Benutzerbild von makesIT

Da ich gestern die Gelegenheit nutzte bei Regen durch den Taunus zu laufen, waren heute Intervalle dran. Mein Plan sah 5*1000m mit Pace 3:50 und Trabpausen von 400m vor. Die Trabpausen vielen mir am leichtesten. Die Intervalle klappten dann mit 3:47, 3:48, 3:49, 3:47 und 3:45 auch ganz ordentlich. Habe festgestellt das ich auf diesen kurzen Strecken eher mit höherer Frequenz als mit Schrittlänge Tempo machen kann.

Morgen abend sitze ich dann wieder im Flieger auf dem Heimflug. Freitag gehe ich maximal etwas die Beine ausschütteln und Samstag steht mit dem Eiderschweiz Marathon mein erster offizieller kleiner Ultra auf dem Plan.

Heute habe ich übrigens genullt, das heißt ich bin seit März letzten Jahres 5000 km gelaufen. Das beste daran sind aber nicht die Kilometer, sondern die lieben Menschen die ich seit dem via Jogmap kennenlernen durfte. Daher freue ich mich besonders auf ein Treffen am Sonntag.

4.25
Gesamtwertung: 4.3 (4 Wertungen)

Soooo rasante Intervalle, *STAUN*

Herzlichen Glückwunsch zu solch flotten Beinen und zu den vielen Kilometern in der kurzen Zeit!!! Wenigstens sind Dir die Trabpausen leichter gefallen, als die IV. Ich hätte mich kaum gewundert, wenns umgekehrt wär;-)
Dein Ultra kann kommen, Du wirst ihn rocken, das ist sicher! Und das Treffen am Sonntag wird auch super, das ist auch sicher;-)

Tame:-)

Die Intervalle klingen doch!

... und viel Spaß auch am WE!
;-)

Stimmt, die Intervalle sind

Stimmt, die Intervalle sind ganz ordentlich! Mensch Heiner, solche wie ich brauchen ein Fahrrad für derartige Geschwindigkeiten.
Viel Spaß beim Eiderschweiz-Mara. In Gedanken bin ich bei euch; viel lieber wäre ich mitgelaufen, aber ich habe Dienst :-(

Viele Grüße von der Schokorose, die jetzt wieder ein schlechtes Gewissen hat, weil sie Intervalle schwänzt. Dafür probiere ich immer mal wieder "das scharrende Pferd" ;-)


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Du bist einfach unglaublich!

Km-Leistung und pace sind überirdisch, du läufst nicht, du fliegst! Unfuckingfassbar... und bist trotzdem einer der netten Menschen, die i c h bei jogmap kennen lernen durfte. Freu mich auf Sonntag...

zausel

>

Sehr ordentlich, aber diese

Sehr ordentlich, aber diese Intervalle passen so garnicht zu deinen PBs. Hau mal auf 10km und HM ne 10minütige Verbesserung raus bei Gelegenheit... :)

... ich arbeite daran ;-)

Gemach, ich arbeite daran. ;-) In wenigen Wochen steht der Lübeck Marathon an. Mein zweiter Marathon, bei dem ich dann eine neue PB laufen will. Den kurzen Ultra am Samstag nehme ich als Ausdauereinheit im Training für Lübeck. Bis zum Mara werde ich auch noch TDL's machen für die Laktatgrenze und Tempohärte und bis dahin wird auch noch etwas angezogen.

Meine 10km-Zeit ist übrigens alt. Da werde ich mal bei passender Gelegenheit die Grenzen neu antesten. Wird aber wohl eher Frühjahr 2013 werden. Habe ich jetzt schon "Bock" drauf. Demmbo macht Spaß. Bis Jahresende kommen aber nur noch lange Läufe. Für Bokel sind deshalb eher Ausdauereinheiten angesagt, als WK über 10km oder HM.


... gelaufen seit März 2011

Ganz ordentlich??

Bei Dir piepts wohl!! Super waren die IV!
Ich freue mich für Dich, Du gaaanz netter jogmapper!
Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum und alles Gute für den Ultra!

Dann erstmal viel Erfolg bei

Dann erstmal viel Erfolg bei der Marathonbestzeit. Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben und mit ner schönen Grundlagenausdauer aus dem Wintertraining im Frühjahr Tempo zu machen, ist doch prima.

Jo, die IV passen nicht

zum Ultra, aber das weißt Du ja selber. Warum eigentlich nicht? Mal Dembo macht doch Spaß - und es hat ja keiner gesagt, dass Ultra = langsam ist.

Inzwischen passt selbst die 5er Zeit nicht mehr zum Tempo. Aber warum sollte man 5er laufen, wenn man Ultra kann und will?

Viel Spaß beim Ultra - und der M-PB (wobei: 3:30h hört sich tiefgestapelt an!).

Stop mal! In ein vernünftiges ...

