Benutzerbild von Monti00

Nach meinem letzten Lauf ging es ja Abends nach Ningbo und dann 2 Stunden über die Dörfer. Der Kunde hatte mir einen Audi A6L geschickt, mit dem war ich dann (mit Verspätung) um 2:15 im Hotel.

Es hatte schon wieder in den Beinen gekribbelt, aber da mein Termin um 8:00 losging habe ich mir das Laufen dann verkniffen. Außerdem ist ja Tapering angesagt für Karlsruhe HM. Also Termine, Termine bis 19:00 (letzer Termin in Shanghai) dann schön Sushi Essen und 2 Stunden ganzkörper Massage.

China Anmerkung: Gar nicht so einfach "nur" eine "normale" Massagepraxis zu finden. Die meisten bieten noch einen Zusatzservice an, für 30-40 Euro Aufpreis.

Am nächsten Morgen dann mit dem Taxi zum "Century Park". Dies ist der größte Park in Shanghai und gut zum Laufen geeignet. Durch die Pflanzen dort kommt mir die Luft dort auch besser vor.

Info zu Shanghai: Ca. 18 Mio Einwohner und richtig viele Autos = Luftverschmutzung. Durch die Straßen würde ich dort nicht freiwillig laufen, da es zu dreckig ist. Ich hatte ca. 25° bei leichtem-mittlerem Nieselregen. Sehr angenehm zu laufen.

Der Park selber ist sehr schön angelegt mit Seen und Flüssen. Eine Runde am äußeren Rand sind ca. 5km. Pro Runde ca. 10 Höhenmeter, also sehr flach. Es war eigentlich sehr unspektakulät dort zu laufen. Ein paar Jogger, mehr Tai Chi begeisterte und da es Regnete auch Fußgänger mit Regenschirmen, aber da die Wege sehr breit waren, kein wirkliches Hindernis.

Bei der ersten Runde leicht verlaufen, aber alles noch ok, bei 5:15er Pace. Sollte mein letzer längerer Lauf vor dem HM sein, also heute wirklich langsam. Alle 400M gab es WCs, 10x mehr Personal als Besucher und alles sehr gepflegt.

Die zweite Runde lief auch sehr gut, die Amerikanische Schule hatte wohl einen Ausflug zum Park gemacht, es waren auf jeden Fall hunderte von Kindern unterwegs (die English sprachen). Pace 5:03, einen Tick zu schnell.

Bei der dritten Runde wollte ich also noch langsamer laufen und habe mich schön entspannt. Hatte nicht genau auf den Boden geachtet und bin dann gleich zu Anfang der Runde auf dem mittlerweile glitschigen Boden über einen Stein gestolpert und umgeknickt. Aua! War es das jetzt mit dem HM? Mit schönen kleinen Schritten weitergelaufen, die Schmerzen haben rasch nachgelassen. Die Schulklassen haben mir zugejubelt und es lief dann wieder gut. Ein leichtes Hungergefühl kam auf, da ich zum Frühstück (Zeitbedingt) nur 40Gramm Schokolade eingeschoben hatte und die jetzt langsam aufgebraucht war. Pace 5:05

Die vierte Runde war noch unspektakulärer, bis auf den stärker werdenden Regen. Ich wollte zurück ins Hotel und daher wurde eine 4:49 Pace daraus. Schön gedehnt und ab ins Taxi. Den Knöchel Gott sei dank nicht mehr gespührt, auch nicht später.

Auf dem Weg zum Kunden bin ich dann leider im Taxi eingeschlafen und der Fahrer hat mich 300M vom Kunden entfernt geweckt und rausgelassen. Ich hatte das erst gar nicht gemerkt und bin dann pitschnass geworden (und wach!). Naja.

Nach dem Kundentermin zurück ins Hotel, Essen, zum Flieger und ab nach Deutschland. Kurz nach 5:00 heute gelandet und direkt ins Büro. Die offenen Punkte abgearbeitet und jetzt schon wieder die Laufschuhe an. Mal gucken wie es heute läuft....

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf mein Bett...

Schönen Gruß

Jamil

4.666665
Gesamtwertung: 4.7 (3 Wertungen)

fahr jaa nicht so schnell,

pass auf dich auf..so, das musste erstmal sein!

es ist bestimmt toll dort zu laufen und die umgebung etwas kennenzulernen, komm gesund wieder zurück, und..gute geschäfte ;-).
aufmerksamer lesen hilft, haha, willkommen zuhause, wie geht es deinem knöchel

Welch eine Disziplin

Hi,

Du schriebst ja, dass Dich Deine vielen China-Reisen und die damit einher gehende Belastung dermaleinst von der Lauferei abbrachten und Du nun konsequent versuchen willst, das nicht wieder geschehen zu lassen.
Ich glaub, Du bist auf einem verdammt guten Weg!
Ob ich das so durchgezogen hätte, wie Du in den letzten Tagen bei all dem "Beiwerk"? Eher nicht!

Also willkommen zurück und viel Erfolg beim Karlsruhe-HM, bei der Vorbereitung kann es (Du) ja nur gut laufen.

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Man, was für eine Woche!!

Allerdings für mich sind dann solche Läufe wie kleine einsame Inseln mit Palmen und Meer, quasi wie ein kleiner Urlaub in dem ganzen Stress.
Solange Du immer wieder diese kleinen Auszeiten einbauen kannst, fällt der "kleine" Lebens- und Arbeitsrest bestimmt erheblich leichter!:o)

Lieben Gruß Carla

Vielen Dank

In der Tat habe ich mich bei dieser Chinareise deutlich besser gefühlt als sonst. Vor allem einen sehr klaren Kopf. Die Schweinehunde in China scheinen zwar größer zu sein, aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Schönen Gruß

Schön dass Du es auch auf

Schön dass Du es auch auf Business Reise geschafft hast laufen zu gehen.
Bei mir waren es Reisen nach China (Wuhan) die mich vor 2 Jahren eine Weile lang vom Laufen abgehalten haben.
Aber als ich dann letztes Jahr wieder nach einem Trainingsplan rannte hielt ich die Läufe die auf dem Plan waren stur ein, egal wo. In Wuhan musste ich zwar ab und zu aufs Laufband weil ich keinen Park fand um Laufen zu gehen.

***

***

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links