Benutzerbild von Etu58

Nein, nicht bei der Pace, sondern beim Gewicht. Das gab es schon 24 Jahre nicht mehr.

Ich kontrolliere jetzt seit 26.7.12 mein Gewicht durch die Eintragung meiner Lebensmittel im Fddb Ernährungstagebuch.

Ich habe in dieser Zeit 5,6 kg an Gewicht verloren und 3,7 % ab Fettmasse. Es funzt einfach.

Mein Lauftop schlabbert schon :-)

Und, das aller Wichtigste ist, ich fühle mich sehr wohl dabei und kann jeglichen Versuchungen an Kalorienbomben gut widerstehen. Ich merke, dass ich viel "leichtfüssiger" unterwegs bin. Ist ja klar, wenn ich bildlich gesprochen, mir jetzt vorstelle, ich hätte z. B. mehr als fünf 1-Liter Flaschen Wasser am Getränkegürtel hängen, die ich mit mir rumschleppen muss.

Durch das Laufen erwirtschafte ich mir noch Sporteinheiten, die zu meinem Tagesbedarf gut gerechnet werden.

Und alle 3 - 4 Wochen gibt es einen Schlemmertag (refeed day), damit der Stoffwechsel seine Tätigkeit nicht runter fährt.
Dabei überschreite ich auch locker die 100 % Tagesbedarf, das letzte Mal waren es 141 %, ansonsten bin ich bestrebt, nicht mehr als 80 % Tagesbedarf an Nahrung aufzunehmen.

Hochachtung vor solcher Disziplin!

Wie machst Du das? Gerade nach Abnehm-Erfolgen ist es doch viel schwerer, süßen Gelüsten zu trotzen - wenigstens bei mir, wo die "5" nicht vorn steht, sondern an 2. Stelle hinter einer erheblich größeren Zahl.

Glückwunsch!

Heiner

Am Anfang

lieber Heiner, geisterten mir natürlich die Lindor-Kugeln im Kopf herum. Aber wenn man ne Weile stark genug war, werden diese auf einmal uninteressant und wenn man die Erfolge dann auf der Waage sieht, fühlt man sich ja bestätigt.

Merci für deinen Kommentar,

lg Ute

Laufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

Und wenn man einmal davon loskommt

gleich die ganze Packung zu verzehren, dann hat eine Kugel einen extrem hohen Genusswert. Und die kann man sich dann auch ab und an gönnen.

Ein toller Erfolg - aber sieh zu, dass Du nicht untergewichtig wirst!

Ja, da pass ich schon auf

und du hast Recht, eine Kugel kann dann zum Genuss werden. Vorher mussten es auch immer 3-4 sein, da wird einem ja fast schlecht.

Vor allem esse ich jetzt viel bewusster Obst, Salat und Gemüse und sehe auch die jeweiligen Eisenwerte in meiner Tabelle auftauchen, was dazu führt, gezielt eisenhaltige Gemüse zu essen. Soviele grüne Bohnen habe ich noch nie verzehrt.
Mein Ferritin ist doch grenzwertig. Und ich bin Vegi.

lg Ute

Laufen berührt die Sinne, verwöhnt unsere Seele und macht uns stark, das Leben in allen Situationen anzunehmen.

Herzlichen Glückwunsch!

Meine Ernährung sieht seit September 2011 so ähnlich aus, ein tolles Gefühl. Bei mir war es nicht ganz so strukturiert, aber ich kann die Disziplin gut nachvollziehen. Hut ab!

Mir reicht allerdings eine 7 vorne (mit 188cm Körpergröße), wobei ich nur noch knapp über der 6 bin. Bei mir geht es jetzt darum das Gewicht zu halten. Und ja, ich brauche neue Anzüge. Die sind alle zu weit! Wobei das Fett jetzt immer noch schmilzt trotz eines fast konstantem Gewicht.

Schönen Gruß

Sehr interessant

Dein Kommentar hat sich so interessant angehört, dass ich mich auch direkt mal beim dem Ernährungstagebuch angemeldet habe. Auf den ersten Blick sehr unübersichtlich, aber da finde ich mich bestimmt noch rein. Ich möchte endlich wieder eine "6" vorne haben...

:)

was genau ist der sinn von dem "refeed-day" ? kannst du das ein bisschen genauer erklären? :)

glückwunsch zum persönlichen erfolg!!

ich nutze fddb auch sehr gerne, ist im ausland aber leider auch etwas schwierig, entsprechende produkte zu finden ;)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links