Benutzerbild von Sani1976

Am Sonntag noch nach erfolgter "Entlehrung" meine kleinen Triathlon überlebt und überstanden sollte die neue Woche doch eigentlich gut beginnen !?!?!

Montag.
Mein Hautölfläschchen (das so gut geriecht hat) ist mir vor Wochen runter gefallen. Scherben zwar beseitigt, aber eine hat sich versteckt. So kam es, dass ich es geschafft habe am Montag in genau diese jenige zu treten welche tief drinnen dann meine Ferse zierte. Abends natürlich kein Arzt mehr offen der mir das Teil raus holt und deshalb in die Notaufnahme ??? Stunden warten mit Fröschi im Schlepptau? Nö !Aber mit ner Scherbe in der Ferse rumzulaufen ist auch nicht lecker, also habe ich mich selbst ans Werk gemacht ...

Was soll ich sagen, nach 2 Stunden Kampf habe ich sie auch rausbekommen. Der kleine Krater in meiner Ferse wird schon wieder zuwachsen.... Gab der Ferse dafür 2 Tage und dann wollte ich wieder laufen....

Mittwoch
Laufpause wegen Krater in der Ferse war ja noch angedacht also was tut Sani? Hällt ein Pläuschchen mit Nachbarin am Zaun. Man muss die Zeit ja sinnvoll nutzen.
So, was passiert? Ne Biene plaziert sich am linken Arm und sticht gnadenlos zu. Die Hutsch hat sich nicht angekündigt.....saß einfach plötzlich da. Kein Problem, werden sich viele denken, aber ich bin hochallergisch gegen Bienegift. Förderlich war bestimmt auch das quitsch-orange Finnisher-T-Shirt welches ich am Sonntag bekam. Ist ja klar das ich mit der Farbe auf die Viecher anziehend wirke.

Also hab ich mich mal schnell von meiner Nachbarin verabschiedet um meinen Notfalldrink zu kosten. Aber irgendwie hatte ich wieder das Gefühl mein Gesicht schwillt trotz Drink an. Voller Panik hab ich dann noch den Notarzt gerufen, der mich dann auch schön mitgenommen hat.

Da ich mich geweigert habe Rollstuhl zu fahren und auch nicht dort bleiben wollte, haben sie mich schön brav nach ein paar Stunden wieder frei gelassen.

So kam ich also trotzdem noch in die geliebte Notaufnahme welche ich am Montag noch so schön umgehen konnte.

Donnerstag
Nachdem ich meinen Bienendrink ja leergesoffen habe, musste ich mir heute Nachschub holen. Der Arzt wollte natürlich mal drauf gucken, denn mein Arm war kein Arm mehr, sonder eher ein "Klops" mit roter Verzierung. Diagnose: Blutvergiftung- Antibiotika 5 Tage lang-

Darf man mit Antibiotika laufen?

In diesem Sinne werde ich mal jetzt meine Wohnung nicht mehr verlassen und warten bis diese Woche rum ist.

Herliche Grüße
Sani

0

Murphy zu Besuch...

Da ja die meisten Unfälle im Haushalt passieren ist's nun auch egal, wo du bist ;-) Nur laufen solltest du unter Antibiotikum wirklich nicht. Wünsche dir gute Besserung und eine unfall-/katastrophenfreie Restwoche!!!

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Ach du meine Fresse!

Da hat dich die Woche aber ordentlich gebeutelt!
Bleib mal lieber im Haus, bevor noch was wirklich Schlimmes passiert, dir ein Klavier auf den Kopf fällt oder so.

Mit Antibiotika laufen geht, kommt auf das Medikament an. Wenn es ein Antibiotika ist, was sich beispielweise in der Haut einlagert, ist es kein Problem, wenn man aber gegen einen grippalen Effekt was nehmen muss, sollte man eine Trainingspause einlegen.
So hat mr das zumindest mein Hautarzt letzte Woche erklärt, den ich nach der Verschreibung von A. völlig panisch fragte, ob ich denn dann laufen gehen kann.
"Laufen geht, nur onne sollten sie meiden"...passt ja gut dass ich heute für knapp drei Wochen in den Urlaub bei aktuelln 36 Grad fahre...;-)

Gute Besserung auf jeden Fall!

Keine halben Sachen!

Was Sani anpackt, das macht sie richtig ordentlich, oder?! Keine halben Sachen. Voll auf die Neune! Wenn Selbstzerstoerung angesagt ist, darf man nicht zimperlich sein!

