Hallo zusammen!

Also was mich angeht:
Ich bin eine lustige, leider leicht übergewichtige 17-jährige, komme nach den Sommerferien (die ja am 5.8. enden *seufz*) in die 12. Klasse und ich bin Laufanfängerin.
Jetzt ist es raus. Ich bin stolze Besitzerin von Laufschuhen und habe im Januar schon mal angefangen zu laufen. Habe es auch geschafft meine kleine Runde von 2,3 km zu umrunden ohne Gehpausen, doch dann kam der innere Schweinehund. Und zusätzliche 3kg, die echt nicht nötig sind!
Am Anfang der Sommerferien habe ich für 4 Wochen meine Schwester in Berlin besucht und den Jungfernheideteich für mich entdeckt ;) Mit Gehpausen war ich tatsächlich fast jeden morgen 20-25 Minuten unterwegs. Da hab ich mich auch irgendwann bei jogmap angemeldet. Doch jetzt ist er wieder da -

DER SCHWEINEHUND!

Ich habe mehr gegessen als je zu vor bzw. habe weniger als je zu vor auf meine Ernährung geachtet. Habe noch 1kg zugenommen und bin vollkommen unmotiviert. Ich fühle mich schwer und möchte mich am liebsten gar nicht bewegen und mich nur mit Schokolade trösten. Jaaa... Ich gefalle mir ja selbst nicht.
Momentane Daten:
Alter: 17
Größe: 1,69m
Gewicht: 74kg
BMI:25,9

Wunsch: Endlich laufen, weil es mir Spaß macht und mich gesund ernähren um 10kg abzunehmen.

Vielleicht bekomme ich ja hier Unterstützung? Zumindestens hat mich der Schweinehundalarm, den ich (un-)glücklicherweise eingestellt hatte wieder auf diese Seite geführt..

Mit dicken Grüßen -
Muffelchen.

UPDATE:

Soo... Ich bin ja überwältigt von der Resonanz :D Wahnsinn! Vielen, vielen lieben Dank an alle, die mir so tolle Kommentare geschrieben haben. Zwar bin ich heute noch nicht gelaufen (jaaaaa! ich weiß!), aber das lag daran, dass ich noch den ganzen restlichen Tag shoppen war. (Ist das nicht auch irgendwie sport? ;))
Ganz motiviert habe ich mir gerade neue Lauf-musik auf's Handy geladen. Und morgen früh nach dem Frühstück werden direkt die Laufschuhe geschnürt!
Besonders freue mich schon auf die anschließende Dusche & das Eintragen der km hier auf jogmap. Was einen Volkslauf angeht - Das ist hier auf dem Land etwas schwierig. Der nächste im Umkreis von 5 bzw 10km ist schon Anfang August und das mir doch ein bisschen zu früh. Nicht, dass die Leute mich da später vom Asphalt kratzen müssen!
Also, wie gesagt, ich bin hochmotiviert! Vielleicht behalte ich diese Bloggeschichte noch weiter bei, hilft bestimmt auch!

Mit vielen Grüßen,
Muffelchen

4
Gesamtwertung: 4 (1 Bewertung)

Mit einem ...

... Laufpartner/-in geht das einfacher. Du könntest auch Ausschau nach einer Laufgruppe in deiner Nähe halten. Dann braucht man sich nicht immer so zu überwinden.

Auf jeden Fall alles Gute für dein Vorhaben.

------------------------------------------------------------
Stop trying to run and run.

www.skalpjaeger.de

:-)

Ob Du es glaubst oder nicht - eigentlich diskutiere ich so ziemlich jedes Mal beim Lauftraining mit meinem Schweinehund... manchmal muss ich um jeden Meter diskutieren, manchmal hält er schon nach 10 Metern die Klappe. ;-)

Such Dir konkrete Ziele wie 5km durchlaufen, 5km unter 35 Min laufen, 10 km durchlaufen (hilft mir ungemein).

Such Dir eine Laufpartnerin, das hilft auch.

Meiner Schwiegermutter hab ich das Buch "Fit mit dem inneren Schweinehund" geschenkt und seither läuft sie auch wieder (nach 10 Jahren Pause!!). :-)

Du schaffst das! :-)

LG
Sabrina

innerer Schweinehund

ja das mit dem Schweinehund. Dazu noch die vielen Foren und Blogs auf jogmap - da wird es schwierig von der Kiste loszukommen und sich zu bewegen :-)

Versuchs mal mit:
-nur noch ein oder zwei mal wöchentlich Internetsurfen
-vor dem Abschalten des Computers kurzer besuch auf jogmap um Deine Lauf-km einzutragen.
-mit Deinem/-er Laufpartner/-in nicht via mail zu kommunizieren, sondern während dem Laufen.

-wetten dass...-

aber am besten is immer noch: laufen, laufen, laufen

Dialog mit dem Schweinehund

Den kenne ich nur zu gut, siehe auch meine Blogeinträge ;-)

Was mir immer hilft, ist die Vorstellung, wie gut ich mich danach fühle.

Such dir ein besonders tolles Gefühl aus, was du mal nach dem Laufen hattest, Stolz, Glück, Erleichterung was auch immer und rufe es immer wieder auf, wenn du unmotiviert bist und dir dein Schweinehund gerade wieder 1 Mio Sachen aufzählt, die du statt dem Laufen tun könntest.

