Benutzerbild von J.D.Rune

[Svens Lauftagebuch] Woche 12 von 12 Roché Leistungsdoping...der Taktik-Fred

Diese Woche ist tapern angesagt. Trotz tapern, wiege ich nur noch 66,2 kg habe ne Mü abgenommen...Nudeln und Reis sind auch nicht mehr das was sie waren..:P

--Vorbereitungsintervalle--

Deshalb heute nochmals 5 x 1.000 m Intervalle im Wettkampftempo.

die dann so liefen:

1 km 03:27,28 mit Gegenwind, wie immer etwas schneller hintenhinaus, reinfinden...
2 km 03:25,27 mit Rückenwind, nicht völlig easy aber den Schlussspurt den ich Automisch mache hätte ich sparen können
3 km 03:26,57 mit Gegenwind, die letzten 200 m waren zu schnell aber auch schwer zu schätzen, alle Zwischenzeiten bewusst nach Plan(21 sek@ 100 m gelaufen passte gut)
4 km 03:30,24 mit Rückenwind, das war nicht meine Leistungsgrenze, bewusst keinen spurt gemacht, Zwischenzeiten passten super und ich ging mit einer HF von 187 von 206 über das "Ziel", das ist zügiger Dauerlaufpace..WTF?
5 km 03:31,77 musste bei 500 m wenden so war der Hinweg mit Gegenwind, der Rückweg mit Rückenwind, ich musste hier noch etwas mehr geben, weil ich bei der Wendung 4 Sek. verloren hatte..
Gesamt: 17:21,13 das wäre doch mal ne schöne 5.000 m Wettkampfzeit oder?

Hatte vor dem Lauf noch 5 x Roché eingeworfen vielleicht ging es deshalb ganz gut durch.
Pausen waren immer 4:00-4:15 min.

--Zwischenzeitenplanung für den WK--

Am Sonntag heisst es ja dann 15 km so schnell es geht zu laufen...alle Planungen die ich mit Zwischenzeiten für eine Runde von 2,5 km Plane laufen auf eine Zeit so um die 54:30 Min hinaus...
So plane ich die Runden von jeweils 2,5 km:

03:45,0 2,5 km 09:22,5
03:40,0 5,0 km 18:32,5
03:40,0 7,5 km 27:42,5
03:35,0 10,0 km 36:40,0 (Das wäre 10 km Bestzeit, ganz nebenbei)
03:35,0 12,5 km 45:37,5
03:30,0 15,0 km Endzeit: 54:22,5

--Taktikplanungen für den WK--

-Es gibt die Variante des Mitgehens, wenn es in eigener Pace ist und nein, da kann mich keiner zu mehr treiben, da mache ich mein Eigenes Ding so wie am Utzenberglauf, es dient einem höheren Ziel...

-Das andere von der Spitze laufen ala David Rudisha. Naja ich und alleine?

-Auch auf die Variante eines Endsprints bin ich Vorbereitet(sage nur Lieblingstraining und extra Einheiten von 200 m Sprints)...von daher kann das Rennen kommen.

Ich werde mit Pulsgerät laufen aber nicht weil ich denke mich zu überfordern, sondern weil ich weiss, dass ich tendenziell dazu neige abzubauen, mich gehen zu lassen und nicht dran zu bleiben, da ist bei mir der Puls ein gute Maßeinheit.

Dieses Baumeln lassen ging mir beim Asklepioslauf so, deshalb hatte ich die Kontrolle und konnte dann zum Teil noch etwas zulegen und wusste, das ich mich nicht rund laufen werde. Da es diesmal am Anfang nur 3:45 sind ist das zügiger DL mit unterer Puls-pace von ca. 177-180. Nach einigen Experimenten und beobachten meiner selbst weiss ich, dass bei mir Puls und Pace super harmonieren. Könnte im WK anders sein, von daher muss ich das mit Vorsicht geniessen.
Was mich noch beruhigt die Anzeichen für Übertraining gibt es nicht, alles ist vermeintlich so wie es sein sollte.

--Fazit--

Bei der Einheit heute spürte ich schon förmlich den Bumps der da noch in meinen Beinen schlummert, wenn ich dann endlich am Sonntag in den Wettkampf gehe. Freue mich darauf, bin gut im Soll!

Urheber/Schreiberling: Sven Burow
Blog: Running Sven | Facebook
Tweet me @OlleBurow

2.4
Gesamtwertung: 2.4 (5 Wertungen)

Was machst du, wenn du

Was machst du, wenn du merkst, dass da vor dir einer meinetwegen 5 Sekunden/km fixer läuft? Riskierst du es, deine Zeitplanung zu modifizieren und bleibst dran oder hoffst du einfach drauf, dass du den hinten raus (wenn er zB konstant 3:40 laufen würde, kriegtest du ihn ja noch) noch abfängst, wenn deine Pace schneller wird?

Hattest ja hier mal ne Diskussion bzgl Gewinnen losgetreten, deswegen würde mich das interessieren, da es in deiner Zeitplanung usw ja nicht auftaucht (was ich auch sinnvoll finde).

der gute Jack sagt mit sogar

der gute Jack sagt mit sogar eine Zielzeit von 52:50 voraus...ne ne, daran mag ich nicht glauben und verlasse mich dann zu guterletzt doch auf meinen Verstand.

Das Problem was ich nur sehe ist, gehst du mit einem mit bis zur 3 Runde(7,5 km)läuft, dann haste die Brille auf, wenn er zum Ziel abbiegt, von daher Plane ich bis 3 Runde ruhig evtl. dran bleiben Vorsprung nicht größer als 70 m, nach der 3 Runde ist auch die Hälfte rum und dann werden Sieger gemacht.

Ein Sieg wäre warlich ein dickes Ding eigentlich dafür, dass ich grade mal seit knapp Anfang des Jahres nach gutem effektivem Plan Trainiere, eine würdige Belohnung. Allerdings wäre auch ein Zweiter ne große Nummer, verfolge ich energisch das Ziel Sub 55 ist mir vielleicht ein größtes Ziel, der Lohn für all die Opfer und Schmerzen, das ist Plan A, Plan B ist die 57:30 min die ich am Jahresende ausgelobt hatte, Plan C 59 Min.

Sollte ich die 55 Min erreichen wäre ich 10 Minuten schneller als letztes Jahr!

Gruß
Sven

http://www.facebook.com/RunningSven

Hui, ich glaub den Plan

brauch ich dann für's nächste Jahr!

Hammer, 10 Minuten auf 15 km. Ich hab ca. 4 geschafft. Aber irgendwie liegen mir die 15er nicht. 10er oder HM geht verhältnismäßig besser.

Viel Erfolg - und lass den Kopf nicht solche Dinge sagen wie "daran mag ich nicht glauben". Der spielt auch eine Rolle - stell es Dir einfach vor und lass es laufen. Watt kütt, datt kütt - und eins Deiner Ziele wirst Du ganz sicher erreichen.

...ich mache nen völlig

...ich mache nen völlig gelassenen, weiss ich doch um meine Stärke. Letztes Jahr war ich da schon aufgeregter. Eigentlich für meine Möglichkeiten auch zu schwach vorbereitet, raus kam, dass ich mich nach etwas mehr als 8 km rundgelaufen hatte.

Diesmal einfach dran beleiben und gucken was geht, vielleicht hat ja der gute Jack Daniels mit seiner Prognose recht. Werden wir sehen, die 55 Min steht mehr ist erstmal nicht relevant und wird dann in Rennen ggf. noch angepasst..

Gruß
Sven

http://www.facebook.com/RunningSven

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links