Gute Besserung, Du! Du darfst jetzt wieder aufhoeren damit. Fuer alle Faelle lass mal sein das Laufen. Mit solchen Medikamenten im Koerper ist's schon besser, wenn die in Ruhe wirken koennen. Ausserdem gibt das Deiner Ferse Zeit, wieder vollstaendig auszuheilen. Jaaaa, ich weiss... Vernunft ist langweilig und doof...

Alles Liebe!
s:)

--
"Das Missing Link zwischen Affe und Mensch sind wir." - Konrad Lorenz

:-)

Bis Samstag will ich ruhen und buße tuen :-)

Au Weia :-(

Setz Dich ganz still in die Ecke bis Sonntag und danach streichst Du die Woche einfach aus den Kalender...
Gute Besserung wünnscht WWConny (Allergien sind doof)

Bingo!

bei soviel Pech in einer Woche kaufe Dir einen Lotteschein für Samstag. Du kannst eigentlich nur gewinnen !
Gute Besserung ;-)

Adieda
Spindoc
Der mit dem Hund humpelt!
GPSies - Tracks of Spindoc

mit oder ohne Antibiotikum

Ein Antibiotikum hat erst mal ueberhaupt gar nix gesehen mit dem Laufen zu tun und schadet der Lauferei auch nicht, und umgekehrt gibt es da in den allermeisten Faellen ebenfalls keine Relation. Die Frage ob man nun Laufen darf oder nicht hat in erster Linie nix mit dem Antibiotikum sondern mit Erkrankung zu tun wegen der man das Antibiotikum nimmt. So ist das.

Wenn Du Dich allgemein krank fuehlst: Lauf nicht. (NIEMALS Laufen wenn Du Dich allgemein krank fuehlst)
WEnn Du Dich krank gefuehlt hast aber durch die Einnahme des Antibiotikum wieder besser fuehlst: Lauf nicht bis die Packung leer ist und es Dir auch weiterhin, ohne das Medikament, gut geht.
WEnn Du Dich von vornherein nicht wirklich krank gefuehlt hast bevor Du ueberhaupt mit dem Antibiotikum angefangen hast (das hat man zB bei Zahnextraktionen wo man das Antibiotikum nur vorsichtshalber zum Schlucken kriegt), kannst Du laufen gehen, sollte es Dir waehrend der Einnahme des Antibiotikums ploetzlich schlechter gehen (Sprich: es ist zu einer Infektion gekommen): Nicht mehr laufen.

So einfach ist das.
-------------------------------------

Schnelle Genesung! Wenn man

Schnelle Genesung! Wenn man schön ruhig und locker läuft kann man auch mit Antibiotikum laufen, soll angeblich den Heilungsprozess beschleunigen. Jedoch sollte man sich nicht "wirklich" anstrengen- dies hat mir ein befreundeter Arzt gesagt und ich bin bisher immer gut damit gelaufen;)
Aber, gegen eine kpl. "Schonung" von ein paar Tagen spricht natürlich auch nichts....und zieh halt mal was ohne Signalfarbe an, auch wenn so ein Finisher Shirt natürlich schön ist;)

Und

ich dachte, ich ziehe das Pech magisch an... Menschmensch, du hast mein volles Mitgefühl (auch wenn dir das nicht hilft), und um mich hier ganz unmöglich zu machen: Ich laufe auch mit Antibiotikum, wenn mir danach ist. Aber hör auf deinen Körper, was der dir sagt!

Gute Besserung!!!

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

:-)

Also ich nehm das Zeug ja nur, weil der Arzt gesagt hat ich soll es nehmen :-)))Es war ja nur Zufall, dass ich direkt bei ihm war.

Pech in dem Sinne hatte ich ja nicht.Man muss es anders sehen:

Die Scherbe hätte drinnen bleiben können und ich hätte einen amputierten Fuss oder Wundstarrkrampf (weil mit der Tetanusimpfung hatte ich es auch nicht so), oder die Biene hätte gestochen wenn ich weit weit weg von meinem Notfallset gewesen wäre.

Das Shirt hatte ich nicht an aus stolz, sondern weil ich meinen Garten umgraben wollte :-) Schön weit und bequem :-)))

Heut hab ich Pause gemacht und mir ein Weizen in Ruhe gegönnt. Morgen gehts dann zum Lauftreff :-))

LG
Sani...

...die jetzt einen Impfpass besitzt:-)

Mensch Sani, machst Du

Mensch Sani,

machst Du wieder Sachen... Kaum wieder fit, kommen die Katastrophen des Alltags.

Inzwischen ist das Problem hoffentlich überstanden. Und wiederhergestellt. Mein Arzt sagt immer: mit Antibiotika können Sie schon laufen. Nur mit dem Grund warum sie das Antibiotika nehmen nicht. Und das würde ich mir bei Blutvergiftung dann auch noch mal überlegen...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links