... Marathontraining paßt ein 10km-Wettkampf aber so was von perfekt. Der gehört da ja quasi mit zu!
Ja, den muß man einbauen. Ja, Samstag nen 10km-Wettkmapf und Sonntag nen 35er mit Enbeschleunigung auf MRT über die letzten 15km passen nicht ganz. Stimmt, die meisten 10km-Wettkämpfe sind Sonntags und Samstag vorher den Langen mit Endbeschleunigung wäre für ne 10km-PB nicht sooo sinnvoll. Muß man halt Kompromisse machen.
Der beste Kompromiss ist Samstag nen 10er Laufen und Sonntag den Langen halt durchzuschlappen. Im Zweifel würde ich den Langen sonst auch Kürzen. Das ist zulässig. Aber auch für nen M braucht man Dembo und das kommt nicht nur von Intervallen, sondern durchaus auch von Wettkämpfen. Und am effizientesten ist der 10er, wenn man so läuft, dass die letzten km wirklich an die K-Grenze gehen. Richtig schöön drücken! Richtig schööön quälen!
Dann tut der Marathon nicht so weh. ;-))
;-)

:-)

... ok, so herum klingt das nach Spaß haben. Meinen Langen mache ich meist Samstags. Aber warum nicht mal einen 10'ner WK am Samstag und Sonntag den Langen? K-Grenze ist das eigentliche Problem. Bislang gehe ich beim WK noch zuwenig an die Grenzen. Denn letztes Jahr hat mir das noch Zerrungen beschert. Dieses Jahr sind die Grundlagen allerdings viel besser. Da geht also noch was. Das Gap zwischen IV im Training und den WK-Zeiten liegt am Mangel an richtigen TDL-Läufen, also bis die Beine brennen. Und die Laktatgrenze zu heben, nutzt dann auch den Mara's.


... gelaufen seit März 2011

Pörfekt...

....und dieses WE machst Du es nochmal andersrum. Am Sa den Ultra und am So lieferst Du Dir mit Uli auf den letzten 10km ein Wettrennen. Der Sieger darf die Braut küssen. Was meist wohl, wie der Uli sich ins Zeug schmeißen wird;-)

Tame:-)

Urlaub

Ja ein Wettrennen mit Uli wäre schon eine schöne Herausforderung. Aber am Sonntag gibt es auch schöne Alternativen.

Noch ein paar fordernde Tempoläufe wollte ich in jedem Fall noch machen vor dem Mara. Von daher waren das erst einmal die letzten IV's dieses Jahr. Als schnelle Einheiten Anfang der Woche kommen nun TDL und Fahrtspiel im Taunus die Hügel rauf und runter, Richtung Tempoausdauer/Härte. Falls sich ein passender 10'er WK im Norden findet wird er mitgenommen. Ansonsten ist das auch ein schönes Ziel für den Frühjahr.


... gelaufen seit März 2011

1. Sonntag im März

Celler WASA-Lauf!!! Das wäre doch nett.

Tame:-)

Dembo macht Spaß

Den 5'er laufe ich 1x im Jahr im Rahmen einer Staffel mit Kollegen. Das macht Spaß und "muß" einfach sein. Nehme ich allerdings mit und habe nicht speziell für trainiert. Der Focus dieses Jahr war die Knochen an lange Läufe zu gewöhnen. Haben sie bislang wunderbar vertragen. Den Bändern und Sehnen wollte ich Zeit zur Anpassung lassen. - Jetzt werde ich langsam darauf aufbauen und Dembo forcieren. Laktatgrenze war bislang kein Thema im Training. Mal sehen was ich damit im nächsten Jahr anfangen kann. Wobei, einen schicken Ulta habe ich im August vor. Da freue ich mich jetzt schon drauf. Also wird's eine Kombi aus Ausdauer- und Dempotraining werden. Bei Ultras habe ich aber erst einmal keine Tempo-Ambitionen. Spaß haben.


... gelaufen seit März 2011

Nett, der Lauf ...

... und in der Gegend sollen ja überhaupt auch nette Menschen leben.

Winterlaufserie HH-Bramfeld

Da kannst Du nach Lust und Laune 1-4 Runden a' 5km laufen. Sonntags früh ist man auch von R. schnell dort. Gut organisiert, flache Strecke.

Ostseelauf,

falls du da nicht den halben in der HH-Mara-Vorbereitung planst...

zausel

>

naheliegend

Danke. Den Tipp merke ich mir auch. Die Läufe sind ja naheliegend.

;-)

Am Ostseelauf habe ich ja dieses Jahr teilgenommen. Das könnte ich auch gut noch mal wiederholen. Ein HM geht ja auch immer in der Mara-Vorbereitung. ;-)

Muß mir für 2013 noch mal gründlich überlegen, wo ich laufe, um es einigermaßen Familienfreundlich hinzubekommen. Bin ja schon in der Woche viel weg. Rüningen zum Beispiel passte dieses Jahr nicht. Aber da hätte ich schon Lust drauf. Der Ultra im August ist auch schon gesetzt. Der Mara in Hamburg. ... 2013 wird auf jeden Fall viel Spaß machen.

Oh jaaaaaaa, Zausel!

Oh jaaaaaaa, Zausel! Der Ostseelauf! Gibt es schon ein Datum? Findet er wieder sonntags statt und dürften wir wieder, am Vortag, so wie in diesem Jahr...?
Eine so wunderbar pottebene Strecke ist es und für den HH-Mara müssen wir ja auch Tempo auf längeren Strecken üben und überhaupt und so.

Ähm, räusper, vielleicht sollte ich erst Herr(n)Schokorose fragen, ob er überhaupt gewillt ist, zu laufen.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links