfristig in die Tat umzusetzen, immerhin laufe ich nach mehr als 20 unsportlichen Jahren seit ca. 4 Jahren.
Die Wahl fiel auf Füssen, noch 4 Wochen Vorbereitung, schnell noch einen langen Lauf über 32 km und ...
Je näher der 26.07. rückte, stieg die Anzahl der ungelösten Fragen und auch die Selbstzweifel. Mit all den guten Ratschlägen hier aus dem Forum reiste ich dann nach Füssen an. In aller Frühe und mit viel Nervosität betrachtete ich das fröhliche Treiben der BORNis mit respektvollem Abstand.
Alle guten Ratschläge vergessend, ging es um 7.30 auf die Strecke.
Über die Schönheit der Strecke, das tolle Wetter etc ist ja schon viel geschrieben worden, Dank mangelndem Geschmacksvergleich habe ich auch an jeder Station das Isogetränk in unterschiedlichsten Farben ohne Murren in mich geschüttet.
Nach der HM Marke nach 1:50 beschloss ich dann doch etwas langsamer zu werden und habe nach einer Pinkelpause den Anschluss an die 3:45 Gruppe verloren, aber auch alleine auf Strecke machte es Spaß. Wenig später "durfte "ich einige Kilometer mit den BORN´s Magnum Classic und Nezzwerker laufen. Meine Lieben feuerten mich bei Km 38 fleißig an, und ich war froh dem Mann mit dem Hammer entkommen zu sein. Oder?
Kurz nach km 40 eine kleine Steigung und - nichts ging mehr. Die Beine (im Schwäbischen die Füße) wollten einfach nicht mehr, wie lang können doch 2 km sein (in meinem Fall fast 20 min), kein Adrenalin, kein Hochgefühl, nur laufen, gehen, stehen, gehen, laufen ... auf den letzten Metern den 4:00 Pacemaker vorbeiziehen lassen, aber schlussendlich mit kapp über 4 Stunden meinen ersten, und bestimmt nicht letzten Marathon beendet.
In Erinnerung bleiben die schönen Eindrücke der Ostallgäuer Alpen, die Seen, Berge und Schlösser, die vielfachen Anfeuerungen...
Das nächste mal werd ich´s langsamer angehen lassen, denn "...die gewonnenen Sekunden am Anfang sind die verlorenen Minuten am Ende".

bis zum Nächsten
Klaus

0

Na sowas!

Da treibt sich noch so ein Jogmapper in Füssen rum, beobachtet uns BORN aus der Ferne und gibt keinen Quack von sich?

Beim Marathon-Debüt an der 4:00h-Grenze vorbei zu schrammen ist echt riesig! Beim nächsten Mal wird es dann deutlich sub 4h klappen - die richtigen Schlüsse aus deiner Premiere hast du ja schon gezogen!

Gratulation und solltest du bei deinem nächsten Marathon wieder lustiges BORN-Treiben beobachten - gib doch ein Zeichen, unsere Beklopptheit ist nicht ansteckend ;)

Gruß maecks


Wir sind BORN - Laufen wie bekloppt!

Einspruch!

Das ist ansteckend. sehr sogar. wie ein fröhliches Lachen!!!

;-))

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Statt gegeben!

Anja, wie recht du hast :))

Gruß maecks


Wir sind BORN - Laufen wie bekloppt!

Sehr schöner Fazit-Satz.

Es war mir ein Vergnügen, einen Teil des Weges mit Dir teilen zu dürfen. Ich hoffe, die Anführungszeichen bedeuten nix schlimmes... :o)

Nächstes Jahr wieder Füssen?

---
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Eine große Runde für alle am 29./30. August in WF

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links