Laufpartner wurde schon genannt, Jogmap Eintragungen auch, Ziele stecken ist toll,außerdem ist die Routine wichtig.
Wenn du jeden Mo und Mi beispielsweise immer um 18 Uhr laufen gehst hilft das, die Routine wird dich eher zum laufen bewegen, als wenn du immer mal wieder läufst.

Viel Erfolg, das schaffst du schon!

heute abend...oder morgen..

ich könnte auch noch bis zum Ferienende warten...

Ich glaub Du spinnsch (um kurz mal ins Schwäbische abzuschweifen)!

Schuhe an und los! Langsam, dafür etwas länger. Wie Du es selber so schön geschrieben hast:

    Los gehts!

Jetzt aber die Laufschuhe an

Jetzt aber die Laufschuhe an und raus :-)...

Man muss sich echt nur immer wieder vor Augen führen, wie gut es einem nach dem Laufen geht und mit den Gedanken an dieses tolle Gefühl kann man den inneren Schweinehund wirklich besiegen. Ich spreche aus eigener Erfahrung.

Außerdem kann ich mich einigen meiner Vorredner anschließen: sich konkrete Ziele setzen hilft auch. Warum meldest du dich nicht bei einem 10km-Volkslauf in ca. 2 - 3 Monate an. Dann MUSST du trainieren, weil bei so einem Event will keiner "versagen". So habe ich es auch gemacht...das hilft ungemein!

Liebe Grüße...

Respekt

Ich find schonmal schön, dass du überhaupt interesse am Laufen hast. Als ich noch zur Schule ging wäre das nix gewesen für mich und auch für keinen meiner Freunde/innen. Deswegen erstmal Respekt.

Ansonsten is der Tip von oben mit den wirklichen Zielen (5km durch etc.)gut. Suche dir n passenden Trainingsplan bei Jogmap oder Runnersworld oder etc. raus und dann lauf nachdem. Es hilft sich an einen Plan halten zu können.

Für meine Freundin hab ich ein Spiel draus gemacht den Schweinehund zu überwinden. Immer wenn sie ihn gepackt hat und gelaufen is gabs von mir Pünktli. Und ab einer gewissen Anzahnl an Punkten kann sie die gegegn etwas eintauschen. Was wird nicht verraten ;-)... kann sich ja jeder was ausdenken.

Und was Ernährung angeht. Ich empfehle Logi... und da nur was auch gut in den Alltag einzubauen ist. Wenn du dein Insulinhaushalt ein wenig in den Griff bekommst (durch wenig Kohlenhydrate) und dazu noch Sport treibst werden die Pfunde fallen!!! Versprech ich dir!!!

(Zur Info waren bei mir in 2 Monaten 10 Kilo ohne Probleme mir gehts gut und Schoki ess ich trotzdem^^)



Blogathlon

Nix muffeln ....

Nicht warten bis irgendwann - einfach loslaufen. Heute. Jetzt. Sofort.

Es gibt unendlich viele Rechtfertigungen, lieber nicht zu laufen, aber einen universellen und unschlagbaren Grund, heute und jetzt und sofort loszulaufen: laufen tut gut! Es macht gute Laune und ein gutes Körpergefühl und außerdem macht es dich stolz auf dich selbst! Laufen macht schön und glücklich!

In der Anfangszeit wirst du vielleicht nicht sofort abnehmen, aber je mehr Kilometer du läufst, desto sicherer purzeln die Pfunde (bei etwa gleicher Kalorienzufuhr).

Viel Glück! Und vor allem viel Spaß!

Grüße
Doggerin

Schließe mich meinen

Schließe mich meinen Vorrednern an:

- kleine Ziele setzen und zufrieden sein, wenn es funktioniert.
- Nicht zu schnell laufen, lieber langsamer und dafür länger.
- sich ab und zu auch einmal für die Erfolge belohnen.

Und setz dich nicht zu sehr unter Druck: Dein BMI ist doch ganz OK. Und Kurven sind doch was sehr Schönes ;-)

LG, Chris

Schweinehund

Ich habe bei einer Kollegin, die ähnlich angefangen hat, fast täglich nachgefragt, ob sie gelaufen ist und ihr dann auch immer gesagt, ob ich war. Daraus hat sich ein regelrechtes Spiel entwickelt in dem wir beide darum ringen, wer häufiger Laufen war, ohne es wirklich zu übertreiben. Sie hat inzwischen ihre Mädchenfigur wieder, die ich gar nicht kannte.
Vieleicht erzählst Du rum, dass Du laufen gehst. Du wirst merken, welch einen Druck das erzeugen kann, wenn man zu dem steht, was man gemeinhin sagt.

Viel Erfog!

Der Schweinehund ist eigendlich ein Weichei!

Der ISH ist meist doch ein ziehmliches Weichei. ein oder zwei Tritte (vulgo Laufschritte) und er verzieht sich in die Ecke.
Und wenn das Wetter nicht passt denk dir einfach: "Beim schönen Wetter kann's ja jeder/jede!" (Nach dem Motto bin ich jahrelang mit dem Rad in die Schule gefahren, als ich dann endlich meinen Führerschein hatte wurde ein richtiger Sport draus NICHT mit dem Auto zu fahren)


Uli

Der Schweinehund hat nur soviel Macht über uns wie wir ihm geben!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links